Quereinstieg Lehramt in Schleswig Holstein mit Business Administration B.A.

  • Hallo zusammen,


    mit 32 Jahren habe spät aber hoffentlich nicht zu spät mein Berufung im Lehramt gefunden.

    Nach viel Informationen und Telefonaten ist mir stellenweise nicht schlüssig geworden, wie es am besten angehen kann.


    Ich habe eine kaufmännische Ausbildung absolviert und arbeite ca. 10 Jahre im Vertrieb. Vor zwei Jahren haben ich mein berufsbegleitendes Studium abgeschlossen.


    Nun habe ich beim Kultusministerium angerufen, in der Uni Kiel und Flensburg und war überrascht, dass die Aussagen alle sehr schwammig gewesen sind.

    Ich habe nun die Möglichkeit den Master Wirtschaftsingenieurwesen in zwei Jahren dranzuhängen. (Sollte das mit dem Lehrer nicht klappen, wäre dieser sicherlich flexibler zu nutzen als ein Master of Education)


    Oder ich gehe nach Kiel und studiere dort Lehramt. Kann aber wohl nicht als Master einsteigen oder? Nochmal Bachelor finde ich nicht sooo spannend..


    Vielleicht mag einer von Euch mal ein bisschen Licht hineinbringen.


    Betsen Dank vorab. LG

  • Hallo!


    Wurde der Bachelor an einer FH oder an einer Universität erworben? In meinem Bundesland ist es so, dass du mit einem Universitätsbachelor unter Auflagen in den Master aufgenommen wirst. Auflagen bedeutet, dass du noch ein bisschen was nachstudieren musst, also vermutlich ein bisschen was im Bereich Pädagogik und dem Zweitfach. Wirtschaft ist in einigen Bundesländern eine weniger stark gesuchte berufliche Fachrichtung, da dürfte der Quereinstieg eher unüblich sein. Davon mal abgesehen, dass es eher umständlich ist, X zu studieren, wenn man eh im Bereich Y arbeiten möchte. Mache lieber direkt das Lehramtsstudium!


    Mit freundlichen Grüßen

  • Wurde der Bachelor an einer FH oder an einer Universität erworben? In meinem Bundesland ist es so, dass du mit einem Universitätsbachelor unter Auflagen in den Master aufgenommen wirst.

    Ob der Bachelor an einer FH oder Uni gemacht wurde ist im Prinzip völlig egal, auch in Hessen. Es gibt an FHs, THs etc. nur meistens keine Studiengänge, die im allgemeinbildenden Lehramt angesiedelt werden könnten. Das sieht beim Lehramt für berufliche Schulen anders aus. Es kann immer sein, dass man beim Wechsel der Hochschule etwas aus dem Bachelor nachholen muss. Besonders, wenn man von Fachwissenschaft auf Lehramt wechselt (oder umgekehrt).

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

Werbung