Beiträge von mc3330

    Vielen Dank. Logineo LMS scheint sehr mächtig zu sein, aber es dauert auch eine Weile, bis man da durchblickt.


    Bei mir hat es jetzt manchmal geklappt und manchmal nicht. Deinen Tipp probiere ich gleich mal aus.


    Wenn ich SuS anlege, dann muss ich ja eine E-Mailadresse eingeben. In der Vorlage kriegen die SuS alle die Emailadresse Vorname.nachname@schulenummer.logineonrw-lms.de.


    Ist das dann eine real nutzbare Emailadresse? Oder ist das auch ein Dummy, damit man die SuS anlegen kann?


    Edit: Gibt es über H5P (oder anders) eine Möglichkeit innerhalb von Logineo LMS etwas ähnliches wie ein Padlet in Spaltenoptik zu erstellen.

    Hallo,

    ich fange auch gerade an mich in das Logineo LMS einzuarbeiten. Ich befasse mich gerade mit der Einbindung von H5P-Dateien.


    Wenn ich das mache und mir die entsprechende Datei dann in der Schülerrolle anschaue dann bekomme ich immer folgende Meldung


    Zitat

    Diese Datei kann nicht angezeigt werden, da sie von einer Person hochgeladen wurde, die nicht über die erforderlichen Rechte zum Bereitstellen von H5P-Inhalten verfügt.

    Das passiert auch, wenn ich es mit dem Admin-Account mache. Bei diesem Account sind die Rechte für H5P gesetzt.


    Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?


    Viele Grüße

    MC

    Ich habe mir im Rahmen der Öffnungsaktion verschiedene Angebote angeschaut und einen Test der Stiftung Warentest angeschaut. (die 5 Euro solltest du investieren). Von den PKVs die an der Öffnungsaktion teilnehmen waren Huk Coburg (Platz3) und Debeka (Platz4) am besten bewertet. Die Barmenia hat da nicht so abgeschnitten (Platz 15). Bei den Angeboten war die HUK Coburg von der drei am günstigsten, die Barmenia war die teuerste.

    Meine Erfahrungen sind, dass ein Schulwechsel nicht einfach ist und man dafür als Referendar/-in doch etwas robuster veranlagt sein muss, da es ohne Konfrontation und Auseinandersetzung sowohl mit den Personen an der Ausbildungsschule als auch am Seminar hinausläuft.

    Man muss sich also gut überlegen oder besser: gut beraten sein, bevor man diesen Schritt geht. Falls es nämlich nicht klappt, hinterlässt das verbrannte Erde bei Schulleitung, Mentor, Seminar etc...
    Man hat leider auch leicht den Ruf eines Querulanten oder von jemanden, der eigenes Unvermögen anderen in die Schuhe schieben möchte.

    Das hängt aber auch sehr stark vom Seminar und der Seminarleitung ab. Bei mir Ref gab es auch ein paar Fällte, wo Referendare die Schule wechseln wollten, weil sie da nicht gut ausgebildet wurden. Die Seminarleitung hat immer deutlich gemacht, dass das nur im wirklichen Notfall passieren soll. Wenn sie gemerkt hat, dass es nötig war, hat sie dann aber auch dafür gesorgt das es klappt und zumindest auf Seiten des Seminars gab es danach keine Probleme.


    butterblume Gibt es bei euch ein Kernseminar? Bei uns war das ein bewertungsfreie Seminar, wo es in erster Linie um das Wohlbefinden der Referendare ging. Falls du sowas hat, würde ich mich mal an die Kernseminarleitung wenden. Das war bei mir im Ref in schwierigen Phasen eine große Hilfe.

    Hallo,

    hat schon mal jemand das Adressbuch von Logineo NRW per cardDav auf iPad, Computer oder Android-Handy synchronisiert?

    Ich habe es mit Server https://groupware.logineo.nrw.schule probiert. Bei iPad und Android-Handy verbindet er sich da auch, er findet dann mein Adressbuch allerdings nicht.


    Falls jemand das schon mal erfolgreich gemacht hat, wäre ich über Tipps dankbar, mit welchen Einstellungen das geht.

    Viele Grüße

    mc

    Hallo zusammen,

    ich habe gerade diesen Thread entdeckt und mich direkt mal im Forum angemeldet


    Ich unterrichte dieses Jahr zum ersten mal Englisch in einer Klasse 3/4 im FSP Lernen/ES. Ich habe am Anfang versucht mich ein wenig einzulesen und rausgefunden, dass es am Anfang in erster Linie um Hörverständnis und Sprachproduktion gehen soll. Das ganz soll dabei möglichst spielerisch aufgebaut sein.


    Ich habe jetzt folgendes Problem: Aufgrund von Corona findet bei uns eigentlich nur Frontalunterricht statt. Ich habe bisher in erster Linie mit Bildkarten und Spielen (What is Missing, Bingo) versucht Vokabeln zu lernen und möglichst wenig mit schreiben und lesen zu arbeiten. Ich habe aber gemerkt, dass es für die SuS oft sehr anstrengend ist, sich im Klassenverband so lange zu konzentrieren. Im FSP Lernen hat mit in Frontalphasen ja zusätzlich immer das Problem, dass die Inhalt für manche SuS viel zu leicht und für andere viel zu schwer sind. Kleingruppen und Partnerarbeit ist bei uns aufgrund von Corona im regulären Unterricht leider im Moment nicht möglich.


    Wenn ich ihnen Arbeitsblätter gebe, auf denen sie für sich die einzelnen Wörter bearbeiten und Bildern zuordnen können, dann klappt das für die SuS deutlich besser. So wie ich es verstanden habe, ist das didaktisch aber genau das, was man nicht tun soll.


    Über ein paar Tipps und Anregungen zur Gestaltung des Englischunterrichts im Förderschwerpunkt Lernen in Zeiten von Corona würde ich mich freuen.


    Viele Grüße

    mc


    @Mucbay Deine Tipps zu Person schaue ich mir heute nachmittag mal an.

Werbung