Frechdachs Fortgeschrittener

  • aus Österreich
  • Mitglied seit 7. Oktober 2015
Letzte Aktivität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hans80 -

    Hallo Frechdachs,

    ich habe in Deutschland (NRW) das 1. Staatsexamen als Sonderpädagoge abgeschlossen und arbeite momentan als Vertretungslehrer. Dieses bzw spätestens nächstes Jahr würde ich gerne nach Österreich auswandern und dort meine Lehrbefähigung abschließen um dann in Österreich als Lehrer (Sonderpädagoge) zu arbeiten. Jetzt habe ich etwas von "Induktionsphase" gelesen. Diese ersetzt anscheinend den "Vorbereitungsdienst". Wenn ich es richtig verstanden habe, ist die Induktionsphase bzw der Vorbereitungsdienst ähnlich dem deutschen Referendariat?!? Ich würde mir nämlich gerne die Option offen halten ggf später wieder nach Deutschland zurückzukehren. Meinst du dass das so geht wie ich mir das vorstelle? Also einfach rüber, Induktionsphase machen und dann in Österreich als vollwertiger Lehrer zu arbeiten? Wegen des Ortes in Österreich bin ich relativ flexibel, würde aber gerne in der nähe einer "größerern" Stadt wohnen, wie zum Beispiel Wien, Salzburg, Graz oder Linz. Hast du ggf. Tipps für mich bezüglich der Anerkennung des 1. Staatsexamens und der Städtewahl?

    Lieben Dank und viele Grüße nach Österreich
    Hans