Hallo zusammen/ OBAS NRW Berufskolleg Mathe/Physik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Danke, Kalle, für die Blumen ;)

      Ich würde auch sagen: trau es Dir zu. Die Schüler überleben das wirklich, wenn man einfach vorn steht und erklärt und dann eine Beispielsache rechnet und anschließend weitere Aufgaben dazu.
      Glaube mir: Viele Lehrer unterrichten immer so. Und wir wurden auch so unterrichten. Keiner würde heute von sich behaupten, dass man da nichts gelernt hat.

      Bei uns ist da mittlerweile von der Schulleitungsseite her auch dazugelernt worden: Die OBASler werden lange nicht mehr so eingesetzt wie ich (die Erste an der Schule). Ich hatte da ein bißchen Pech, aber ich habe auch überlebt. Wobei ich das nicht nochmal haben muss, ganz klar. Schöne Zeiten sind das nicht, aber sie gehen vorbei. Und ds recht schnell. Also wage es! Und zwar mit 100%. Je mehr Stunden man hat, desto mehr kann man ausprobieren und das ist ein echter Vorteil!
    • So wie ihr von euren Situationen schreibt mit Kindern, Partner im Ausland etc.(und ich danke euch für eure Offenheit) und dass ihr es trotzdem bewältigt habt, stimmt mich etwas mutiger.


      Kalle29 schrieb:

      Ehrlich gesagt frage ich mich, wieso ich im Forum jetzt schon zum zweiten Mal lese, dass man lieber mit weniger einsteigt. Traut euch doch einfach mal was zu.

      @Kalle29: Wieso du es schon zum zweiten Mal liest, ist eine gute Frage. Also bei mir gibt es ein persönliches Motiv, wieso ich überhaupt auf diesen Gedanken gekommen bin (welches ich aber nicht äußere...).
      Global gesehen könnte ich mir gut vorstellen, dass Angst vor Überforderung, der Wunsch nach mehr Freizeit statt finanzieller Gratikfikation und nach einem nicht so harten Praxisschock eine Rolle spielen.
      Außerdem vielleicht noch die Sorge, als Lückenfüller verheizt zu werden.
      Ich habe in Gedanken immer so ein wenig den Vergleich mit anderen Berufen gezogen und mir vorgestellt wie es dort ablaufen würde, wenn es einen Seitenstieg gäbe. Daher vielleicht auch diese Skepsis.

      In meinem Fall wurde aber schon eine längerfristige Perspektive geäußert im Falle eines erfolgreichen Prüfungsabschlusses.

      Ich werde mir die ganze Sache in den kommenden Tagen einfach noch ein wenig durch den Kopf gehen lassen und es auch davon abhängig machen wie das Gespräch laufen wird.
      Auf jeden Fall soll es nicht an diesem Aspekt scheitern, das habe ich mir schon fest vorgenommen.

      Vielen Dank euch allen.
    • kurze Rückmeldung als Info: Ich habe die Zusage von der Schulleitung bekommen :victory:
      Jetzt muss ich noch auf die Bezirksregierung warten, wenn die auch postiv bescheiden werde ich alle weiteren Schritte unternehmen.

      Vielen Dank für eure Unterstützung und Beiträge in alle zusammen.