Beiträge von NRW-Lehrerin

    Das ist eigentlich ein Skandal oder?


    Dann bekommt eine Kollegin, die erst mit 45 ihr Ref. beendet mehr Einstiegsgehalt als ich, die mit 24 ihr Ref beendet hat?


    in nrw ist das nicht so...
    das wird dann nach oben gedeckelt... ich weiß aber auch nicht nach welcher "schlauen" formel die rechnen..
    also in nrw bekommt man definitiv als beamter (ok in nrw kannst du ja eh nur bis 40 verbeamtet werden) mit 45 gerade aus dem ref nicht diese stufe.

    Du gibst dich hier reichlich selbstgerecht.


    Es wurden genug sachliche Argumente genannt, warum man als Lehrer den Ferienbeginn hier nicht noch eigenmächtig weiter aufweichen kann. Die werden von dir aber völlig ignoriert, stattdessen ziehst du das Problem immer auf die Beziehungsebene, weil du offenbar da deine Entscheidungen treffen möchtest. Mach was du willst, aber sei dir bewusst, dass dein Verhalten auf deine Kollegen möglicherweise anders wirkt als du es hier darzustellen versuchst (nämlich nicht als "menschlich", sondern als "lässt aus Bequemlichkeit alles durchgehen und macht den anderen damit die Arbeit schwer").

    naja.. damit kann ich leben. im endeffekt werde ich mich auch für meinen job nicht verstellen.
    ich geh nun mal von mir selbst aus. ich kann mir gut vorstellen, dass einem im stress einmal dinge durchgehen.
    von daher kann ich den vater verstehen.


    ob das als bequemlichkeit gesehen wird.. wen juckts...mich nicht..
    ich werde hier sicherlich mit meiner meinung nicht hinterm berg halten.. egal wie hier die echten,engagierten, sich an die regeln haltenden anderen kollegen das sehen..
    icch muss mit meinen entscheidungen ja auch leben bzw. mit konsequenzen...


    außerdem stimmt es nicht, dass automatisch ein attest verlangt wird.. sondern es heißt, dass bei einem verdacht ein attest verlangt werden kann (dieser verdacht besteht halt kurz vor und nach den ferien).. es MUSS aber nicht.. sondern KANN... wenn ich mich irre... her mit dem genauen gesetzestext...

    naja, ich bin wahrscheinlich zu sehr mensch als lehrer.
    natürlich weiß ich, dass offiziell der sl entscheiden müsste...aber manchmal gehen auch eltern sachen durch.
    der vater hat das kind doch sogar noch zur schule geschickt (nun sollte das kind 2 stunden früher gehen) und es nicht komplett zu hause gelassen.
    von daher denke ich, dass man nicht davon ausgehen kann, dass er das bläuen unterstützt.... naja.. wie auch immer...
    klar, der vater hatte wohl genug stress und keinen bock noch auf eine diskussion mit dem sl... so handelte der vater eigenmächtig, aber m.e. verständlich... wenn man sich nun persönlich betrogen fühlt.. ich würd sagen... ferien genießen.. und vergessen.....

    befremdlich hin oder her...
    ich seh es doch deutlich entspannter... ja ich bin lehrerin....
    wo kein kläger da kein richter... ich denke manchmal kann man durchaus auch als lehrer ein auge zudrücken..


    man ist doch schließlich auch ein mensch....und da es eine formale entschuldigung gibt... kann ich das fehlen durchaus als entschuldigt abhaken...

    ganz ehrlich...
    ich würd das kind gehen lassen... klar ist es nicht gerade freundlich mehr oder weniger nicht gefragt zu werden, aber deshalb ein fass aufmachen...
    find ich auch übertrieben....
    naja... typische beamte eben.. alles muss formal korrekt sein...


    nächstes mal sind die eltern dann schlauer.... dann ist das kind dierkt krank.....

    die freigabe ist der erste schritt.
    jetzt kannst du nur hoffen, dass sie auch eine schule finden die dich braucht (du wirst ja einen neuen ort angegeben haben).
    wenn du sicher gehen willst kannst du mit der freigabe selbst losziehen und schulen die du gerne hättest abklappern in der hoffnung, dass sie bedarf haben und dich anfordern.
    im normalfall wird dir eine schule in deinem ortsbereich den du angegeben hast zugewiesen.
    so wars bei mir.
    bei meiner kollegin wars halt blöde gelaufen, weil sie hatte die freigabe, aber keine schule die sie wollte/brauchte in ihrem wunschort.. also musste sie einen erneuten versetzungsantrag stellen.. zum nächsten termin.. und wollte sich dann aktiv um eine aufnehmende schule bemühen.

