Beiträge von llindarose

    Ich würde auch auf jeden Fall das Senckenberg Museum auf den Plan setzen. Kostenlos wären für die Schüler das jüdische Museum und das Museum für moderne Kunst. Der Palmengarten ist sehr schön und der Flughafen ist auch ein Besuch wert. Die Schwimmbäder sind für Kinder auch umsonst

    Hallo,


    Ich wollte mal fragen, wie es hier mit geboosterten 5-12 jährigen aussieht. Es gibt dazu ja keine Empfehlung. Habt ihr einfach bei den Kinderärzten nachgefragt, ob sie boostern würden?

    Wir überlegen, ob wir unsere Tochter jetzt boostern lassen, wenn wir einen Arzt finden, oder bis Herbst warten, wenn ein hoffentlich angepasster Impfstoff da ist.

    Falls jemand einen Arzt kennt, der in Hessen Kinder boostert, darf er mir gerne schreiben.


    Ist im falschen Forenbereich gelandet, sorry

    Nein, noch nicht. Aber wie ist wisst, braucht meine Schule da auch immer länger.

    Allerdings ist unser Inzidenz heute gefallen. Die sehen uns bestimmt schon auf dem Weg in die richtige Richtung.

    @Schnmeili betrifft die Klassendurchmischung bei euch auch die Nachmittagsbetreuung?

    So, bei uns war es Corona technisch ja die ganze Zeit recht entspannt. Jetzt haben wir knapp zehn Prozent positive Schüler. Eine Klasse hat nur noch vier Kinder anwesend. Diese Woche sind Zeugniskonferenzen in Präsenz.

    Ich bin bei folgendem Fall nicht sicher, könnt ihr mir helfen? In die Klasse meines Kindes geht der Bruder eines positiv getesteten Mädchens. Darf dieser Bruder am Montag in die Schule kommen? Ich bin der Meinung, dass er in Quarantäne bleiben muss, da er nicht geboostert ist und seine Zweitimpfung länger als 3 Monate her ist. Sehe ich das richtig?

    Ja, wenn die Zeitimpfung mehr als zwei Monate her ist, muss er in Quarantäne. Die beträgt bei Schulkindern fünf Tage. Ich bin mir nicht sicher, ob sie automatisch endet oder ein Test gemacht werden muss.

    Ich beneide sie die Engländer schon lange um den dortigen Umgang mit der Pandemie.

    Ja, die Maske schützt, aber die Maske stört mich und viele andere eben auch. Ich hoffe, wenn wir den Höhepunkt der Omikron Welle überstanden haben, kommt hier auch das Ende der Maskenpflicht

    Ach, ärgere dich nicht darüber. Ein Monat ist in der aktuellen Zeit doch so wie früher ein Jahrzehnt..

    Glaubst du daran wirklich?

    Hier kommen die Einschläge immer näher und deutlicher. Es ist schon schwer, die Übersicht zu behalten wer wann wieder kommen dürfte....

    Aber ja: Wer so etwas anordnet/plant hat nen Sockenschuss!

    Stimmt. Vielleicht sind die Zahlen ja bis dahin so hoch, dass die Schule Einsicht zeigt.


    Ich habe mal eine Frage an die anderen Hessen.

    Das Land sagt ja, dass geimpfte und genießen Schüler einmal wöchentlich ein Testangebot bekommen sollen. Nun ist es ja aber so, dass die Kinder ihr Testheft brauchen, um 2 G Plus zu erfüllen, ergo müssen sie sich ja eigentlich regelmäßig testen. Bietet ihr drei mal wöchentlich Tests für alle an?

    Unsere Schule hat heute verkündet, dass der Tag der offenen Tür im kommenden Monat in Präsenz stattfinden soll. Zwar in kleinen Gruppen, aber in Präsenz. Mit allen Lehrern und einigen Schülern und natürlich den möglichen neuen Familien. Ich bin fassungslos.

    Also bei uns sieht es anders aus. Zwei Kollegen sind positiv (beide haben sich im Skiurlaub angesteckt) und von sechshundert Schülern haben aktuell zwei Corona. In Quarantäne ist m.W.n. ein Kind.


    Auch wenn ich Masken weiterhin mega nervig finde, stimme ich dir zu, dass das wohl der Grund sein wird, weshalb es bei euch so viele Fälle gibt.

    Wir hatten bislang auch innerhalb der Klassen bei einem positiven Fall keine Ansteckung.

    Aber wir haben eine hohe Impfquote bei den Schülern und das Kollegium ist bis auf zwei geboostert.

    Danke für eure Rückmeldung. Haben jetzt für Samstag einen Termin. Da sind es 3,5 Wochen.


    Bei uns war der Start auch ruhig. Auf knapp sechshundert Schüler gab es einen positiven Schnelltest

    Ich bin tatsächlich ziemlich entspannt. Unser Inzidenz ist zwar jetzt auch hochgegangen, aber alle Schüler haben die Möglichkeit sich impfen zu lassen, ich selbst bin geboostert und das Kind hat zumindest die erste Impfung. Ich hoffe, dass meine Tochter nicht in Quarantäne muss, bis sie ihre zweite Impfung und die zwei anschließenden Wochen rum hat.


    PS: Wie lange lagen bei euren U12 Kindern Erst und Zweitimpfung auseinander? Hier im Landkreis wollen irgendwie alle vier Wochen warten, bei der Impfung sagte man uns drei bis vier Wochen.

    Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr.


    Gab es bei euch schon irgendein Schreiben für nächste Woche? Meine Schule ist da ja immer eher langsam.


    Ich frage mich, wie es mit der Nachmittagsbetreuung laufen wird. Wenn ich mir überlege, dass da fröhlich die Klassen vermischt werden, sehe ich meine Tochter in Dauerquaratäne.

    Ich finde die ganze Diskussion schon wieder viel zu einseitig. Zwischen „Schulen komplett auf ohne Rücksicht auf Verluste“ und „Schulschließungen“ gibt es ja noch ein paar andere Optionen, die überhaupt nicht betrachtet werden.

    Das fängt mit Aussetzen der Präsenzpflicht und strikter Kohortentrennung an und geht bis zu Wechselunterricht oder teilweise Präsenz/teilweise Distanz je nach Altersgruppe/Schulart etc.

    Ich befürchte, dass mal wieder so lange die Vogel-Strauß-Politik verfolgt wird, bis die Schulen tatsächlich komplett schließen müssen (stell dir vor es ist Schule und keiner kann hin - weil alle krank oder in Quarantäne sind). Jetzt mit Augenmaß weniger einschneidende Maßnahmen zu ergreifen wäre ja auch viel zu einfach. Wir fahren schließlich auf Sicht statt mit Navi (und mir schwant, dass die Fahrt wieder am Baum endet).

    Eine strikte Trennung fände ich auch sinnvoll.


    In Hessen geht es ja erst nächste Woche los. Wir haben einen Inzidenz um hundert. Ich bin ziemlich entspannt.

Werbung