Beiträge von Salati

    Hallo,


    jedes Kind gestaltet ein Herz (KV auf Tonpapier, ausschneiden lassen) mit lieben Wünschen darauf. Dann wird damit eine lange Kette gefädelt: 1. Herz, 3 schöne Bügelperlen, 2. Herz, 3 schöne Bügelperlen, etc. Das Kind wählt vorher ein schönes Scoubidou - Band (heißen die so??) für seine Kette aus.
    Meine SuS (1. und 2. Klasse) haben sich darüber immer sehr gefreut.


    VG, Salati


    PS: Büchlein finde ich auch immer sehr schön!

    Huhu ihr Lieben,


    gerade habe ich entdeckt, dass man beim Matobe-Verlag ab 50 Euro Bestellwert einen total netten "Bio-USB-Stick" (Hülle aus Bio-Kunststoff) in Maisform geschenkt bekommt.
    Finde ich eine witzige Idee.


    Viele Grüße von Salat

    Hallo,


    mein Mann und ich haben seit kurzer Zeit ebenfalls eine neue Küche mit weißen Hochglanzfronten.
    Wir sind wirklich keine Sauberkeitsfanatiker und ich muss sagen, die Küche sieht dennoch gepflegt aus.
    Ich hatte vorher auch Bedenken, die sich nun aber als unbegründet herausgestellt haben.
    Natürlich muss man gelegentlich mal drüber gehen, aber das ist kein Problem. Nur Edelstahlflächen schreien nach etwas mehr Aufmerksamkeit, aber da geht man man schnell drüber, fertig... ;-)


    Meine Empfehlung: Hochglanz! Sieht einfach toll aus!


    Viele Grüße von Salati

    Wir haben eine "De Longhi EAM400", mit der wir sehr zufrieden sind. Der Kaffee daraus schmeckt sehr lecker. Preis-Leistungsverhältnis stimmt in meinen Augen.
    Allerdings ist Kaffeetrinken ja immer eine persönliche Geschmackssache.
    Mein Tipp: In einem Geschäft verschiedene Maschinen ausprobieren (man kann doch oft dort Probetrinken).


    Viel Erfolg bei der Suche,
    Salati

    Hallo,


    ich wir haben in Klasse 2 auch gerade dieses Thema.
    Eine Länge ist ja eigentlich nur die Strecke, die man misst, oder?
    Höhe und Breite ist nochmal was anderes.
    Die Höhe hat eine gewisse Länge und die Breite hat auch eine gewisse Länge.


    Weißt du wie ich meine?
    Bin keine Mathefrachfrau, aber so verstehe ich das und so haben es auch meine Zweities ganz gut begriffen.


    Grüßle,
    Salati

    Zitat

    Mensch, Natur und Kultur -> früherer Heimat-und Sachunterricht


    Stimmt nicht ganz: MeNuK ist ein Fächerverbund bestehend aus den damaligen Einzelfächern Heimat-und Sachunterricht, Kunst und Musik.

    Hallo Tiggy,


    haben die Kinder schon Experimente zu Schwimmen und Sinken gemacht?
    Das macht ihnen eigentlich viel Spaß. Dazu könnte man schwimmfähige Boote herstellen...


    Grüßle und viel Spaß mit den Kleinen,
    Salati

    Hallo,


    ich habe die Kinder zu Schuljahresbeginn ihren eigenen Ordner mitbringen lassen.
    Anfangs haben wir jeweils vor den Ferien gemeinsam abgeheftet. Nach 2 Durchgängen konnten es die meisten Kinder schon alleine. Wir haben bunte Blätter als Abtrennung genommen, das ist recht übersichtlich, wie ich finde.


    Allerdings hat Pinacolada schon recht: Die Ordner nehmen sehr viel Platz ein.
    Ich denke, ich werde den Kindern ihre am Schuljahresende mit nach Hause geben und in der zweiten Klasse sollen sie - zusammen mit den Eltern - die Sachen regelmäßig selber einheften. Jetzt wissen sie ja, wo was hinkommt.


