Beiträge von O. Meier

    Da machen sich viele Schüler nicht einmal die Mühe beim Abschreiben fachliche Sachen und die Rechtschreibung zu beachten. Da wird einfach alles abgeschrieben.

    Ja, kenne ich. Manchmal erkennt man, von wem das Original ist (Neulich hatte ich eine „9“ in einer Aufgabenstellung, die beim Abschreiben zum „g“ wurde. In der nächste Zeile war „g zum Quadrat“ dann „81“. Ja sicher, du mich auch). Dann korrigiere ich die Kopie vollständig durch. Das Original bekommt nur einen Hinweis auf die Mitschülerin, die die Kopie abgegeben hat. So, als hätte ich Original und Kopie verwechselt. Alter Trick aus den Zeiten als Korrektur-Hilfskraft an der Uni.


    Macht Spaß und mindert die Bereitschaft, abschreiben zu lassen.


    Ich notiere natürlich, wer von wem abgeschrieben hat. Notenbesprechungen können dann folgendes Muster haben.


    „Warum haben ich denn nur eine <Note> für die abgegebenen Aufgaben? Ich habe doch immer alles abgegeben.“

    „Arbeitsblatt x haben Sie von y abgeschrieben, Aufgabe y von a, ... Das sind alles Täuschungshandlungen“

    „Aber wir haben zusammen gearbeitet.“

    „Nein, haben Sie nicht. Sie haben abgeschrieben. Sie machen es nicht besser, wenn Sienauch noch lügen. Man kann sich nicht 'rausreden, immer nur 'rein.“

    Also. Unsere Sicherheitsbeauftrage bekommt Gutscheine von Gemeinde-Unfallversicherung. Dafür bestellen wir uns bei den üblichen Verdächtigen DRK/Malteser/Johanniter etc. alle zwei Jahre einen Kurs in der Schule. Ganztägig unter der Woche. Unterricht entfällt dann für die Teilnehmenden.

    Dass es dann noch einen Virus mehr gibt, der das Potential hat, Menschen zu töten, geschenkt.

    Ja, mit der Leichtfertigkeit sind heute schon viele unterwegs.


    Mir wäre es lieber, wenn es nicht ganz so egal wäre. Maske, Lüften, Abstand, Hände waschen/mit fies riechendem Zeuch einreiben sind Dinge, die man eh machen sollte bzw. die kurzfristig wieder aufgenommen werden können. Sie nützen auch gegen andere respiratorische Viren. Die Grippe kann ja auch tödlich enden.


    Wir sollten trotz Impfung auf der Hut bleiben. Auch wegen eventueller anderer Viren. Wer sagt denn, dass das die letzte Pandemie gewesen sein wird?

    Toni1234 Bissel viel Werbung, meinste nicht auch?

    Nee, ich glaube das ist der typische Duktus in der „Primär- und Sekundärstufe“. Wenn das Werbung eines Diensleisters für Schulen wäre, dann wüssten die doch für was für Schulen die arbeiten. Oder? Oder nicht? Ja, das sind die besten, die sich nur um die Technik kümmern, aber noch nicht mal wissen, für welche Einrichtungen die da arbeiten.

    Das Hauptproblem sehe ich für mich persönlich weniger im Wirkprofil, als dass es eben Mutanten im Umlauf gibt, die AZ nicht nur abschwächen, sondern allem Anschein nach obsolet machen. Wenn

    AFAIR betrifft das bisher die südafrikanische Mutante, mit der wir bisher hier noch kein Problem haben. Ich gehe ohnehin davon aus, dass wir jährlich nachimpfen müssen. Womöglich dann diesmal auch eher, also im Herbst/Winter etwas anderes oder abgepasstes AZ. Die mRNA-Impfstoffe müssen auch irgendwann ungedatet werden.

    Wenn die Impfquote in der Bevölkerung steigt, wird durch natürliche Selektion auch der Anteil der Mutanten steigen.

    Der Anteil ist nur bedingt relevant, da die Zahl der Infizierten keine Konstante ist. Aber unterm Strich wird unser Leben zukünftig wie folgt aussehen. Es wird ständig getestet und sequenziert. Bei jeder Mutante muss man schauen, ob der Impfstoff rechtzeitig angepasst ist, sonst Lockdown.


