Beiträge von Sauerlandkind

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,


    Bei uns an der Schule ist der hohe Krankenstand und die damit verbundenen Vertretungen ein großes Problem. Bisher ist es so, dass einfach die Kollegen, die eine Freistunde haben einfach eingesetzt werden und das eben ständig. Alternativ werden Kurse zusammengelegt, sodass kein Unterricht mehr möglich ist.
    Wie wird das an anderen Schule gehandhabt mit hohen Ausfällen und Vertretungen ? Hab schon gehört, dass Schüler alleine in einem Raum bleiben und von der Lehrkraft aus dem Raum nebenan ab und zu mit beaufsichtigt werden, aber das geht bei unserem Klientel nicht.

    Was heißt denn in dem Zusammenhang auf dem Dienstweg ? Muss die SL mit unterschreiben ?
    Ich habe meine selbst in die Post gegeben, nicht über die dienstpost der Schule (weil meine SL das so sagte ).
    Ist das dann trotzdem gültig ?

    Das würde mich auch interessieren, ich gucke mir die Ausschreibungen auch immer an, aber bin wahrscheinlich noch zu sehr am Anfang aber spannend klingt es immer, würde mich auch sehr auf einen Erfahrungsbericht freuen !
    Bzw auch wie das Bewerbungsverfahren ablief, brauchtest du nochmal eine Revision?

    Ich arbeite seit 3 Jahren mit lighthouse. Der Ordner mit den Kopiervorlagen in dreifacher Differenzierung ist wirklich super !
    Negativ würde ich sehen, dass an meiner Schule (Gesamtschule, Standort Typ 5) viele SuS mit den Texten im Buch überfordert sind in den Grundkursen...aber das sind sie sich mit vielen eigentlich einfachen Grammatik Themen

    Ich soll eigentlich für den Förderschwerpunkt ausgebildet werden mit 14 Wochenstunden, diese Stunden gehen aber alleine dafür drauf, dass ich Fachlehrermangel ausgleiche, Klassenlehrer einer 9 bin (ist in der Ausbildung nicht vorgesehen) und in den übrigen Stunden spontan für Vertretung eingesetzt werde. Die eigentliche Ausbildung (und immerhin mache ich am Ende eine zweite UPP) wird völlig vernachlässigt weil keine Ressourcen da sind, mein Ausbilder wird ständig woanders eingesetzt und im Endeffekt unterrichte ich so wie vorher auch.
    Das Seminar ist da nur sehr oberflächlich und theoretisch, viele Tipps sind nur im team teaching einsetzbar was wir nicht haben. Zudem stresst die ganze Struktur der Schule, durch den Personalmangel sind Klassenboder Klassenlehrer, sodass man als reiner fachlehrer nicht hinterher kommt bei Kindern mit gewissen Schwierigkeiten, Vernachlässigung etc.
    Das Ziel ist mir mittlerweile nicht mehr so wichtig, die Ausbildung geht noch ein knappes Jahr

    Ich hab diesen Beitrag nochmal rausgesucht weil es mich auch gerade trifft.
    Ich war zu Beginn der Ferien auch total erschöpft und brauchte Ruhe, mittlerweile fühle ich mich aber nicht mehr erholt Bzw kann nicht mehr abschalten, weil ich nicht weiß, wie es nach den Ferien weiter gehen soll mit dem Stundenplan und meiner Ausbildung, würde die zwei Wochen gerne vorspulen. Eigentlich fahre ich noch in den Urlaub, aber dazu fehlt mir ehrlich gesagt die Kraft sodass ich über eine Stornierung nachdenke.
    Brauche eigentlich nur Gewissheit wie es weiter geht in unserem Chaos

    Vielen Dank für deine Antwort!
    So etwas hätte ich tlw befürchtet, vlt wird es bei mir als Sek1er ein bisschen anders aussehen. Mir ist die Karriere eigentlich sehr wichtig, deshalb habe ich vorher viel abgewogen ob mich das weiter bringt wenn ich irgendwann mal didaktischer Leiter oÄ machen will. Habe dafür immerhin eine andere wichtige Tätigkeit aufgegeben, die mir auch irgendwann A13 eingebracht hätte, aber so gehts schneller plus eine weitere Lehrbefähigung dachte ich mir (und ich bin davon ausgegangen, dass SoPäds höherer Dienst seien, kenne einen, der mit SoPäd ein Berufskolleg leitet, was ja fachlich nicht miteinander zusammenhängt, deshalb bin ich von viel mehr Chancen ausgegangen )... mal sehen was die Zukunft diesbezüglich bringt

    Darf ich dich fragen, Fudell, warum du zusätzlich die VOBASOF machst? Das ist rein inhaltlich extrem konträr und dir Bezahlung verbessert sich doch auch nicht! Das würde mich mal wirklich interessieren.

