Beiträge von sillaine

    Also manchen Leuten kann man es irgendwie auch nie Recht machen. Jahrelang würde gemeckert, es gibt viel zu wenig PCs und co für die Lehrer. Jetzt soll sich ja wahrscheinlich was ändern und viele sind wieder nur am meckern. Ja was wollt ihr denn??

    Meine Schule hat schon vor der Veröffentlichung beschlossen, für die Lehrer Dienst Laptops anzuschaffen. Bestellt sind sie glaube ich auch schon. Mal gucken wann sie dann wirklich einsetzbar sind.

    Hallo,

    Ich überlege nächstes Schuljahr auf einen Kalender aus Papier zu verzichten und mit einem digitalen Lehrerkalender zu arbeiten.

    Im Idealfall sollte er auf verschiedenen Geräten laufen bzw abrufbar sein können (PC und Android Handy).

    Benutzen würde ich es als Kalender, zur Unterrichtsplanung und Schüler-/Notenverwaltung.

    Könnt ihr Programme empfehlen oder davon abraten?

    Weiß jemand ob man solche Programme und welche in NRW zur Schülerverwaltung benutzen darf?

    Schlüsselblume ich bin da bei dir. Da ich momentan in Elternzeit bin, habe ich zum Glück überhaupt keine Betreuungsprobleme. Meinem fast 3 jährigen fehlen aber die sozialen Kontakte extrem. Mit einem 6 Monate alten Baby kann er aber kaum spielen. Die Eltern sind auf Dauer auch kein Ersatz für andere Kinder. Ich weiß, dass er zu den allerletzten gehören wird, die wieder hin dürfen. Trotzdem hoffe ich, dass auch er irgendwann wieder in die Kita darf und wenn es auch nur stundenweise oder tageweise ist.


    Die Kleinen können für den Corona Mist überhaupt nichts und müssen trotzdem mit den größten Einschränkungen leben. Nur weil sie kein Mindestabstand halten können, kann man sie doch nicht monatelang isolieren und wegsperren.

    Ne nachdem welche Beihilfestelle für dich zuständig ist, kannst du die Beihilfe App evtl. auch gar nicht nutzen. Da musst du mal im Internet auf die Liste gucken, ob deine da mit macht.

    Wir hatten in unserer Schule letztes Jahr 2 Kinder mit Diabetes. Eins davon ganz frisch diagnostiziert. Beide haben selbst gemessen und ggf. Gespritzt ( und das in der Grundschule). Für beide Kinder hing im Lehrerzimmer und in der Klasse eine Info mit genauen Angaben, was bei welchem Wert zu tun ist. Darüber musst ja nicht nur du, sondern jeder Lehrer in der Klasse bescheid wissen. Mich wundert es echt, dass sowas nicht direkt vom Arzt mitkam oder von der Schulleitung gefordert wurde.

    Die Kita hat meine Handy-Nr und auch die des Sekretariats. Wenn es nicht so schlimm ist, rufen sie auf dem Handy an und ich rufe zurück wenn ich es sehe. Handy ist im Unterricht auf lautlos. Ist es ernster und das Kind muss sofort abgeholt werden, rufen sie auch im Sekretariat an, wenn sie mich nicht erreichen. In solchen Fällen darf ich dann natürlich auch so schnell wie möglich gehen. Sollten sie uns Eltern lange Zeit nicht erreichen, hat die Kita Order, die Großeltern anzurufen. Das mussten sie aber bis jetzt noch nicht.

    Ist sie in NRW? Dann war sie doch schon beim Amtsarzt oder? In dem Fall muss sie da höchstens nochmal hin, wenn sie extrem viel gefehlt hat. Die Aussage von der Beihilfe finde ich unmöglich und würde die Medikamente auf keinen Fall selbst bezahlen. Was macht das auch für einen Sinn? Selbst wenn man nochmal hin müsste und alles selbst bezahlt hat, müsste man es angeben.

    Ich kann auch die Erfahrung teilen, dass die Modelle zum oben zuschnüren für die kleinen eher unpraktisch sind. In diesen Rucksäcken verknicken die Hefte und Mappen auch schnell, wenn sie nicht in einer Heftebox sind.
    Bei einigen Modellen (auf jeden Fall Ergobag, aber vielleicht auch andere) kann man den Sportbeutel direkt am Ranzen befestigen. Das ist auch sehr praktisch.
    Um beim Anprobieren das Problem mit den Motiven aus dem Weg zu gehen, habe ich Mal den Tipp gehört, dass Jungs nur die Mädchenmodelle und umgekehrt anprobieren sollen. Und erst wenn ein passendes Modell gefunden wurde, dann nach den Motiven gesucht wird.

    Kann ich nur bestätigen, dass es in NRW Probleme mit den Ferien gibt. Ich wollte die EZ nach 9 Monaten Mitte Juli beenden, damit ich pünktlich zum Schulstart Anfang August wieder da bin (der Vater nimmt dann die restlichen ). Das wurde aber nicht genehmigt, also starte ich nächstes Jahr erst Mitte August nach 10 Monaten und verpasse die ersten Schultage. Aber so ist es anscheinend gewollt, trotz großem Lehrermangel...

    Wie lange warst du denn in Elternzeit? Bis zu einem Jahr kommt man automatisch an seine alte Schule zurück. Warst du länger weg, hast du keine Anspruch mehr auf deine alte Schule, nur auf wohnortsnah. Aber bei 25 min wird die wohl nicht weiter als 30 km weg sein. Aber falls du länger weg warst besteht trotzdem die Chance an eine andere Schule zu kommen. Dazu würde ich mit dem PR sprechen. Die muss dann natürlich nicht unbedingt näher sein. Bei Teilzeit und kleinen Kindern sollten solche Sachen wie entweder zur 2. Oder nicht die 8. Stunde eigentlich möglich sein. Dann klappt das nur vielleicht nicht mit 2 freien Tagen. Angeben würde ich das auf jeden Fall. Weniger als 50% arbeiten kenne ich auch nur von der Elternzeit. Aber falls du noch nicht die vollen 3 Jahre pro Kind genommen hast, wäre das ja auch eine Möglichkeit.

    Ich war am Ende der Probezeit schwanger. Durch Komplikationen war ich die letzten Wochen vor dem Mutterschutz krank geschrieben und so musste der letzte Besuch für die Beurteilung ausfallen. Mein Chef und ich haben beide mit einer Verlängerung nach der Elternzeit gerechnet aber es kam anders. Er musste eine Beurteilung trotzdem pünktlich schreiben, obwohl er mich nie selbst im Unterricht gesehen hat. Die Urkunde gab es dann sogar in der Elternzeit.
    Bestimmt läuft das nicht immer so, aber eine Lösung lässt sich immer finden. Wenn der Kinderwunsch jetzt besteht dann los. Genau planen kann man das eh nicht. Und zum Chef sagen, bitte beurteile mich früher, da ich vielleicht schwanger werden will, wäre auch irgendwie schräg. Lasst es einfach auf euch zu kommen.

    Mit Bibliotheksprogrammen müsste das gehen. Einziger Nachteil ist dass sie oft nur auf wenige Geräte installiert werden können. Dann müssten die Kollegen vor Ort im PC nachgucken, was da ist und es sich ausleihen.

Werbung