In Bayern arbeiten ohne passende Fächerkombination

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • In Bayern arbeiten ohne passende Fächerkombination

      Hallo zusammen,
      wir (feste Beziehung seit 5 Jahren) haben folgende Situation:
      - sie studiert in RP Lehramt für Gymnasien, Fächer Mathe + Bio
      - er hat ein sehr gutes Jobangebot in München, das kaum abzulehnen ist

      Jetzt stellen wir uns folgende Fragen:
      - Stimmt es, dass mit dieser Fächerkombination kein Referendariat in Bayern möglich ist, da nur die vorgegebenen "Fächerverbindungen" akzeptiert werden?
      - Falls das Referendariat möglich wäre, wie stehen die Chancen, einen Platz zu bekommen?
      - Falls kein Referendariat möglich ist, kann man dann trotzdem nach dem Ref (das z.B. in RP oder BaWü absolviert wurde) nach Bayern wechseln? Welche Chancen gibt es dann für diesen Wechsel?
      - Hat ein solcher Wechsel zum Berufseinstieg Einfluss auf die Chance, verbeamtet zu werden?
      - Gibt es sonst noch andere Ideen, wie man das Problem lösen könnte, um in Zukunft gemeinsam in Bayern zu sein (z.B. Unterrichten an einer Berufsschule)?

      Vielen Dank vorab!
    • meine Kombi mit L /Ge war auch in Bayern keine Kombi und hatte mir den Einsteig dort verhagelt-- auch als dauerhaft Angestellte.
      Mittlerweile hat sich das wohl geändert.
      Also unbedingt , so wie oben empfohlen, an aussagekräftiger Stelle anrufen und sich die Auskunft dann schriftlich geben lassen!
      pingo, ergo sum