    warum ist das konträr ? Ist doch eine zusätzliche Qualifikation, auch wenn sie nichts mit der Verwaltung zu tun hat.
    Vor der Entscheidung stand ich nämlich, ich bin Sek1er, hatte an meiner vorherigen Schule verschiedene Ämter aber es wurde kein A13 ausgeschrieben, sodass ich mich für VOBASOF entschieden hab, eigentlich möchte ich aber auch deutlich weiter so wie Fuddel

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,


    ich lese immer wieder auf stella NRW von Abordnungen für 1-3 Jahre ins Ministerium oder an die BR, hat jemand mit solchen Stellen Erfahrung? Kommt man da gut rein in die Arbeit bzw. besteht später die Möglichkeit, dauerhaft dort zu bleiben wenn man sich bewährt hat?
    Ich habe leider bisher niemanden getroffen, der mir dazu genaueres berichten konnte.

    Das klingt nach krassem Luxus (das sage ich aus Sicht einer völlig unterbesetzten Schule). Warum macht ihr dann keine Doppelbesetzung wie es zB in Inklu-Klassen vorgesehen ist?

    Ich bin selbst gerade im VOBASOF-Programm und rate dir davon ab, wenn nciht ausreichend Ausbildungskapazitäten an deiner Schule zur Verfügung stehen. Kenne mehrere im Seminar, die keine Mentorin an der Schule haben und völlig auf sich allein gestellt sind. Der input vom Seminar genügt nicht, um handlungsfähig zu sein. Wenn meine SL nicht auf mich angewiesen wäre, würde ich es aus genau diesen Punkten auch abbrechen. Die Wahrscheinlichkeit des Durchfallens ist mir zu groß und der Aufwand ist immens....

    Liebes Forum,


    Ich frage mal in die Runde, da ich im VOBASOF Programm bin, aber kaum Ausbildung an der Schule bekomme.
    1. ich mache bald einen UB im team teaching. Die Klasse besteht aus 27 SuS, wie soll das laufen, dass ich dann die 3 inklus (ESE) einzeln unterrichte, bei mir läuft das immer drauf hinaus, dass ich alle mit den Förderzielen verfolge.


    2. wie soll eine Reflexion nach dem UB in der sonderpädagogik aussehen? Hab im ref immer nach Hilbert Meyer reflektiert, aber das fällt ja wohl raus ...


    Danke euch für eure Anregungen. Würde mich über eine Vernetzung mit anderen freuen!

    Die SL sieht das eher als Nebenbeiausbildung.
    Ich selbst bin über die Ferien komplett dran verzweifelt und versuche mir zu sagen, dass es nicht meine Schuld ist, die Ausbildung nicht zu schaffen. Ohne Ausbildungsunterricht geht es eben nciht... Hinzu kommen die ganzen Arbeiten, die gar nichts damit zu tun haben, neben dem totkorrigieren der ganzen Klassenarbeiten kommt jetzt noch der Posten des Ausbildungsbeauftragten für die Referendare hinzu. Ich werd die Ausbildung irgendwie durchschleifen bis zum Ende und dann durch die UPP fallen, Verlängerung, Durchfallen und dann hat der Spuk in spätestens anderthalb Jahren eh ein Ende.....

    Liebes Forum,


    ich habe hier längere Zeit mitgelesen und schreibe nun meinen ersten Beitrag.


    Ich nehme aktuell an der VOBASOF Ausbildung in NRW teil. Meine Gründe daran teilzunehmen waren die Folgenden:


    -Erfahrungen in meiner eigenen Inklu-Klasse
    -Kommende Schließung meines Schulstandortes, durch VOBASOf konnte ich an eine andere Schule wechseln, sodass ich in der Gegend bleibe
    - Interesse an SoPäd


    Jetzt merke ich, dass ich mit der Ausbildung völlig überfordert bin. Ohne viel zum Thema Sonderpädagopgik zu können/ Material zu haben betreue ich zu viele Inklu-Schüler, gleichzeitig bin ich durch ständige Vertretung aus den Inklu-Klassen raus genommen, sodass ich mich kum kümmern kann. Das Seminar ist auch nach einem halben jahr noch nciht informativ genug (kenne Beobachtungsformen, Testverfahren, Differenzierungsformen) und an der Schule gibt es zu wenige zeitliche und personelle Ressourcen. Ich bin schlichtweg nach einem halben Jahr am Ende meiner Kräfte, sowohl psychisch, als auch körperlich. Zudem habe ich das Gefühl, nciht mit diesem Klientel umgehen zu können, sodass ich eigentlich lieber Fachlehrer sein will, für die Inklus halt differenzierte Materialien bereitstelle und lieber so weiter arbeiten möchte wie bisher.
    Das war die bisherige Kurzfassung.


    Geht es anderen VOBASOFlern ähnlich bzw. gibt es Berichte zum Abbruch? Ich weiß noch nicht, wie ich es der Schulleitung beibringen soll, die eigentlich dringend einen SoPäd braucht.


    Liebe Grüße


    VOBASOFler

Werbung