Zauberwürfel Fortgeschrittener

  • Weiblich
  • 35
  • aus Niedersachsen
  • Mitglied seit 23. Februar 2010
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
300
Erhaltene Reaktionen
10
Punkte
1.735
Profil-Aufrufe
1.801
  • Fühl dich mal gedrückt.
    Und dann mach dir klar - wenn die einfach nicht wollen, dann forcier es. Notfalls ärztlich attestieren lassen, denn diese Belastung ist unzumutbar (und du dadurch in seiner Anwesenheit unfähig, deinen Beruf auszuüben). Denk an die anderen Kinder, denn weder die noch du können dafür, wie dieses eine Kind tickt.

  • weil sich meine kollegin genauso weigert, ihn aufzunehmen, was ich auch verstehen kann. auch sie hat keine einfache klasse bzw auch viele kinder, die ihrer zuwendung bedürfen, mehr als andere.....
    er provoziert mit allem möglichen, blicken, gestern, kleinen aktionen.... und guckt immer, ob ich es bemerkt habe oder ob ich gucke, ob ich reagiere......
    wenn ich ihn komplett ignoriere, passiert entweder gar nix, also er ist ruhig oder er fordert aufmerksamkeit, sagt oft meinen namen oder macht eben so kleine aktionen.
    ja vielleicht sag ich ihm das so: "wenn du nicht lernen willst, okay. das akzeptiere ich. entweder kannst du hier bilder anmalen in dieser mappe oder du lernst. wenn du lernen willst, dann helfe ich dir gerne."und warte, bis er auf mich zukommt. freitag wollte er sich einfach so arbeitsblätter nehmen, die auf meinem tisch lagen. die waren schon für ihn gedacht, aber er hatte die anderen noch nicht fertig und außerdem wollte er sie sich einfach so nehmen, ohne zu fragen in einem moment, in dem ich nicht hinsah......
    du hast recht, da sind 20 andere - in meinem fall 14 andere, die vorankommen wollen, die mich mögen und die mir viel kraft geben. aber er ist wie so ein dementor, der mich leer saugt.

  • OMG
    Das klingt krass.
    Ich denke, du hast schon alles erdenkliche angedacht bzw. begonnen oder probiert.
    Ich denke auch tatsächlich, dass da erstmal ein Cut zwischen euch her muss. Da wirst du doch krank!
    Warum geht eine Versetzung in Parallelklasse nicht?
    Ich denke, die Situation ist so fest, dass er tatsächlich erstmal aus der Klasse raus muss, Abstand brauchst du und braucht er. Kurz nach den Ferien... du wahrscheinlich voller Hoffnung...
    An sein Gewissen appellieren, bringt ja nichts, also lass es.
    Wie provoziert er?
    Was passiert, wenn du ihn ignorierst?
    Er will nicht lernen? Sag ihm klar, dass du ihn nicht zwingen kannst. Ok dann ist das so.
    Kämpf nicht mehr um ihn. Du kannst nicht alle retten. Ich hab,allerdings als FL, daher weniger extrem, auch seit einem Jahr so ein ähnlich tickendes Kind. Da sind allerdings die Eltern sehr gegen uns und wollen das alles nicht wahrhaben.
    Seit ich nicht mehr kämpfe für ihn, hat sich alles entspannt. Er arbeitet sogar mitunter mit. Wenn nicht, dann eben nicht. Meist ist er nun auch ruhig. Auch wenn es hart war, das zu akzeptieren und nun hier zu schreiben... es ist mir inzwischen egal, ob er vorwärts kommt. Da sind 20 andere, die wollen.
    Liebe Grüße cubi

Werbung