Beiträge von Pustekuchen

    Ich denke es ist so ein Lehrerding alles differenziert zu betrachten. Da wird eine ausbleibende Lohnerhöhung gerne mit dem Blick auf andere Berufsgruppen denen es schlechter geht relativiert. Löblich aber um Interessen durchzusetzen nicht gerade förderlich. Man sollte ohne schlechtes Gewissen für die eigenen Interessen einstehen dürfen ohne gleich den Job wechseln zu müssen. Ich persönlich wäre schon mit dem Ergebnis aus Hessen zufrieden.

    Hier sind es bei den 9-14 jährigen bereits knapp 1200.


    Währenddessen:


    Also haben Kinder keinen Einfluss auf die Verbreitung auf Risikogruppen. Dann bin ich ja beruhigt...

    :D


    Die Übersetzungen sind bei chinesischen Händlern oft abenteuerlich.

    Hier mit "etwas" weniger Fehlern: Klick [Anzeige]


    Wem Xiaomi wenig sagt, ist der größte Smartphonehersteller weltweit noch vor Apple und Samsung. Klick

    Mittlerweile gibt es die ersten Shops in Deutschland. Man muss also keine Angst haben ein "Chinaschrottprodukt" zu erhalten.

    Zum Thema Staubsaugroboter kann ich Xiaomi Roborock empfehlen.

    Habe den Roborock S5 seit Jahren und meine Eltern den S5 max (wichtig bei mehreren Etagen) und wir sind begeistert.

    Mittlerweile gibt es den S7. Saugt, wischt und erstellt über einen Laser selbständig Karten. Damit lassen sich dann Nogo-Bereiche definieren oder bei Bedarf nur einzelne Räume reinigen.

    Interessantes Thema. Ich investiere nur in den FTSE-All-World und bezahle parallel eine 120qm 4-Zimmerwohnung ab. Bitcoin ist zwar nett, aber da der Stromverbrauch so exorbitant ist (ähnlich wie der Italiens) bin ich nicht sicher ob die Zukunft doch in einer anderen effizienteren Währung liegt.


    Für die Investierten: Verfolgt ihr bestimmte Ziele wie etwa früherer Ruhestand, aufgebesserte Pension oder möchtet ihr überschüssiges Geld nur nicht auf dem Girokonto versauern lassen?

    Als ehemaliges IGM-Mitglied war es für mich klar direkt in den Verband einzutreten. Mittlerweile bin ich da aber wieder raus weil mir mehrere Sachen missfallen. Meiner Meinung nach sollten im Verband keine Leute tätig sein, die eine bestimmte Position innehaben wie z.B. SL. In der Wirtschaft zofft sich die Gewerkschaft öfters mit der Geschäftsführung, was auch gut ist um einen Kompromiss zu finden, in dem Fall ist das von vornerein mehr oder weniger ausgeschlossen auch wenn die Grundstruktur eine andere ist. Ebenso wird im Verband viel und oft gefordert aber es hat kaum einen (keinen?) Einfluss, weil man mit den Entscheidungsträgern sowieso nicht an einem Tisch verhandelt und auch nicht auf Augenhöhe. Zumindest ist das bei den Spartenverbänden mein Eindruck, bei der GEW mag das anders aussehen.

    Ich möchte ein kurzes Update für die Interessierten geben. Ich hatte am Sonntag Abend gegen 9 Uhr meine Zweitimpfung mit BionTech. Die ersten 15h waren wie bei der Erstimpfung, also nur leichter Schmerz an der Einstichstelle und leichte Kopfschmerzen. Gegen Mittag bekam ich dann erhöhte Temperatur die ihren Peak bei 38,0 °C (auf eine Nachkommastelle genau jawohl!) hatte. War noch gut auszuhalten wenn man sonst nichts zu tun hat und sich ausruhen kann, von dem her habe ich auf ein Schmerzmittel verzichtet. Mittlerweile geht die Temperatur wieder runter. Ich hoffe damit ist die Sache fürs Erste durch :victory:

    Gerade mit einem/zwei sicheren Gehalt/Gehältern und gesicherter Altersversorgung spricht überhaupt nichts dagegen, zur Miete zu wohnen.

    Wenn man etwas Schönes gefunden hat, in dem man sich wohl fühlt, warum nicht einfach dort wohnen bleiben.

    Meine Tante lebt seit Beginn der 90er in Frankfurt und muss nun mit 75 Jahren wegen Eigenbedarf aus Ihrer Mietwohnung raus.

    Habe mir vor zwei Jahren eine 4-Zimmer ETW mit Balkon und Terrasse in einem Zweifamilienhaus in einer Kleinstadt gekauft. Bereue die Entscheidung nicht. Vielleicht vermiete ich diese in ein paar Jahren oder sie wird irgendwann wieder verkauft. Man bleibt trotz Kauf relativ flexibel wenn der Kaufpreis nicht völlig abgehoben war.

    Ich danke dir Pustekuchen. Nach so einer Regelung hatte ich gesucht, um es schriftlich zu haben und habe diese heute Nahct nicht gefunden. Dann erlaube ich mir jetzt einfach mich zu freuen, weil dem Impftermin wohl wirklich nichts im Wege steht. :laola:

    Leider wird das auch sehr schlecht kommuniziert. Zuvor schon hieß es, BionTech soll "vorrangig" an über 80 jährige verimpft werden. Also nicht ausschließlich, da es aus organisatorischen Gründen manchmal dennoch Sinn macht diesen Impfstoff an Jüngere zu verimpfen. Leute die dann einen Termin mit BionTech gehabt haben wurden dann aber vor Ort abgewiesen. Das erzeugt natürlich Unmut.

    Das hat schon seine Richtigkeit. Ausschließlich BionTech ist nur noch für die 16-17 jährige vorgesehen.


    Zumindest in BW heißt das Folgendes:


    "Menschen aus der zweiten Priorität von 16 bis 18 Jahren können vor diesem Hintergrund nun mit Biontech geimpft werden, dem einzigen Impfstoff, der bereits ab 16 Jahren zugelassen ist. Eine Zuteilung von Impfstoffen nach der Altersgruppe erfolgt damit zukünftig nur noch für Menschen von 16 bis 18 Jahren, alle anderen können einen Termin buchen, sofern Termine verfügbar sind, unabhängig vom Impfstoff. Eine Wahlfreiheit beim Impfstoff besteht nicht."


    https://www.baden-wuerttemberg…rttemberg-impfberechtigt/

Werbung