Hilfe bei Fragebogen zur Leistungsbewertung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilfe bei Fragebogen zur Leistungsbewertung

    Hallo ihr Lieben,

    leider verzweifle ich momentan an meinem Studienprojekt - es ist meine erste empirische Arbeit.

    Vereinbart war mit meiner Dozentin, dass ich Daten zum Thema Leistungsbeurteilung erhebe.. wie genau und konkret das sein soll, hat sie mir überlassen.

    Leider habe ich festgestellt, dass ich mit meinem bereits erstellten Fragebogen zu keinen aussagekräftigen Ergebnissen komme.. Mir fehlen einfach Hypothesen, und dann dazu passende Items um zu einem Ergebnis zu kommen, aus dem sich was ableiten lässt.

    Wichtig ist: Leider kann ich die Daten nur anhand eines Fragebogens an LehrerInnen erheben (Interviews sind nicht mehr möglich).

    Was mir ursprünglich im Kopf herumschwirrte war Gründe für die mangelnde Objektivität/ Zuverlässigkeit von Leistungsbeurteilungen zu finden - leider habe ich absolut keine Ahnung, wie ich das anhand eines Fragebogens ermitteln soll.


    Vermutlich hört sich das für viele von euch ziemlich einfach an - jedoch befinde ich mich gerade wirklich am Rande der Verzweiflung und würde mich über JEDEN Tipp freuen!
    (=> Falls jetzt einige vorschlagen, dass ich mit meiner Dozentin darüber spreche: Es hat sich leider herausgestellt, dass dort noch mehr Verwirrung als Hilfe verursacht wird :( )


    Liebe Grüße
  • Wenn du schon einen Fragebogen entworfen hast, aber noch gar keine rechten Hypothesen hast, ist das natürlich schwierig.
    Deine Schilderungen klingen eher allgemein. Vielleicht möchtest du dein Thema ein wenig eingrenzen?
    "Gründe für mangelnde Objektivität" sind bereits oft in verschiedener Literatur beschrieben. Vielleicht könntest du dir einen der Gründe aussuchen und dazu erheben, wobei einiges davon schon ziemlich "ausgelutscht" ist.
    Oder du nimmst doch einen ganz anderen Aspekt der Leistungsbeurteilung, geh nochmal frisch daran oder lies die Bücher erneut, da kommen dir bestimmt Ideen.
    Überlege auch, ob es unbedingt immer ein Fragebogen an Lehrkräfte sein muss, Daten kann man auch anders erheben, wenn man sein Ziel kennt. Mit Fragebögen kann man auch an Schüler und/oder Eltern herantreten, um deren Sichtweise zu erfassen. Vielleicht ist eine Schule zur Zusammenarbeit bereit.

    Rein aus Interesse, weil auch hier im Forum immer wieder mehr oder weniger lustige Fragebögen herumschwirren: Lernt ihr an der Uni eigentlich, wie ein Fragebogen beschaffen sein muss, um aussagekräftig zu sein? Oder lässt man euch da fröhlich wurschteln?