    danke für die info. mensch, da hatte ich gedacht, dass das mit angerechnet wird.
    bei meinem mann war es nämlich so (allerdings umgekehrt.. er hatte vom 01.02. als vertretungslehrkraft gearbeitet und dann ab dem 23.08 als LAA).
    da bekam er weihnachtsgeld für 11 monate, da er so lange ohne unterbrechnung im öffentlichen dienst war.


    also ich finds gut, wenn man mal hier jemanden hat der ahnung vom geld hat :-))


    danke für die info.


    lg


    darf ich dann direkt mal fragen wie das bei mir genau aussieht. ich bin nämlich seit dem 15.09.2011 in elternzeit. bis dahin habe ich voll gearbeitet. wieviel weihnachtsgeld gibts denn dann für mich? ich bin vergbeamtet ( A12 /6 / Steuerklasse haben wir ab dem 01.09. gewechelt. davor wa ich 3 jetzt 5)

    was lässt dich denn zweifeln?
    ich selbst war in bochum und war super zufrieden.
    natürlich kann man immer an einen FL geraten mit dem man nicht so gut auskommt wie mit anderen, aber prinzipiell kann ich nur gutes berichten.
    wir hatten ein sehr schönes hauptseminar, nette Fl und treffen uns auch heute noch.. 5 jahre nach dem ref.. und die fl kommt auch.


    welche fächer hast du denn?


    lg

    ich bin ein mann, deswegen kein mutterschutz

    sorry mein fehler *lach* irgendwie war ich beim thema elternzeit und elterngeld immer bei frauen wobei das ja totaler quatsch ist (man, man, man, irgendwie hat man doch noch seine komischen vorstellungen im kopf ohne es zu merken).
    also zum thema elterngeld. wie gesagt du kannst, falls es probleme geben würde, einmal die zeit ändern ohne angabe von gründen. ich würd aber erst einfach mal an der elterngeldstelle anrufen. aus meinen erfahrungen sin die sehr nett und können sicherlich zur not auch was schnell ändern, wenn es da nur um so ein paar tage geht.


    lg

    1. Monat vom 17.10 - 16.11, obwohl Geburt des Kindes am 22.09


    da bekommst du doch noch ganz normal deine bezüge. du bist doch dann noch im mutterschutz (8 wochen nach der geburt deines kindes + die zeit die du vorher nicht nehmen konntest, da dein Kind früher zur welt gekommen ist).?
    während der mutterschutzfrist gibt es eh kein elterngeld.merkwürdig finde ich das.
    man kann den bezugszeitraum des elterngeldes eh 1x ohne angabe von gründen ändern (hatte ich gemacht, als ich erfuhr, dass ich schon wieder schwanger bin). ging völlig problemlos. von daher würdest du dann natürlich geld bekommen.
    aber wie gesagt.. das mit dem mutterschutz geht doch eh vor. da DARFST du doch auch gar nicht arbeiten.

    ich hab damals, als ich wusste wo ich hinkomme, direkt bei der schule angerufen und gesagt, dass ich gerne schon mal vorbei kommen würde, falls es zeitlich bei der schule passen würde.
    dies ist damals gut angekommen, denn die schule selbst wusste von meinem kommen noch nichts, da das seminar sie noch nicht informiert hatte.
    ich hatte von anfang an ein sehr guts verhältnis zu meinen kollegen und der schulleitung.
    ich kann bis heute nicht nachvollziehen wieso die 2 LAA vor mir sich da nicht wohl gefühlt haben.
    für mich war die ref zeit die schönste zeit bis jetzt.


    also ich würds wieder so machen.

    hmm, ich war im letzten jahr auch bis zum 12.09 angestellt (mit voller stundenzahl) und wurde dann verbeamtet. ich musste die 300€ voll zahlen.
    naja gut.. ich hatte eh rechnungen die sich mittlerweile auf mehr als 15.000€ belaufen....ich wusste vorher nicht, dass eine schwangerschaft sooo teuer für die pk wird...
    ich hab ja schon für jede vorsorge fast 500€ gelatzt.. dann noch zusätzliche untersuchungen die nötig waren usw....


