Beiträge von Siobhan

    Die Schnelltests, die die Behörde uns aktuell schickt sind (obwohl angeblich sehr sensitiv) einfach nur grottig. Die Kleinen bekommen die „Stöpsel“ oft nicht alleine drauf gesteckt und viele sind falsch positiv oder es tut sich einfach nichts. Das ist auch beim Dienstherren angekommen und es gab eine Mail: Anwenderfehler, Flüssigkeit besser schütteln. Also mit anderen Worten: Die Test seien toll, wir nur zu doof.

    Wenn mein Privatpostfach genutzt wird (welches ich vor Zeiten mal angegeben hatte als das berufliche den Geist aufgegeben hatte) dann ist es schwer, das zu ignorieren. Es ist aber ein Grundsatzproblem, da man gerne auch angerufen wird. Ätzend.

    Ich ärgere mich, dass ich mit Emails bombardiert werde und man eine umgehende Antwort erwartet obwohl ich krank zuhause sitze. Das ist so ein Dauerzustand. Nicht die Krankheit sondern der Umstand, dass man davon ausgeht Person XY habe “doch nur”und könnte doch “schnell mal”. Same procedure zu jeder Zeit in den Ferien. Oder abends. Die fehlende Wahrnehmung, man habe sein Leben um die Schule herum zu planen.

    Arzttermin um 15 Uhr und keinen Unterricht dann und keine Termine sonst? Unerhört, dass man sich die Zeit nicht für spontane Absprachen generell frei nimmt. X/

    Mich ärgert, dass ich aufgrund dieses ungünstigen Klimas manchmal nicht gerne zur Arbeit gehe.

    Ich habe es mal “gewagt” mir in der Lehrerküche eine Kopfschmerztablette zu gönnen und wurde daraufhin vor allen zurecht gewiesen, dass ich mich nicht professionell verhalten würde. :angst:

    Es ging übrigens nicht um die Tatsache, dass ich trotz Kopfschmerzen anwesend war sondern nur darum, dass ich es gewagt hatte mir anmerken zu lassen, dass es mir nicht gut ging. Tja…

    Es gibt in Hamburg ein festes Kontingent für Konferenzen und Fortbildungen. Dann, ganz grob gesagt noch die Funktionsstunden und die Unterrichtszeit. Alles was man macht bekommt einen Zeitfaktor, die sog. WAZ, also die Wochenarbeitszeit.

    Steckt eine Aufgabe nicht in einem der genannten Bereiche, was man übrigens auf seiner Abrechnung gut sehen kann, wenn der Stundenplaner das Programm bedienen kann, dann ist was faul. Wir haben die Lehrerarbeitszeitverordnung und die kann man nicht einfach aushebeln.

    Man kann aber eine Aufgabe bei verschiedenen Personen anders abrechnen, wenn sie von vorne herein nicht klar zuzuordnen ist.

    Ich bin Stundenplanerin in HH und in der Schulleitung. Ganz spezielle Fragen auch gerne per PN. 😁

    Ich war seit 2004 in der GEW aus genau den Gründen (Versicherung) und auch wegen der anderen “Bonbons”. Letztendlich bin ich versicherungstechnisch jetzt besser aufgestellt und habe mehrfach erleben müssen, dass KollegInnen gerade in Rechtsfragen von der Gewerkschaft hängen gelassen wurden. Ich bin ausgetreten, da ich mich letztendlich auch nicht mehr mit den Grundsätzen identifizieren konnte.

    Die Grundschule war toll, ich mochte meine Klassenlehrerin und die Kinder. Meine Stippvisite auf dem Gymnasium war dann echt traumatisierenden. Als Arbeiterkind bin ich nicht in den „inneren Kreis“ gekommen, war der „Exot“. Auch wegen des Musikgeschmacks, dem „Nicht-angepasst-sein“. Dann auf der Gesamtschule war es wieder ok, ich musste viel Stoff aufholen und die Oberstufe war super. Da bin ich echt gerne zur Schule gegangen.

    Wir haben doch auch eine Impfpflichtige (oder die Pflicht eine Immunität nachzuweisen) für Masern. Erst Anfang des Jahres hat die Schulbehörde einen „netten“ Brief geschickt und mit personalrechtlichen Konsequenzen gedroht. Da hatte ich alles schon nachgewiesen und mich über das unfreundlich direkte Wording etwas gewundert. Da regt sich auch niemand auf. Oder wenige.

    Dann können die von mir aus gleich auch eine Impfpflichtige gegen COVID 19 hinterher schieben.

    Individuelle Impfentscheidung hin oder her, aber wie soll denn der Weg aus der Pandemie aussehen ohne zu impfen? Momentan sehe ich da ehrlich keine andere Lösung.

    Impfen ist ja auch eine solidarische Entscheidung.

    Ich habe bei meiner 2. Impfung einen QR Code bekommen, allerdings funktioniert der nicht. Beide Apps nehmen ihn nicht an. Denke, dass das daran liegt, dass die Impfung etwas her ist. Jetzt warte ich erstmal ab, ob mir etwas zugeschickt wird (soll ja in Hamburg so sein) und sonst marschiere ich zur Apotheke.

    Siobhan: Das ist die krudeste Geschichte, die ich im Kontext von Schule jemals gehört habe. Wie ist das Klima an eurer Schule sonst so? Das kann doch im Prinzip nicht gut sein, wenn dort jemand herumläuft, der so denkt und spricht. Und ich dachte wirklich, ich hätte schon einiges erlebt, aber das schlägt echt dem Fass den Boden aus. Ich wüsste nicht, ob ich in einem solchen Umfeld dauerhaft arbeiten könnte. Aber vielleicht gehören solche Bemerkungen bei euch auch nicht zum Alltag. Dennoch: Das Ganze lässt tief blicken. Wes Geistes Kind mag so jemand sein? Ich staune.

    Das Ding ist, dass ich noch nicht lange da bin. Ich kann es also noch nicht einschätzen, ob das Standard ist und war echt geschockt. In meiner jetzigen Aufgabe bin ich Anfängerin und das gibt mir echt zu denken, ob das der richtige Schritt war. Aber das ist jetzt hier OT. Ich will den Thread nicht kapern.

Werbung