    Viele Grüße,
    Salati

    Hallo,


    ich komme ja auch aus Ba-Wü und in meiner Ausbildung habe ich gelernt, dass es wichtig ist, dass "richtige" Probleme zum U-Thema gemacht werden sollen, d.h. die Schülerfragen stehen im Mittelpunkt.
    Bsp.: In meiner Prüfung habe ich das Thema Skelett behandelt.
    Die Kinder kannten das Stunden-Thema, ich habe eine Stunde vor der Prüfung Fragen gesammelt, die die Kinder interessieren (Wie viele Knochen hat ein Mensch, Wie heißen die einzelnen Knochen? Was ist der kleinste Knochen etc.) Aus diesen Fragen habe U-Material erstellt, mit dem die Kinder all ihre Fragen beantworten konnten. Bei einem Angebot stand das Kognitive im Mittelpunkt (In Büchern recherchen, aus Tabellen Knochenanzahl errechnen etc., was dann auf einem Arbeitsblatt festgehalten wurde), beim zweiten Angebot stand die Handlung mehr im Mittelpunkt, die Kinder haben versucht, die einzelnen Knochen zu ertasten und in einen von ihnen aufgemalten Körperumriss zu übertragen. Am Ende der Stunde wurden beide Gruppen zusammen geführt (und das ist wichtig, denke ich).
    Was ich auch wichtig finde, ist, nachdem die Fragen am Stundenanfang nochmal aufgegriffen werden (an der Tafel visualisiert), die Vorerfahrungen der Kinder zu sammeln und zu visualisieren. Am Stundenende sollte wenn möglich ein Abgleich stattfinden.


    Hoffe, ich konnte dir weiterhelfen?


    Viele Grüße,
    Salati


    PS: In welchem Seminar bist du denn (PN?)

    Also, ich finde es sehr wichtig, dass die Kinder Probleme/Fragen formulieren, an denen dann gearbeitet wird. Daher würde ich in der Stunde vor der Prüfung die Thematik aufgreifen und die Schüler Fragen entwickeln lassen.
    Damit kann dann in der Prüfungsstunde direkt eingestiegen werden, dann braucht man auch keine Rahmengeschichte.


    Überlege dir auch gut, welche Differenzierung du einbaust (für SuS die schon Bescheid wissen, für Kinder, die über die kognitive Ebene einsteigen wollen und für Kinder die den emotionalen Zugang benötigen.


    ToiToiToi!


    Viele Grüße,
    Salati

    *g* Ich gucke diese Sendung eigentlich NIE an. Finde es ganz furchtbar. Aber gestern habe ich zufällig reingezapped und habe es dann doch tatsächlich geguckt... Konnte nicht anders.
    Diese Frau ist doch der absolute Hammer. So eine ordinäre Tussi, ehrlich. "Leck mich doch am Oka" scheint ihr Lebensmotto zu sein. Boah, echt. Mich hats geschüttelt. Einfach ekelhaft. Der Junge tat mir richtig leid.
    Die Tochter war wirklich der Hammer. Also Umgangsformen gibt es in manchen Familien... Die Tante war ja auch der Abschuss...
    Ohman... Ich wusste ncith ob ich lachen oder weinen soll...


    Grüße,
    Salati

    Paulchen: Ich kann gut nachvollziehen, über welchen Typ Lehrer/Referendar du dich aufregst, ich kenne auch diverse Personen, die einfach nichts alleine auf die Reihe bekommen und man fragt sich: "Was, du willst Lehrer sein???"


    Aber bei diesem Beitrag fand ich deine Antwort ein wenig voreilig.
    Tiggy wollte keine ausgearbeitete Stunde, sondern nur Ideen.
    Ich befinde mich - wie Tiggy auch - ganz am Anfang meines Beruflebens und habe zuvor noch nie eine erste Klasse geführt. Da ist es doch ganz normal, dass man einfach mal in die Runde fragt, ob jemand noch Ideen hat. Soll doch nur eine Anregung sein.
    Dafür ist so ein Forum doch (auch) da, oder nicht?


    Viele Grüße und dir Tiggy, viel Erfolg,


    Salati

Werbung