Beiträge von Cat1970

    Ich hab meine Versicherungen bei verschiedenen Anbietern. Ich habe meine Haftpflicht bei der Docura Brandkasse Deutscher Lehrer. Allerdings einen alten Tarif. Hab mal geguckt, jetzt haben die andere Tarife. Sind aber auch günstig. Schlüsselversicherung habe ich über die Gewerkschaft.


    Bei der HUK bin ich nicht mehr, da die -als ich zum ersten Mal Ansprüche gegen sie hatte- echt unmöglich waren. Ich hatte mein Autoversicherung dort seit etwa 30 Jahren und nie einen Unfall. Dann ist mir jemand ins Auto gefahren, der bei Knallrot schnell über die Ampel fuhr und derjenige war auch bei der HUK. Als jemand, der jetzt Ansprüche hatte, als Gegner, war es für die HUK uninteressant, dass ich dort selber Kunde war. Und die waren so unzuverlässig bei der Bearbeitung meiner Ansprüche und absolut unverschämt am Telefon. Ich musste mir einen Anwalt nehmen, um mich da durchzusetzen (ging auch um Schmerzensgeld, ich war verletzt und wochenlang arbeitsunfähig). -Hat aber geklappt und Kunde bei der HUK bin ich jetzt nicht mehr. Mein Auto war ein Totalschaden nach dem Unfall, da hatte ich ein Sonderkündigungsrecht.


    Na ja, wahrscheinlich kommen so die günstigsten Tarife zustande.

    Ich mag Händeschütteln und bei Familie und Freunden sehr gerne Umarmungen. Nur Luftküsschen links und rechts finde ich überflüssig.


    Ich finde, dass man dadurch andere wirklich persönlich begrüßt, man guckt sich an, sagt den Namen des Anderen. Meine Förderschüler müssen nach Kleingruppenunterricht auch dadurch, so üben wir gleich, dass es in unserem Kulturkreis höflich ist, sich in die Augen zu gucken, was woanders ja als respektlos gelten kann.


    Aber ich seh an euren Reaktionen, dass viele das ganz anders sehen. Da bin ich echt verblüfft.

    Das System mit dem Code klingt umständlich. In der Stadt, wo ich arbeite und dann auch für die Impfung hinmusste, haben sie das mit den Impfterminen unbürokratisch geregelt. Man kann über eine Internetseite den gewünschten Termin auswählen- ohne Code, ohne Registrierung oder sonstwas. Zur Überprüfung wird am Eingang des Impfzentrums dann der Ausweis gezeigt und wer das richtige Alter hat, :)kann rein. Alle anderen zeigen ihre Bescheinigungen des Arbeitgebers oder ärztlichen Bescheinigungen zusätzlich vor.


    Man hätte von zuhause aus jederzeit die Buchung ändern können oder stornieren. Nur welchen Impfstoff es gibt, wurde nicht verraten. Und für Jüngere waren zeitweise keine Termine frei:P


    Aber das Procedere an sich, fand ich gut. Nicht so unübersichtlich wie bei der Kassenärztlichen Vereinigung, wo ich für ältere Verwandte einen Termin gebucht habe.


    Warum das Vorgehen sogar von Stadt zu Stadt unterschiedlich ist, verstehe ich nicht.:autsch:

    Ich bin heute auch mit Biontech geimpft worden, es haben wohl nicht genug ältere Leute mehr die Termine angefragt. Viele möchten vielleicht lieber ab nächste Woche beim Hausarzt geimpft werden? Hier wurden heute viele Polizisten geimpft, die Ärztin im Impfzentrum fragte mich, ob ich auch dazugehöre und erzählte dass sie freie Termine so kurzfristig vergeben konnten.

    Hallo! Ich habe einen Biontech Termin mit Abstand von 6 Wochen bekommen. Denke nicht, dass es Astrazeneca bei dir ist, weil mittlerweile der Abstand zwischen den Impfungen etwas ausgedehnter ist. Steht das nicht auf deiner Terminbestätigung drauf? In BW steht der Impfstoff dabei.

    Nein, hier ist das „geheim“.:victory:Ernsthaft: steht nicht auf der Bestätigung.

    Eine Freundin von mir hat sich auch auf der Arbeit angesteckt, ihr Mann und die Kinder dann später auch. So steigt der Anteil der Infektionen im privaten Umfeld hier auf 3. Die Ansteckung im beruflichen Umfeld liegt bei 1. Wobei das im Grunde ja nicht stimmt, ohne die Ansteckung auf der Arbeit hätten es Mann und Kinder nicht bekommen. Sonst haben die 4 mangels Kontakten niemandem infiziert.

    Ich würde schon versuchen, für deine Stunden einen Verhaltensplan aufzustellen. Am Ende der Stunde könnte sie sich selbst kurz einschätzen: Wie gut konnte ich meine Aufgaben erledigen? Wie gut habe ich mich an die Regeln gehalten? Mit den Eltern mal sprechen und ihnen z.B. vorschlagen, Kopfhörer anzuschaffen? Deutlich machen, dass durch die Rumkasperei -zumindest in deinen Stunden- der Lernerfolg auf der Strecke bleibt. Wenn sie auf dem Stuhl rumturnt, ggf. den Stuhl mal für eine gewisse Zeit wegräumen, dann muss sie mal stehen oder sie evtl. auf dem Gang arbeiten lassen. Vielleicht kannst du ihren Tisch auch so drehen, dass sie mit dem Gesicht zur Wand sitzt?


    Wir hatten mit einem ADHS-Schüler die Vereinbarung, dass er uns sagen durfte, ich brauche mal kurz eine Pause. Dann durfte er z.B. zur Toilette und auf dem Weg dahin, eine Runde um den Schulhof laufen. Manchmal kam er allerdings sehr spät wieder 😜 Wir haben an der Schule einen Traingsraum, den man außerdem in Anspruch nehmen kann. Wir hatten für den Schüler auch die Abmachung, dass er ggf. im Traingsraum arbeiten konnte, ohne dass es als Besuch zählte, wenn er glaubte, sich so besser konzentrieren zu können. Manchmal hat das was genützt. Da er sehr gerne Sport machte, durfte er zusätzlich am Sportunterricht beider Parallelklassen teilnehmen.

Werbung