Mädchen zum Hauptschulabschluss begleiten - (Frage entfernt)

  • Beitrag von Ichdereine ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor aus folgendem Grund gelöscht: Bitte um Löschung. Es hat sich erledigt. ().
  • Hast du entsprechende Erfahrung in den Fächern, um Lernbedarfe diagnostizieren und erforderliche Inhalte vermitteln zu können? Hast du dich mit den Prüfungsvorgaben deines Bundeslandes für den HS- Abschluss vertraut gemacht und beherrschst die erforderlichen Themen selbst gut genug, um nicht bereits rein fachlich zu scheitern? Warum soll dieser junge Mensch ein Jahr lang übergangsweise von dir beschult werden, statt an einer geeigneten Schule, wo erfahrene Lehrkräfte Diagnostik und Prüfungsvorbereitung übernehmen würden?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Ichdereine

    Hat den Titel des Themas von „Mädchen zum Hauptschulabschluss begleiten“ zu „Einmal ist keinmal/“ geändert.
  • Joah, kann dann ja wohl geschlossen werden der Thread. War offenbar mal wieder eine Anfrage der Art "Wehe, jemand wagt es meine Aussagen/Anfrage kritisch zu hinterfragen, dann muss ich ganz erwachsen reagieren!"


    (Nur falls sich jemand fragt, worauf meine "fiese" Nachfrage sich bezogen hatte: Der/die TE hatte geäußert vom AG mit der Aufgabe betraut zu werden eine Schülerin ein Jahr lang in M/D auf den HS- Abschluss vorzubereiten, ehe diese auf eine Schule wechsle, um den HS- Abschluss ablegen zu können. Es war offenbar wichtig, dass der AG dies dem/der TE zutraue, obgleich er/sie keine Lehrkraft sei. Die Frage war, wie nun vorzugehen sei bei der Vorbereitung. Der eigene Ansatz war es Stark-Hefte zu besorgen, um sodann mit der Schülerin zunächst einmal die Grundrechenarten zu besprechen und was Subjekt, Prädikat/Verb (etc.) seien, ehe zu Texten übergegangen werde. Die Art der Nachfrage/Formulierungen ließ meines Erachtens auf ein hohes Maß an Konzeptlosigkeit/Unerfahrenheit schließen, welche mir angesichts des Ziels problematisch erschien.)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Die TE scheint mir schon nicht schreibberechtigt zu sein.


    Ansonsten, ja, da ging es wohl darum, sich hier kostenlos erzählen zu lassen, wie man einen bezahlten Job macht.

    „Kinderlähmung ist grausam, Schluckimpfung ist süß.“

  • Bolzbold

    Hat das Thema geschlossen
  • kleiner gruener frosch

    Hat den Titel des Themas von „Einmal ist keinmal/“ zu „Mädchen zum Hauptschulabschluss begleiten - (Frage entfernt)“ geändert.

Werbung