Beiträge von Lindbergh

    Nymphicus: Aus zwei Gründen:

    1. Bei den Erstimpfquoten lag Deutschland die Tage immer noch außerhalb der Top 20. Das könnte man als "stabil" bezeichnen, ein Aufstieg ist da aber nicht erkennbar.

    2. Deutschland erlebt immer wieder Rückschläge beim Impfen. Gleichzeitig können die Frontreiter sogar persönliche Rekorde erzielen und selbstgesetzte Ziele übertreffen. Diesen Sportsgeist sehe ich in Deutschland nicht.

    Biden/Johnson: Jo, wir sind schneller durch als wir eh sein wollten mit dem Impfen. Setzen wir uns einfach noch ambitioniertere Ziele!

    CDU (Merkel?): Wir versuchen es gar nicht erst, schneller zu impfen. Lieber Ferien verschieben, weil das auch so viel bringt!

    Vor der Einschränkung würde ich mal behaupten, dass es bei allen Impfstoffen deutlich mehr Nachfrage als Abgebot gab. Die Nachfrage nach AZ wird jetzt geringer ausfallen, aber es wäre interessant, zu wissen, ob sie noch das Angebot übersteigt oder nicht mehr.

    Ich habe vorhin gelesen, dass jemand vorschlägt, Angela Merkel solle sich mit AZ impfen lassen, da viele Deutsche ihr vertrauen und das ein gutes Zeichen nach außen wäre. Ich denke, dass hierfür jetzt der richtige Zeitpunkt wäre.


    Lehrerin2007: Es gibt 2 Möglichkeiten bei Ablehnung:

    1. Ein anderer Impfstoff wird angeboten.

    2. Der Impftermin wird nach hinten verschoben.

    Herr Laschet gab gestern ein Interview, in dem er sagte, dass man doch AZ frei von Prioritäten anbieten solle, sodass Individuen selbst entscheiden können, ob sie damit geimpft werden möchten oder nicht. Es gebe Fälle Vorerkrankter, deren zu befürchtete Nebenwirkungen durch Corona schlimmer seien als durch die Impfung, und AZ sei ja ein sehr wirksamer Impfstoff.

    Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber icb finde diese Rede gar nicht gut, da sie die falsche Botschaft vermittelt. Es klingt zu sehr nach "Stellen Sie sich nicht so an!", wobei ich der Meinung bin, dass man durchaus den Anspruch an seine Gesundheit haben sollte, dass man sich nicht mit dem "geringeren Übel" bzw. mit etwas impfen sollte, bei dem bis zuletzt große Unsicherheitem bzgl. Nebenwirkungen bestehen. Gerade dann sollte man lieber auf Nummer sicher gehen. Das dann auf die Bürger abzuwälzen... Eine ältere Person, die früher weder als Arzt noch Apotheker arbreitete, kann die Wirkungsweise eines Impfstoffes doch gar nicht einschätzen und durch solche Aussagen zu falschen Entscheidungen motiviert werden.

    Wird sich zeigen. In Offenbach (am Main, direkt neben Frankfurt am Main) gibt es ab morgen wieder eine Ausgangssperre ab, ich glaube, 21 Uhr. Mal sehen, wie das bei denen läuft.

    Offenbach am Main hat viele soziale Brennpunkte. Es würde mich nicht überraschen, wenn der Eine oder Andere trotz Ausgangssperre sein Glück probieren wird :/ .

    Ich bin durchaus geduldig, aber irgendwann ist der Punkt erreicht, zu sagen, dass diese Belehrungs- und Stichelungsversuche aus Richtung mancher User irgendwann nerven und ich höflich, aber bestimmt darum bitte, sie in Zukunft zu unterlassen. Gerade die User, die schon länger hier sind, wissen doch inzwischen, wie jeder hier so tickt, und da gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder die Leute so nehmen wie sie sind oder einfach die Beiträge zu überlesen!