    Die, die ihr wollt, dass es endlich vorbei ist, ihr könnt kacken gehen. Besorgt euch ’ne Portion Realismus. Es wird nicht mehr wie früher. Nie wieder. Virus 1, Menschheit 0.


    Also ein oder zwei Pumpen AZ mehr oder weniger, pfft.

    Es werden keine "Blauen Briefe" verschickt. Daraus folgt, dass defizitäre Leistungen, die nicht per Halbjahreszeugnis bereits gemahnt wurden, keine Nichtversetzung nach sich ziehen.

    Eine davon. Man kann also mit zwei Fünfen noch versetzt werden, wenn eine davon nicht auf dem Halbjahreszeugnis stand. Die blauen Briefe gibt es alerdings nur für Minderjährige.

    Beim DHL-Menschen weiß ich nicht, ob ich mich "traue", Geld zu geben, ich möchte keine Erwartungshaltung anfeuern.

    Bei schweren Sache, fiesem Wetter oder so, gibt's was. Oder wegen Corona.

    Da bin ich eher zufrieden mit Oster- und Weihnachtsgeschenken.

    Zu den Feiertagen kriegen die am ehesten was. Da kann man lieber noch mal außer der Reihe was einbauen.

    Niemand kann mit absoluter Sicherheit sagen, was dir persönlich passieren wird, wenn du dich mit X oder y oder gar nicht impfen lässt.

    Es kann halt niemand i die Zukunft schauen. Schade aber auch. Bei keiner medizinschen Behandlung, bei keinem Medikament, bei keiner OP kann dir jemand garantieren, dass alles gut geht. So ist das bei den Ingenieuren.

    AZ hat bestimmt auch irgendwelche Vorteile

    Hoher Schutz vor schweren Verläufen.

    von denen wir noch nichts wissen


    Ach, nee, dann gilt das nicht, den Vorteil kennen wir schon länger.


    Leute, das Zeug muss 'rein. Die Mutanten-Uhr tickt und spielt hier Etepetete mit halbgaren Informationen. Ooch, nö, AZ passt aber nicht zu meinen neuen Schuhen.


    Wer nicht mit AZ geimpft werden möchte, bitte rechtzeitig abmelden. Um so früher komme ich dran.

    Da mache ich eben auch oft eine Aufgabe am Anfang der Stunde mit Abgabetermin am Ende der Stunde. Wer dann nichts abgegeben hat, bekommt eine 6. Was ich kaum bewerten möchte (nur zum Positiven) ist das mündliche.

    Man muss den Schülerinnen möglichst Möglichkeiten bieten, Punkte zu sammeln. Z.B. durch Aufgaben und durch Beteiligung am Online-Unterricht. Und wo immer etwas Positives auftaucht, wird das gewertet.

    Hatte mit einem Elternteil telefoniert, S. sagte mir immer, er käme nicht rein. E. wollten ihm dann einen neuen Laptop besorgen - ich meinte da nur, ich sehe die Probleme woanders. Manche nutzen es gerne als Ausrede und gerade deswegen ist es wichtig eine klare Kante zu ziehen.

    Ich stelle auch fest, dass die technischen Probleme mit den suboptimalen (bisherigen) Noten korrelieren. Also ich habe so einen Eindruck, nichts Belastbares.


    Eine mögliche Erklärung ist natürlich, dass die Technik nur eine Ausrede ist. Eine andere greift womöglich etwas weiter. Bei Schülerinnen aus schwierigen wirtschaftlichen und dami sozialen Verhältnissen lief es vielleicht vorher schon nicht optimal. Jetzt kommt dazu, dass sie kein Geld für die passende Technik haben oder es unpassend einsetzen.


    So hängen dann die vorherigen Monderleistungen und die digitale Abkopplung zusammen. Es ist aber nicht die eine Ursache für die andere, sondern beide Erscheinungen haben eine gemeinsame Ursache – die nicht so einfach zu beheben ist.


    Wie an vielen anderen Stellen schafft die Pandemie nicht nur Probleme, sie offenbart auch solche, die wir vorher schon hatten. Hier die soziale Selektion im Bildungsbereich.

Werbung