Beiträge von scaary

    Ist das Besoldungsgruppe B(aum) oder W(ald)

    Haha, nein, wie geil :)


    @ Julia

    Allmächtig? Najaaa geht so. In der Regel hat die Schulleitung so viel Macht wie man Ihr zugesteht. Dabei ist dein bester Freund das Rechtswissen. Wer die Regeln kennt, kann danach spielen und gewinnen.


    Ansonsten: Personalrat. Der ist "Voreingenommen"? Gewerkschaft.


    Ich kenn jetzt deine SL nicht. Mit den Meisten ist ein professioneller Umgang aber mMn ohne Probleme möglich. Wichtig ist eben professionell. Sind ja alles nur Menschen. Man darf in einem Streit um Paragraphen nicht persönlich werden, sondern muss rein sachlich bleiben.

    Ich streite mich relativ häufig mit meinen SL um Erlasse oder deren Auslegung. Trotzdem verstehen wir uns super. Warum? Weil wir alle nur Menschen sind. Und jeder will seinen Job eben so gut machen wie er kann. Und Mal hat der eine Recht, Mal der andere, und Mal trifft man sich in der Mitte.

    Mhh, ich merke einen gewaltigen Unterschied zwischen Haupt- und Realschule. In beiden Klassen nette und freundliche Kids.


    Während auf RS10-20% fehlen, sind auf HS maximal 10-20% anwesend, der Rest macht "Urlaub" und ist nicht erreichbar.... .

    Wundert mich etwas, gerade Internetforen leben ja nun auch von Ihrer vermeintlichen Anonymität und dass man Fragen stellen kann, ohne dass direkt Rückschluss auf die Person gezogen werden kann.


    Im Zweifelsfall erstmal die Note 6 geben und abwarten was passiert. Ich würde auf keinen Fall im Sinne des "Vorauseilenden Gehorsams" direkt klein bei geben. Danach ergeben sich dann noch weitere Möglichkeiten:


    - Die Arbeit muss neu geschrieben werden

    - Die Kinder werden mündlich nachgeprüft

    - Dich nervts und du gibst doch die "erschriebene" Note

    - nichts


    Wenn man schummeln probiert, OK. Entweder es klappt, oder eben nicht.

    Bei sowas nervt mich persönlich eher am meisten, dass die Kids erwischt werden und dann lügen. Da lasse ich dann auch keine Gnade vor Recht ergehen. Kommt er dann eher reumütig kann man nochmal drüber reden, wenns nicht wieder passiert.


    Und Hand aufs Herz: Wer von uns kann behaupten, nie geschummelt zu haben? Wir waren nur eben so geschickt uns nicht erwischen zu lassen (oder mussten mit den Konsequenzen leben).

    Ich habe vorher auch unsere Homepage auf joomla erstellt. Im Nachhinein betrachtet hätte ich mich damals eher für WordPress entscheiden soll, da dies einer einfach Homepage (ohne shop) eher entgegen kommt.

    Aber auch hier war eine Menge Arbeit involviert.


    Mitlerweile ist die HP bei Ionos gehostet und mit deren Baukasten erstellt. Kostet 10³/Monat, wenn ich mich recht erinnere, spart mir aber enorm viel Zeit.


    Also abwägen:

    Interesse an dem Ganzen und alles als unbezahltes Hobby mit mittelmäßigem Zeitaufwand? - Joomla oder Wordpress


    Es soll schnell gehen, gut aussehen und die Daten sollen sich einfach ändern lassen können? - Baukasten eines beliebigen Anbieters.

    Derzeit wird erstmal PR und HPR eingeschaltet, schauen was dann kommt. Nächster Schritt ist dann die Remonstration. Gibts da eigentlich nen Formular oder wird das frei aufgesetzt?

    Zitat

    Das heißt in der Konsequenz, dass der Raum unter Infektionsschutzbedingungen nicht benutzbar ist. Lass' dir einen anderen Raum zuweisen.

    Alles nette Theorie, sind die Räume aber voll gibt es eben nur den einen.


    Zitat

    Ich würde dir davon abraten eigenverantwortlich ein elektrisches Gerät zu beschaffen und ungeprüft irgendwo einzustecken. Bei Heißwasserkochern achtete ich schon penibel darauf, dass das Gerät nach jedem Durchlauf spannungsfrei gemacht wird und tatsächlich nur zum Kochen eingesteckt ist.

