Unterrichtseinheit "Krimis" Deutsch Klasse 7 (HS)

  • Hallo zusammen,
    ich bin Klassenlehrerin einer recht schwachen siebten Klasse (HS). Bald steht mein erster Unterrichtsbesuch in Rahmen der Verbeamtung auf Lebenszeit an. Die Klasse ist im Allgemeinen sehr zurückhaltend, daher möchte ich bei meinem Besuch gerne etwas aus dem Bereich "Text verfassen" zeigen. Einbetten wollte ich das Ganze in eine Einheit zum Thema "Krimis".


    Habt ihr zu diesem Thema bereits eine Einheit durchgeführt und könnt mir hilfreiches Material nennen bz.w Tipps zum Aufbau/Ablauf der Einheit?


    Liebe Grüße


    teacher1986

  • Hm, um dir Tipps zu geben, bräuchte ich schon noch ein paar Infos. Wo liegen denn die Schwächen der Klasse- und was hast du dir schon selbst an Gedanken zum Thema "Krimis" gemacht?
    Was genau sollen die Schüler in dieser Einheit lernen?

    "Ein Mann, der noch keinen Fehler begangen hat, hat noch nie etwas getan."
    Sir Robert Baden-Powell, Earl of Gilwell

  • Hallo Hermine,


    die Schwäche der Klasse liegt vor allem in der mündlichen Mitarbeit. Da lässt die Beteiligung sehr zu wünschen übrig. In Stillarbeits- oder auch Gruppenarbeitsphasen arbeitet die Klasse im Allgemeinen gut, allerdings sind die Ergebnisse oft eher dürftig.


    Ich würde gerne im Laufe der Einheit darauf hinarbeiten, dass die Schüler später dazu in der Lage sind einen eigenen Krimi zu verfassen. Dies würde ich gerne in der Besuchsstunde zeigen. Ich dachte daran, dass die S. zwischen verschiedenen Schwierigkeitsstufen wählen können. Z.B. Schreiben anhand eines Bildes, das den Tatort zeigt, ein eigenes Ende schreiben oder völlig freies Verfassen.


    Würde im Vorfeld evtl. mehrere Kurzkrimis lesen, Merkmale erarbeiten, evtl. Wortschatzarbeit usw...


    Liebe Grüße


    teacher 1986

  • Ich würde auch damit beginnen, mehrere Kurzkrimis zu lesen und die Merkmale zu erarbeiten. Vielleicht könntest du auch mit den "Black Stories" arbeiten? Leider habe ich hier auch kein geeignetes Material, aber wenn du hier mal den gedachten Ablauf der Einheit skizzieren würdest, könnte man bestimmt noch an dem einen oder Stunde was besprechen oder feilen, wenn du magst.
    Liebe Grüße,
    Hermine

    "Ein Mann, der noch keinen Fehler begangen hat, hat noch nie etwas getan."
    Sir Robert Baden-Powell, Earl of Gilwell

  • Das mit den Blackstorys würde ich ebenfalls befürworten, gerade bei einer schwachen Klasse und angesichts des Zeitdrucks, dass in der gezeigten Stunde auch wirklich "was rauskommt".
    Die Blackstorys kannst du dann auch etwas abspecken oder detaillierter gestalten, um Binnendifferenzierung hinzukriegen.

  • Hallo zusammen,
    also bisher habe ich die Einheit nur ganz grob skizziert. Folgende Vorgehensweise habe ich mir in etwa vorgestellt:


    1. Krimis lesen (Textarbeit)
    2. Merkmale von Krimis erarbeiten (anhand der bereits gelesenen Krimis)
    3. Wortschatzarbeit (spannende Wörter...)
    4. Einleitungen von Krimis, Tatmotive, Handlungsorte, Personen in Krimis
    5. Krimis schreiben: Krimianfang vorgeben und eigenes Ende schreiben, Aufklärung vorgeben und dazu schreiben, Verdächtige vorgeben, Schreiben zu Bildern von Tatorten, freies Verfassen


    Würdet ihr euch auf Detektiv- oder Verbrechensgeschichten beschränken oder beides zusammen bearbeiten?
    Zu den Black Stories: Geht es dabe nicht darum, ein Rätsel anhand einer Frage zu lösen? Kann mir momentan nicht genau vorstellen wie anhand dieser ein eigener krimi entstehen soll.


    Vielen Dank für eure Bemühungen


    Liebe Grüße


    teacher 1986

  • Ich habe im UR den Unterschied zwischen Kriminalroman und Detektivgeschichte erarbeiten lassen, da es in unserem Buch auch passende Geschichten dazu gab. Die SuS konnten in ihren Geschichten zum Schluss dann auswählen, nach welcher Art sie schreiben wollten. In deiner Std. würde ich mich für eine Form entscheiden.


    Zu deiner Std.planung:
    1. Krimis lesen (Textarbeit)
    2. Merkmale von Krimis erarbeiten (anhand der bereits gelesenen Krimis)
    3. Wortschatzarbeit (spannende Wörter...)
    4. Einleitungen von Krimis, Tatmotive, Handlungsorte, Personen in Krimis
    5. Krimis schreiben: Krimianfang vorgeben und eigenes Ende schreiben, Aufklärung vorgeben und dazu schreiben, Verdächtige vorgeben, Schreiben zu Bildern von Tatorten, freies Verfassen


    Sind die Phasen 2-4 Wiederholungen oder Erarbeitungsphasen? Sorry, so erscheint mir deine Std. pickepacke voll. Vielleicht erklärst du genauer, wie du was umsetzen willst.

  • Hallo Sandy,
    danke für deine Antwort. Die Abfolge bezieht sich nicht auf eine einzelne Stunde. Klar, dass das viel zu viel wäre. So in etwa habe ich mir den Aufbau der gesamten Unterrichtsreihe vorgestellt. In der Besuchsstunde selbst muss ich mich natürlich auf einen dieser Punkte beschränken. Eine Stunde zm Schreiben finde ich persönlich ganz gut. Da die Klasse allerdings recht schreibschwach ist, müsste ich die Schreibaufgabe stark eingrenzen. Alternativ würde ich evtl in Richtung Textverständnis gehen. Hier wiederum finde ich es schwierig einen Krimi zu finden, bei dem die Schüler wirklich genau lesen müssen, um den Täter zu finden. Finden die Schüler den Täter zu früh, ist das ja dann kein Textverständnis mehr.

  • Alles klar, da lag also ein Missverständnis meinerseits vor.


    Bei einer Schreibstunde würde ich mich auf einen Aspekt beschränken: z.B. eine Einleitung verfassen oder eine Fall-Auflösung. Wenn schon Texte geschrieben wurden, könnten diese mithilfe einer Schreibkonferenz hinsichtlich spannender Elemente überarbeitet werden.


    Mit welchem Lehrwerk arbeitet ihr denn? Ich weiß, dass sich Krimi- und Detektivgeschichten im Wortstark 8 (alte u. neue Ausgabe) von Schroedel finden, die die Leser selbst lösen müssen. Ansonsten empfehle ich vom Auer-Verlag "Kriminell gut lesen, Klasse 5-7" mit 10 Kurzkrimis oder Podcasts vom Krimikiosk.

Werbung