    naja, im endeffekt waren dann die 300€ noch günstig im vergleich.. was mich nur total ärgert... selbst bei der entbindung hatte ich 130€ selbstbeteiligung...zu den 300€... da kam der zweibettzimmerzuschlag von 15€ pro tag.. und dann noch mal 10€ pro tag für den wahlarzt.. ich frag mich welcher wahlarzt.. die chefärztin hab ich nie gesehen... von daher... naja.. ich ärger mich immer über die ganzen kleinigkeiten die man noch nebenbei zahlen muss... da wär ich froh, wenn es nur 10€ im quartal wären und ich meine ruh hätte... naja.. anderes thema.. wenn man darüber nachdenkt... besser nicht.


    naja.. um sicherzugehen kannst du es ja einreichen.. aber ich vermute, dass du nichts bekommst. aber versuchen kann man es natürlich.

    das ref wird als zeit auch mitgerechnet, aber wie das dann gerechnet wird weiß ich leider nicht.
    bei meinem mann wars umgekehrt. er war vom 01.02 angestellt bis dann das ref am 23.08. angefangen hatte.
    er bekam weihnchtsgeld für 11 monate, aber wie der satz genau berechnet wurde weiß ich leider nicht mehr.


    es wird dann wohl etwas mehr werden wobei du natürlich beachten musst, dass das weihnachtsgeld brutto deinem monatslohn zugerechnet wird und du dann evtl. höhere steuern und sozialabgaben zahlen musst.
    was nett raus kommt hängt ja von mehreren faktoren ab.


    lg

    hallo,


    leider wird die pauschale nicht anteilig berechnet. diese hoffnung hatte ich auch im letzten jahr als ich erst mitte september verbeamtet wurde.
    sprich du musst 300€ selbst zahlen. du bekommst also nichts von der beihilfe, wenn deine arztrechnungen 600€ hoch sind (falls du zu 50% beihilfeberchtigt bist), da die hälfte die pk übernimmt und die andere hälfte die beihilfe. wenn du also arztrechnungen hast die zusammen (also beihilfe und pk) nicht mal 300€ hoch sind bekommst du nichts.



    lg

    denn 80% pauschal sind natürlich falsch, weils auch von der Entgeldstufe abhängt


    da aber vertretungskräfte nach E 11 eingestuft werden sind die 80% in diesem fall natürlich richtig... das gilt schließlich für E9-E11.... kenne keinen der fertig ist und weniger bekommt.. da die TE im prim bereich ist gabs ja keine möglichkeit nach oben... von daher war meine antwort schon richtig.....

    ich glaub du machst dich unnötig verrückt.
    die werden die punkte addieren und feddich.
    der beamte aus arnsberg wird sicherlich nicht alle eheähnlichen lebensgemeinschaften überprüfen.. wie auch...daran haben sie auch überhaupt kein interesse.
    den einzigen den es ärgert sind mitbewerber ohne sozialpunkte..aber denen musst du ja nicht auf die nase binden was du angegeben hast:-)

    ich spar mir mal den moralapostel, da man oft einfach auch gucken muss wo man bleibt.
    also was hast du denn zu verlieren?
    du meldest dich dort an und gibst es im bogen an.. kann eh sein, dass du dort länger als 6 monate gemeldet sein musst. ist glaub ich von bezreg zu bezreg unterschiedlich..
    und dann schaust du was passiert..
    vorbeikommen wird keiner von der bezreg.. steht doch in keinem verhältnis der aufwand zu dem einen punkt. und reinlassen musst du die eh nicht...aber da kommt auch keiner.
    da würd ich mir keinen stress machen. ich glaub eh seit man schon 1 punkt bekommt nur weil man mit seinem freund/in zusammen lebt geben da eh viele an.
    aber gibt es für herenamtliche tätigkeiten nicht mehr als 1 punkt.. ich mein ja... hast du da noch mal nachgeschaut?


    ich würds versuchen.. ganz frech..jaja sollen hier alle mit ihrem "oh, wie kannst du so unehrlich sein.. wie willst du ein vorbild für deinen schüler sein" gequatsche kommen...


    lg


    ps. ich war auch in bochum. super seminar. kann ich nur empfehlen.. welche fächser haste?

Werbung