    Ist sicher richtig, aber:

    Dann kann an unserer Schule kein BYOD Handy, Laptop, Kamera, etc. betrieben werden. Dass die Gefahrenlage hier anders liegt ist mir bewusst.


    Nur unter diesen Lüftungsvoraussetzungen darf die Schule überhaupt geöffnet bleiben. Das sollte der Schulträger wissen.

    Das Gesundheitsamt fragt auch regelmäßig nach, on wir uns daran halten, sonst hätten wir viel häufiger Quarantänefälle.

    Jup. Die Anmerkung darauf war, dass wir dann darauf hinwirken müssten, dass die Regelungen von oben geändert werden sollen, da die Heizsysteme eben nur auf eine bestimmte Leistung mit einem bestimmten Luftaustausch ausgelegt seien.

    Bei uns ists auch kalt, allerdings kommt mein Raum zumindest noch auf 16 Grad. Nach Beschwerde beim Schulträger die Antwort: "Dann dürfen Sie halt nicht so oft lüften." ..... Schön, ne


    Naja, im Baumarkt sind die Elektroheizlüfter grade für 7,50€ im Angebot :P

    Im letzten Schreiben unsere KM stand sogar explizit drin, dass die Schulleitung dies nicht anordnen darf.


    Außerdem müssen die Dinger gestellt werden, wenn man sowas anordnen will.


    Ich weise hier am Rande nochmal darauf hin, dass es sich bei den Masken idR um Einmalprodukte handelt ;) So wurden die Dinger konzipiert, verkauft, und bis vor der Knappheit auch benutzt.


    Unser LK hat uns Mullwindeln mit Bändern dran als Masken gestellt....... .

    Exakt deswegen suche ich nach einer Software, dir mir Aufgabenstellungen aus allen zulässt. Dass eine eigenständige Antwort auf eine offene Fragestellung nicht durch eine Autokorrektur überprüft werden kann, ist mir bewusst ;)

    Aber mich ermüden besonders die Korrekturen von Multiple choice und sehr einfachen Lückentexten. Das hätte ich gerne von der Software übernommen. Eigene Texte (etc.) Müssen nach wie vor durch mich als Lehrkraft korrigiert werden.

    Oehm, ja das Modul haben wir auch, und wurde von mir aber für diese Lösung verworfen, da es keinerlei Korrekturhilfe bietet, sondern eben nur die Möglichkeit der Fernangabe.

    Anstatt dem Bild könntest du übrigens auch bearbeitbare PDFs zur Verfügung stellen. Das funktioniert Auch Universal gut, bisher allerdings nur mit dem Adobe Reader getestet.

    Moin,


    da ich schon seit längerem auf der Suche bin, wollte ich mal Fragen womit Ihr bereits Erfahrungen im Bereich der digitalen Klassenarbeiten gemacht habt.


    Kriterin sind:

    - Online Verfügbarkeit

    - Verschiedene Fragetypen (mindestens Single / Multiple Choice, Eingabenabgleich [Bsp. unregelm. Verben), offene Aufgabenform)

    - Automatische Korrektur geschlossener Fragetypen

    - Deutscher Server

    - Kosten bis 20€/ Monat



    Ich habe Bisher Exammi ausprobiert, und finde es prinzipiell ganz gut, nur leider kann ich keine anständigen Vokabeltests damit konzipieren, da eine Überprüfung von Eingaben leider nicht vorgesehen ist.

    Entspannt euch, ihr seht das vollkommen falsch, weil:

    1. Dir Klassen sind eh zu klein. Früher konnte man auch 1-6 Klasse gemeinsam unterrichten, warum 2035 nicht mehr?

    2. Taxifahrer, Busfahrer, etc. Werden überflüssig durch selbstfahrende Autos. Da ham wir doch unsere Lehrkräfte.


    3. In Pension gehen? :) Klar, aber bitte erst ab 85.


    4. Die Schülerzahlen fallen doch jährlich, wie die KMK regelmäßig feststellt. Also löst sich das Problem -wie jedes Jahr - von selbst.


    5. Gibt dich bald Laptops für alle Lehrer. Die ersetzen dann bald die Lehrer auch direkt.


    Die Zukunft wird toll, wartets nur ab.

