Ausgelagert: Klimakleber und Selbstjustiz

  • Genauso geht‘s. mir auch. Eigentlich unfassbar, dass nach mehreren Jahren Klassenleitung SuS und Eltern meinen Namen immer noch falsch schreiben.

    Wenig witzig sind auch Beschwerden, ich hätte eine Mail nicht beantwortet. Klar, mit falscher Schreibweise kommen die natürlich nicht an sondern per Mailer Demon an den Absender zurück. Da sollte man dann schon wach werden.

    Es könnte alles so einfach sein - ist es aber nicht.

  • Genauso geht‘s. mir auch. Eigentlich unfassbar, dass nach mehreren Jahren Klassenleitung SuS und Eltern meinen Namen immer noch falsch schreiben.

    Wenig witzig sind auch Beschwerden, ich hätte eine Mail nicht beantwortet. Klar, mit falscher Schreibweise kommen die natürlich nicht an sondern per Mailer Demon an den Absender zurück. Da sollte man dann schon wach werden.

    Ich werde auch manchmal mit nem ganz anderem Namen angesprochen. Ach so wichtig ist mir das nicht, als Lehrkraft hat man nicht den Stellenwert im Leben der Personen den man glaubt zu haben.


    Mir waren meine Lehrer immer ziemlich egal und jetzt als Elternteil interessiere ich mich auch nicht für die Lehrer meines Nachwuchses. Ich weiß die Namen, könnte die aber auch verwechseln.

  • Wenn ich Leute anschreibe, achte ich schon darauf, dass der Name und die Anrede stimmen. Ich finde, das ist ein Gebot der Höflichkeit, so egal könnte mir jemand niemals sein.

    Es könnte alles so einfach sein - ist es aber nicht.

  • Unterdessen bin ich endlich das Politiker-Problem los. Je nachdem mit *welchem* falschen Namen man angesprochen wird, kann das nämlich ganz schön nerven.

  • Mein erster Gedanke: Können die Kinder reicher Eltern nicht woanders Leute nerven als gerade im Berufsverkehr?

    Am Wochenende, wenn die rechtschaffenen Bürgerinnen ihre E-Bikes mit dem PKW in den Wald bringen, um dort 5 km zu „fahren“? Gute Idee.

  • Am Wochenende, wenn die rechtschaffenen Bürgerinnen ihre E-Bikes mit dem PKW in den Wald bringen, um dort 5 km zu „fahren“? Gute Idee.

    Immernoch dämlich, aber besser als im Berufsverkehr. Zumal das am Wochenende in der Regel Freizeitfahrten sind, die im Gegensatz zu Fahrten zur Arbeit teilweise auch anders bewerkstelligt werden können.


    Um dein angebrachtes Klischee zu korrigieren: die fahren nicht mit irgendeinem Pkw in den Wald, sondern mit ihrem SUV.

  • Um dein angebrachtes Klischee zu korrigieren: die fahren nicht mit irgendeinem Pkw in den Wald, sondern mit ihrem SUV.

    Wenn das nur die SUVvies machten, wäre es womöglich auszuhalten. Allerdings kann man körperliche Aktivität auch mit anderen Geräten vermeiden, wie ich oft sehe.


    Zumal das am Wochenende in der Regel Freizeitfahrten sind, die im Gegensatz zu Fahrten zur Arbeit teilweise auch anders bewerkstelligt werden können.

    Fahrten zur Arbeit könnten auch anders bewerkstelligt werden — wenn man wollte.

  • Fahrten zur Arbeit könnten auch anders bewerkstelligt werden — wenn man wollte.

    Lebenszeit ist sehr wertvoll. Klar kann man alles machen, wenn man will/kann. Manchmal gibt es auch keine Alternative. Ich kann auch jeden Tag 100km laufen. Du wiederholst das aber scheinbar einfach nur gerne.

    Wenn das nur die SUVvies machten, wäre es womöglich auszuhalten. Allerdings kann man körperliche Aktivität auch mit anderen Geräten vermeiden, wie ich oft sehe.

    Ich finde so sinnlose Freizeitfahrten ehrlich gesagt deutlich schlimmer. Aber auch hier ist jeder selbst verantwortlich.

  • Nach Thailand radeln klappt dagegen halt nicht. scnr :-D :-D :-D

    11.000 km nach Bangkok, 5 km/h, 8 Stunden am Tag laufen; dann dauert das zu Fuß nur 275 Tage. Geradelt sind das sogar nur 110 Tage (100 km pro Tag). Geht doch.

  • Kuckste youtube. Da ist einiges an Radreisen dokumentiert.

    Mit der entsprechenden Zeit ;-)


    Guggste bei mir: Ich flieg (und radel) nicht nach Thailand und habe Entfernung zum Job und Lage für ÖPNV und Radl optimiert :-)

    Da ärgert es mich schon, wenn ich von dem Thailand-Flug lese, weil die Geschichte ja dem eigentlich hehren Ziel des Klimaschutzes schadet.

  • Lebenszeit ist sehr wertvoll.

    Eben. Deshalb wollte ich sie nicht in einer Blechdose im Stau verbringen.

    Ich kann auch jeden Tag 100km laufen.

    Kann man. Kurzstrecken eignen sich zum Laufen aber besser. Ab 10 km empfehle ich ein Fahrrad. Deutlich höherer Wirkungsgrad.


    Dadurch dass viele Kurzstrecken mit dem Auto gefahren werden, sind die Straßen dicht. Die Langstreckenpendlerinnen stehen umso mehr im Stau. Blöd, weil die so wenig Alternativen haben.

    „Fakten haben keine Lobby.“


    (Sarah Bosetti)

  • Sehr interessant finde ich nocht diesen Satz aus dem Bericht:

    "Ein Sprecher der Letzten Generation verteidigte den nicht gerade klimakonformen Urlaubs-Trip: „Sie haben den Flug als Privatleute gebucht, nicht als Klimaschützer. Das muss man auseinanderhalten.“"


    Das heißt ja, dass die ihre Aktivistentätikeit eher als Beruf sehen. Da ergibt sich für doch die Frage, ab auch schön Steuern und Sozialabgaben bezahlt werden.

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum. :_o_P


    8_o_)Politische Korrektheit ist das scheindemokratische Deckmäntelchen um Selbstzensur und vorauseilenden Gehorsam. :whistling:

  • Eben. Deshalb wollte ich sie nicht in einer Blechdose im Stau verbringen.

    Kann man. Kurzstrecken eignen sich zum Laufen aber besser. Ab 10 km empfehle ich ein Fahrrad. Deutlich höherer Wirkungsgrad.


    Dadurch dass viele Kurzstrecken mit dem Auto gefahren werden, sind die Straßen dicht. Die Langstreckenpendlerinnen stehen umso mehr im Stau. Blöd, weil die so wenig Alternativen haben.

    Ich bin unsicher, ob der letzte Teil nicht vielleicht sarkastisch gemeint sein könnte. Wenn nicht: ein überraschend differenzierter Beitrag, dem ich so sogar zustimmen kann.

  • Ich bin unsicher, ob der letzte Teil nicht vielleicht sarkastisch gemeint sein könnte. Wenn nicht: ein überraschend differenzierter Beitrag, dem ich so sogar zustimmen kann.

    Naja, wenn man die verzerrten Dimensionen außer Acht lässt vielleicht.


    Ich finde eher: Laufen bis 1 km, Fahrrad BIS ca. 10km (ja es geht auch mehr, aber dann wird es zeitlich nicht mehr so attraktiv), danach dann lieber mit Motor egal welcher Art.

Werbung