Vorgaben zu Schulprojekten/ Projektklassen in NRW

  • Hallöchen!


    Neulich gab es eine Runde im Lehrerzimmer, die über den Sinn und Unsinn von dem Versuch, 8Klässlern etwas beizubringen, fabulierte. Dabei fiel uns H. v. Hentig ein, der bekanntlich bereits vor geraumer Zeit vorschlug, eine Art Projektjahr einzuführen.


    Es gibt ja bereits eine Vielzahl an Projekten, aber irgendwie laufen die immer nur so nebenher, irgendwo werden dafür Stunden abgeknappst oder irgendjemand erbarmst sich und macht unbezahlte Zusatzarbeit.


    Aber hat schonmal jemand von Euch von einem Projekt gehört, dass über ein Schuljahr ging und quasi als Ersatz für den klassischen Schulunterricht diente? Darf man soetwas überhaupt (natürlich nicht "einfach so", Genehmigung erforderlich, das ist klar)? Gibt es irgendwo Vorgaben, die den Einsatz von Projektunterricht regeln? Tante Google hat mir da leider nicht weiterhelfen können. Wisst ihr mehr?


    Gruß
    sinfini

    Es gibt keine andere vernünftige Erziehung, als Vorbild sein, wenn es nicht anders geht, ein abschreckendes. (A. Einstein)


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin und niemand ging, um einmal nach zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge! (H. Pestalozzi)


    Im ganzen ist man kummervoll und weiß nicht, was man sagen soll. (W. Busch)

  • Darf man soetwas überhaupt (natürlich nicht "einfach so", Genehmigung erforderlich, das ist klar)?


    Das ist letztlich deine pädagogische Freiheit. Du mußt halt die Vorgaben des Lehrplanes erfüllen, alles andere ist letztlich deine Verantwortung und Entscheidung.


    Ich persönlich finde es etwas fragwürdig, alle Fachinhalte eines Schuljahres in einem Projekt zu behandeln, aber das ist ein anderes Thema. Vielleicht gibts da ja auch gute Ansätze.


    Grüße
    Steffen

    Planung ersetzt Zufall durch Irrtum. :_o_P


    8_o_)Politische Korrektheit ist das scheindemokratische Deckmäntelchen um Selbstzensur und vorauseilenden Gehorsam. :whistling:

Werbung