    Ich bin für die Verlängerung oder alternativ angeordnete Heimarbeit für Schüler, wegen mir auch kohorten- oder klassenweise.

    Grund: unsere Heizungen sind durch den Landkreis so eingestellt, dass sie lau bis handwarm werden. Das war's. Nennt sich Kosteneinsparung. Jedes Mal wenn ich luefte braucht es also ne knappe Stunde bis der Raum wieder warm wird.

    Anderer Lösungsansatz (wurde hier ebenfalls schon erwähnt):


    Wenn deine Eltern nicht zu dir wollen und deine Existenz sich mit hoher Wahrscheinlichkeit verabschieden wird, wenn du selbst die Pflege für Lau übernimmst:


    Das Land in dem deine Eltern sind, kann ja nicht allzu teuer sein. Also eine Vollzeitpflege bezahlen (oder zwei). Entweder per Agentur oder per lokaler Zeitung. Dann sollten alle Probleme sich eigentlich in Wohlgefallen auflösen. (So wurde es bei meinen Großeltern gemacht).


    Solltest du dann selbst unter psychischen Problemen leiden, lass dich behandeln. Aber deine Eltern versorgen UND dich selbst behandeln lassen (oder noch schlimmer ohne eigene Behandlung) kann nur nach hinten losgehen.

    Das kommt darauf an ;)

    Als ich damals eine Stelle in Rosenheim angeboten bekommen habe, habe ich mich ebenfalls nach einem Mietobjekt umgesehen. Die Antwort eines Maklers werde ich nie vergessen:

    "Lehrer? Damit können sie sich hier für eine Sozialwohnung bewerben!"


    Ich bin dann in ein anderes Bundesland aufs Land gezogen und würde hier behaupten, dass ich mit meinem Gehalt zu den echt gut Verdienenden gehöre.


    Frei nach dem Motto:

    Geld macht nicht glücklich. Aber zu wenig zu haben macht unglücklich.

    Für uns ist klar, wir dürfen nur keine personenbezogenen Daten speichern.


    Wir dürfen aber auch von keinen sus verlangen, dass sie diese nutzen, da sie sich mit persönlichen Daten anmelden müssen.


    Ich hab mir die Details nicht gemerkt, unsere Datenschutzbeauftragte steht da im Regen Austausch mit der zuständigen vom km. So hat es sich eben auch ergeben, dass Apple Produkte nach deren Auffassung leider generell nicht genutzt werden dürfen, durch die Zwangsnutzung der oninefunktion.

    Und Bundeslandwechsel ist keine Option? Andere Länder suchen Dringend Lehrer (wie NDS ;) ). Großer Nachteil: Gibt hier weniger Geld.



    @GEW: Klar, kann ich nachvollziehen. Mann kann ja auch nicht bei Netflix Filme schauen ohne monatlich zu blechen. Warum sollte die GEW ihre Expertise kostenlos rausrücken?

    Für unsere SuS haben wir vor knapp 3 Monaten Apple IPads bekommen :)

    Sind toll die Dinger. Naja, zumindest die Verpackungen. Viel mehr als im Schrank liegen tun sie derzeit noch nicht, da bei uns die Verwaltung der LK übernimmt. Der meinte zwar "haut die Dinger an die SuS raus". Aber was hat ein Kind davon, dieses tolle Gerät zu haben und bei Fragen..... kann ihm keiner helfen? Hat ja keiner von uns so ein Teil.


    Software? Jap, bezahlen wir als Schule.... von unserem Budget... also Stühle oder App?


    Konzept? Naja... müsste mal einer erarbeiten:

    - An wen?

    -Was wenn das Ding kaputt ist?

    -Wie lange pro SuS?

    -Evtl. Ausleihgebühr wie bei Büchern?

    -undundund


    Naja, aber sind ja Schulgeräte...... bleiben also im Schrank. Schließlich wurden die Apple Geräte auf Grund des "Werterhaltes" gewählt ^_^... wenn ich mir da die Bücher angucke, die nach drei Jahren in die Tonne wandern.......


    Und Lehrer? Naja, offiziell arbeiten wir im Haus immernoch mit Windows XP in den Klassenräumen. Dies ist aber, laut LK "Experten", auch vollkommen ausreichend für die Schule und sicherheitstechnisch noch vollkommen auf dem Stand der aktuellen Technik.... .

Werbung