Beiträge von Friesin

    die Uni bietet den theoretischen Teil der Ausbildung, das ref den praktischen Teil.
    beides ist wichtig, aber hey... ernsthaft kann man nicht glauben, dass es ohne den praktischen Teil gut funtkionieren kann.


    Auch ein Arzt muss erst Praxiserfahrung sammeln, bevor er behandeln darf. Oder sollte das ebenfalls obsolet sein?


    Manchmal wundere ich mich *mein greises Haupt schüttelnd*

    Was eine Ausbildung bringt?

    Tjaaa, eine gute Frage.


    Die können alle die dir beantworten, die bei uns an der Schule ohne Ref, aber mit Studium und nach diversen Lehraufträgen an der Uni mit Pauken und Trompeten untergegangen sind.

    Ausgangssperre in Sachsen und Bayern, alles andere hat nur Kontaktverbot

    Ausgangsbeschränkung. Man darf schon noch außer Haus. Mit dem Auto irgendwohin fahren, um dort zu lustwandeln ginge auch, wenn man das möchte...


    @Supermarkt: im Supermarkt bekomme ich alles, was ich brauche. Ich kaufe für meine Schwiegermutter mit ein. Erstaunlicherweise hat sie z.T. ganz andere Dinge auf ihrer Liste als wir, so dass ich jedesmal im Supermarkt lange suchen muss, weil ich diese Dinge nie kaufe.


    Ich vermeide es momentan, mehrere Läden beim Einkaufen anzusteuern.


    Komische Sachen, die ich jetzt mache:


    --- Im Supermarkt Waren nicht logisch einsammeln, sondern immer dort, wo gerade niemand vor dem Regal steht.

    --- Anderen Leuten skeptisch gegenübertreten, wenn sie mir im Supermarkt begegnen.

    ---Die Straßenseite wechseln, wenn jmd an mir vorbeikommt beim Marsch durchs Dorf

    --- Rotwein zum Mittagessen -- niemand muss am Tag noch Autofahren

    --- Einen mini Tiefkühlschrank bestellen, wir hatten bislang nur ein winzig kleines TK Fach:lach:

    ich laufe auch im Unterricht herum, schaue den Schülern über die Schultern, bewege mich ständig von A nach B .

    Gut, in den 2.oder 3.Stock nehme ich den Aufzug, ihr wisst schon, schwere Tasche und so:pfeifen:


    Was mich nur so wundert: wenn ferien sind, laufe ich ja auch nicht wie ein Tiger durch den Käfig. Dann fallen auch meine Sportkurse aus. Und nein, ich bin nicht die Joggerin. Sauna ist mir lieber^^

    Warum habe ich jetzt so sehr das Gefühl, dass ich mich bewegen müsste?:gruebel:

    Aber dafür in allen Grundkursen nicht und in der Mittel- und Unterstufe gibts auch keine schriftlichen Leistungen.

    das scheint mal wieder aufs BL anzukommen.

    bei uns werden in der Sek1 Klassenarbeiten und in der Sek 2 auch in den GKs Klausuren geschrieben, und glaub nicht, dass dort wenig verfasst würde.


    Also bitte nicht pauschalisieren.

    Von Religion habe ich aber wirklich von noch niemandem gehört, dass die Arbeitsbelastung da überdurchschnittlich ist. :pfeifen:

    ich sehe vom Arbeitsaufwand gar keinen Unterschied zwischen Religion und z.B. Geschichte.
    Wir brauchen hier kein Fächerbashing, das bringt nichts außer Unfrieden.

    es gibt immer mal Nachfragen von Eltern, die sich aber meist recht schnell beantworten lassen.

    Auch bei uns sind die Abgabetermine der Aufgaben unterschiedlich, was ich nicht nur für völlig normal halte (die Stunden sind ja auch im Plan unterschiedlich stark vertreten und unterschiedlich gelegt), sondern auch für sinnvoll:

    so entzerrt sich der Arbeitsaufwand. Sozusagen flattenthecurve auch hier ;)


    Für die jüngeren Schüler ist die Zeiteinteilung sicherlich gewöhnungsbedürftig. Da sind dann tatsächlich die Eltern gefragt, aber das sind sie sonst ja eigentlich auch ;)


    Im Übrigen denke ich, sollte man in so einer Situation auch als Lehrer immer angemessen und flexibel reagieren: merke ich, dass die Schüler länger für eine Aufgabe brauchen als von mir geplant, erweitere ich den Terminplan. Wie sonst ggf auch.

    Manches darf man auch entspannt sehen ;)

    Bei uns haben alle Kolleg*innen und auch alle Schüler*innen eine schulische E-Mail-Adresse!

    bei uns ebenfalls

    Und natürlich frage ich die auch ohne Corona 1x täglich ab, außer am WE.

    Jaaa, von meinem privaten Laptop (aufs Handy möchte das Dienstliche nicht bekommen). Und wenn ich ganz ehrlich bin, möchte ich hier zu Hause nicht noch einen Laptop rumstehen haben, falls die Frage nach einem vom Dienstherren gestellten Gerät aufkommt.

    Anrufe des Sekretariats nehme ich ja auch am privaten Festnetzanschluss entgegen.

Werbung