    Wenn du aber diese Reaktion beim ersten Mal nicht hattest, warum sollte sie dann beim 2. Impfen kommen? Ich bin zwar kein Experte, aber ich finde es unlogisch, wenn die Immunreaktion dann erst beim 2. Mal käme und beim 1. Mal nicht?

    Ich meine mich zu erinnern, dass es hier mal hieß, dass es bei manchen Impfstoffen nicht ungewöhnlich sei, wenn beim 2. Mal stärkere Nebenwirkungen als beim 1. Mal auftreten. Genaueres weiß ich nicht, aber das fällt mir gerade dazu ein. Vlt. weiß Nymphicus mehr dazu!

    Es gibt eine Ausgangssperre.

    Von 21 Uhr bis 5 Uhr.

    Und in einer Stadt mit 200 000 Einwohnern gibt es nachts 2 Polizeiautos die Streife fahren.

    Da geht es denke ich eher um "offensichtliche" Verstöße also Kneipen, in denen illegal Partys gefeiert werden oder so. Ich glaube kaum, dass kontrolliert wird, wenn Teenager Jeremy-Pascal zum Zocken seine 5 besten Kumpels zu sich nach Hause einlädt. Bei einer Hausparty, bei der der ganze Jahrgang kommt, mit Musik und co. könnte es natürlich wieder anders aussehen.

    Ich finde es übrigens gut, dass es in Großbritannien insgesamt 10 Gruppen statt wie hier nur 4 gibt, da man hierdurch schneller die Fortschritte in der Impfkampagne sieht.

    Ich habe das hier gefunden:

    1. Gruppe: staff working in care homes for older adults

    2. Gruppe: frontline health and social care workers

    [...]

    6. Gruppe: Adults aged 16 to 65 years in an at-risk group


    Darunter müssen eigentlich auch diverse jüngere Frauen fallen, eben wie auch die betroffenen jüngeren Frauen der deutschen Gruppen 1 und 2.

    Schmidt: Ich nutze hier mein Recht auf informationelle Selbstbestimmung genau wie es jedem User hier offen steht, mehr oder weniger persönliche Daten von sich preiszugeben. Mir wurde erst vor einigen Monaten so richtig bewusst, wie leicht es ist, Rückschlüsse auf meine Person hinter dem Account zu ziehen. Zum aktuellen Zeitpunkt möchte ich das einfach nicht und bitte darum, das zu respektieren. Vlt. sehe ich das in der Zukunft noch einmal anders.

    Lindbergh

    Und was ist, wenn es DEN Hotspot im Moment gar nicht mehr gibt. Es ist die Summe der Kontakte.?
    Und für Experimente ist es im Moment sehr gefährlich.

    Kann sein, aber wenn es nicht unter wissenschaftlichen Maßstäben untersucht wird, werden bzw können wir es gar nicht wissen. Saarland ist ein eher kleines von 16 Bundesländern. Ich denke, dass wir das Risiko eingehen können. Das Ziel ist doch die Rückkehr zum Alltag und da ist ja die Frage, wie das organisiert werden soll.

    samu: In sozialen Netzwerken wird gegen das Saarlandprojekt gehetzt. Auf der anderen Seite denke ich mir: Wie soll man je herausfinden, wo die Hotspots sind, wenn man es nicht einfach mal untersucht?


    chemikus: Bei uns im LK wird derzeit ein niedriger einstelliger Anteil aller Fälle intensivmedizinisch behandelt. Ich weiß nicht, ob das vergleichbar mit anderen Regionen ist.

    Stimmt, Konkretem weiche ich aus persönlichen Gründen aus. Fing ich vor einigen Monaten so an, weil ich merkte, dass ich zu viel Persönliches, womit sich womöglich auf meine Person hinter dem Account schließen ließe, schrieb.

    Nur so viel: Jemand, der null mit Make-Up anfangen kann, würde sich eher nicht in einem Beauty-Forum anmelden, oder ;) ?

Werbung