Beiträge von Whatsup

    Liebes Forum,


    eine Kollegin hat einem Gymnasium (NRW) das o.g. Gedich tBorcherts als Gegenstand der Nachprüfung gewählt.
    Es handelt sich hierbei um die Versetzung von Klasse 8 in die 9. Aufgabe war die Interpretation des vorliegenden Gedichts.
    Der Schüler ist relativ jung (14 Jahre alt geworden)- in Anbetracht des Vokabulars und der inhaltlichen Ebene: Ist es angemessen?


    Ich freue mich über eure Meinung!


    LG

    Liebes Forum,


    viele Auslandsschulen möchten gerne von potenzielle ADLK´s vorab Initativbewerbungen haben.
    Ich habe diverse abgefasst und versendet. Nun gibt es eine Anfrage einer Schule,
    an der ich auch sehr interessiert wäre. Da möchte ich gerne nochmal den Inhalt überarbeiten und perfektionieren.
    Gibt es ADLK ´s oder Ehemalige die mir ein paar Tipps bezüglich des Inhalts geben können?


    LG

    Hallo zusammen!


    Diverse Institutionen nehmen an der didacta teil. Ich bin daher jeweils auf die Internetseiten dieser gegangen und habe tatsächlich
    eine Eintrittskarte (via mail) kostenlos erhalten ^^ . Gilt nur für einen Tag- aber das ist absolut ausreichend.


    Viele der Institutionen schmeißen regelrecht um sich mit den freien Eintrittskarten, daher einfach mal ein paar Seiten durchstöbern.
    Viel Glück!


    LG

    Hallo :)
    Ich befinde mich zur Zeit mitten im Prozess: Anfang Februar findet mein auslandsschulfachliches Kolloquium in Köln statt.
    Gleichzeitig bin ich schon in Kontakt mit einigen Schulen, welche wirklich gute Arbeitsbedingungen anbieten. Darauf freue ich mich schon riesig!
    Dennoch: Man bindet sich schließlich drei Jahre- das muss gut durchdacht sein.
    Für mich ist es sehr wichtig gewesen, meinen Beamtenstatus zu bewahren. Ich habe keinen Anspruch auf meine "noch" Stelle,
    was aber nicht schlimm ist. Für mich persönlich war es wichtig, die klassische Lehrerbiographie zu durchbrechen.
    Ich finde es toll, dass Lehrpersonen solche Möglichkeiten haben:) Kolleginnen, mit Auslandserfahrung kommen mit Eindrücken und Erfahrungen
    zurück, die sehr wertvoll sind.


    LG

    ...wobei ich an einer Dt. Schule war, da tummelten sich auch eine Menge Kinder Einheimischer, deren Familien diese Schule als private Alternative zu (ihrer Meinung nach) schlechten staatlichen Schulen mit hohem Migrantenanteil nutzten. Diese Kinder hatten keinen Bezug zu Deutschland, Frühblühern und sonstigem Lehrplaninhalt und hassten die Deutsche Sprache regelrecht :(
    Möge sich das im Laufe des Erwachsenwerdens und Freundefindens noch geändert haben. Internationale Kontakte sind vermutlich immer förderlich...

    Darf ich fragen in welchem Land das war?

    interessant, darüber hab ich noch nie nachgedacht. Wieso sollten Deutsche Schulen einen Gewinn bringen und wenn, welchen? Ich dachte bisher, dass dort in erster Linie Kinder unterrichtet werden, die Deutsch als Muttersprache haben und nicht dauerhaft im jeweiligen Land leben.

    Weil beispielsweise gesandte Lehrer neben den Auslandsbezügen zusätzlich Inlandsbezüge erhalten und vor Ort nicht nur Muttersprachler unterrichten. Ein Viertel der SuS sind "Einheimische", das heißt streng genommen hat die Bundesrepublik in diesem Punkt "nichts" hiervon.
    Ich denke jedoch dass die Investition in Ordnung ist, da Auslandsschulen ein Stück Förderung der deutschen Sprache und Kultur im Ausland sind und daher immer lohnenswert. Somit unterstützen die Schulen doch die Auswärtige Kultur- und BIldungspolitik, oder?

    Hallo zusammen,


    was ist eure Meinung zum Auslandsschulwesen?
    Findet ihr Deutsche Auslandsschulen sinnvoll und gewinnbringend oder eher überbewertet? Unter einigen online Zeitungsartikeln finden sich immer
    mehr ablehnende Kommentare, da diese sehr kostenspielig seien und keinen direkten Gewinn für Deutschland darstellen.
    Mich interessiert die Meinung von Kolleginnen und Kollegen in diesem Zusammenhang.
    Ich bin gespannt auf eure Meinungen!


    LG


    :)

    Hallo zusammen,
    ich habe eine Frage bezüglich ADLK’s in den USA. İch habe diese an das BVW gestellt, jedoch keine Rückmeldung erhalten... Vielleicht könnt ihr weiterhelfen?
    Wenn ich als Deutsche in den USA meinen Dienst als ADLK antrete möchte ich meinen Mann (türk.Staatsbürger) natürlich mitnehmen:-)
    Ich erhalte meinen Dienstpass mit Visa- doch was ist mit ihm? Bekommt er überhaupt eine Arbeitsgenehmigung oder muss der arme zu hause hocken?
    Er ist in der IT-Branche- er würde dieses Opfer bringen und mitkommen, aber nichts tun ist nichts für ihn..


    Lg

    Hallo zusammen,
    ich danke zunächst für diesen Beitrag! Du redest mir aus der Seele, mir geht es genau so!
    Es ist mein siebtes Jahr nun an der Hauptschule- und der ehemals als Traumberuf definierte Job fängt an, an allen Ressourcen zu nagen.
    Ich möchte diesen Beruf noch viele Jahre machen, daher habe ich beschlossen, ein Sabbat Jahr zu beantragen, auf welches ich mich schon richtig freue. Meine Kollegin, die diesen Sommer in den Ruhestand geht sieht einfach nur super aus. Sie sagte mir, dass sie regelmäßig ein Sabbatjahr eingelegt hat, um sich zu regenerieren. Das sieht man ihr auch an.
    Einfach mal ein Jahr weg und mit neuen Eindrücken zurückkehren. Ich denke so werde ich mit diesem Problem zurecht kommen.


    LG
    Whatsup

    Hallo zusammen!


    Zu dem Thema wurde schon viel geschrieben, ich hoffe ich kann hier nochmal explizit Zahlen in Erfahrung bringen.
    Ich (Beamtin/A12 Stufe 6/ledig) beantrage nun ein Sabbatjahr und plane ein wenig die Finanzen. Bei dem 2/3 Modell, welches ich beantragen werde,
    kann ich mit ca.2000 Euro rechnen, oder?
    Was passiert wenn ich in den kommenden zwei Jahren heirate? Wird die ganze Sache angepasst, da ich dann ja mehr verdiene?!
    Ich habe gelesen, dass man bei Verzicht alles zurückzahlen lassen kann. Passiert das tatsächlich in zwei Raten?


    Lg
    whatsup

Werbung