Beiträge von sillaine

    Das Ref. wird nicht angerechnet. Vertretungstätigkeiten und teilweise andere Sachen, wie ein FSJ aber schon. Hast du von der Bezirksregierung keinen Brief mit deiner Einstufung bekommen? Bei mir stand genau drin, was alles angerechnet wurde und wann ich in die nächste Stufe komme.

    Wenn die Eltern whats app haben, brauchen sie dazu auch Datenvolumen, sprich Internet. Also muss es auch möglich sein, sich eine E-Mail Adresse anzulegen. Oder man wählt halt einen der anderen vorgeschlagenen Wege. Ich würde whats app auch nicht für Elterninfos nutzen.

    Warum nimmst du dann nicht einfach CDs auf denen das Lied drauf ist? Meistens gibt es da schon eine Version mit Text, zum Üben und eine Playback Version, wenn die Kinder das Lied auswendig können. Ihr habt doch bestimmt auch Musikbücher in der Schule. Schau da doch mal rein, ob du da was findest (am besten gleich mit den passenden CDs). Da stehen dann auch oft Hinweise drin, was man mit dem Lied sonst noch machen kann.

    Diese Anweisung wurde schon wieder zurückgenommen, bzw. wurde missverständlich formuliert.
    Welches Aufbaumodul du machst, ist im Grunde egal (außer dass du bei dem Zielgruppenübergreifenden halt auch Themen machst, die du für die Kleinen nicht gebrauchen kannst). Wenn du also keine passendes mit dem Schwerpunkt Kinder und Jugendliche findest, kannst du auch das andere machen.

    Das Fach Informatik gibt es in den Schulformen. Man kann es halt nur nicht für HrGe in Münster studieren. Wenn du wirklich dieses Fach studieren möchtest, dann musst du dir wohl eine andere Uni suchen.


    Laut den komentanen Prognosen (wenn die denn wirklich so eintreffen), werden alle deine WUnschkombis gesucht. Da ist es also quasi egal was du studierst. Also nimm am Besten die Fächer, die dir am Meisten Spaß machen. (Obwohl ein Hauptfach zu studieren vielleicht keine schlechte Idee ist, da in diesen Fächern mehr Bedarf ist).
    zu Sowi: Soweit ich weiß, schließt das Politik mit ein.

    Ich war vor ein paar Wochen an einer Schule, die eine offizielle Süßigkeitenbeauftragte hatte, mit eigenem Budget. In der Schule braucht man echt viel Nervenfutter. DIe Idee mit dem Schokobrunnen finde ich aber auch gut :)


    Zur Ausgangsfrage: Da du jetzt schon weißt wo es hingeht, kann es sich ja nur um eine Planstelle aus dem Listenverfahren (gibt es ja nur noch sehr selten) oder eine Vertretungsstelle handeln. Beim ersten Fall wird die Schule Probleme gehabt haben, überhaupt jemanden zu finden, also werden sie sich freuen wenn du kommst. Im 2. Fall bist du da ja quasi "nur" für eine begrenzte Zeit. Wenn es dann wider erwarten wirklich da doof für dich sein sollte, suchst du danach einfach ne andere Schule.
    Aber eigentlich finde auch ich, dass die anderen Recht haben. Dein Übergewicht hat nichts mit deinem Job zu tun. Sei selbstbewusst und mach deinen Job gut. Dann wird bestimmt alles gut laufen!

    Für NRW sagen die Prognosen noch, dass die Einstellungschancen gut sind. Englisch wird gesucht, mit Bio sieht es nicht ganz so gut aus. Aber diese Horrorgeschichten liest man immer wieder. Wenn du wirklich Lehrer werden möchtest und flexibel bist, wird sich bestimmt was ergeben. Für das Ref. gibt es ja auch Bundesländer, die momentan alle Bewerben annehmen.

    Die Förderkartei und das Material von Schipper ist wirklich gut. Die konnten schon vielen schweren Fällen in der Beratungsstelle, die Schipper aufgebaut hat, helfen.
    Ich schicke dir nochmal einen Link mit. Vielleicht findest du da noch brauchbare Literatur.
    https://www.uni-bielefeld.de/idm/serv/rechenstoer.htm#lit


    Auf jeden Fall klingen deine Pläne erstmal gut und ich hoffe wirklich, du hats genug Zeit um den Schülern zu helfen.

    Erst einmal bringt es nichts ihnen die Finger zu verbieten, wenn sie sie noch brauchen (hast du ja schon gemerkt). Besser ist es aber, wenn sie statt der Finger strukturiertes Material zum Rechnen nehmen. Auf dem Material muss die 5er und 10er Struktur deutlich werden. Wenn sie eine längere Zeit damit rechnen besteht die Hoffnung, dass sie diese Struktur irgendwann verinnerlicht haben und das Material nicht mehr brauchen.
    Die Übungen, die du mit ihnen machen willst, passen (zumindest in Deutschland) nicht zu den Zahlenräumen der entsprechenden Klassen. Ist das bei deinen Kindern auch so? dann müssten auch die Hausaufgaben in einem anderen Zahlenraum liegen. Wenn du aber das Gefühl hast, dass sie den Zahlenraum bis 20 noch nicht richtig verstanden haben, dann sehe ich da die wichtigerere Baustelle als die Hausübungen. Denn nur wenn sie das verstanden haben, können sie ihr Wissen auf die anderen Zahlenräume übertragen. Ich würde in dem Fall versuchen, die Übungszeit zu erhöhen, auch wenn dann vielleicht ein Teil der Hausübungen zuhause gemacht werden müssen (Nachhilfe ist ja eigentlich auch keine Hausaufgabenbetreuung ;)).
    Die Übungen spielerisch zu machen ist eine gute Idee. Zum Zählen bieten sich Spiele wie z.B. Räuber und Goldschatz an. Für die Zehnerfreunde kannst du auch mal das Stichwort "Verliebte Zahlen" googeln, da gibt es ein Haufen Material. Neben der Zerlegung der 10 müssen sie aber auch die Zerlegung der anderen Zahlen wissen/lernen, sonst bleibt der Zehnerübergang schwierig. Um den Zusammenhang zwischen Zwergen vs. Riesenaufgaben nutzen zu können, müssen erstmal die Aufgaben des kleinen 1+1 auswendig sitzen. Um das dann später zu erklären, solltest du auch wieder Anschauungsmaterial (z.B. Zehnerstreifen und Einer) verwenden.


    Wenn deine Schüler das wirklich noch nicht können, dann habt ihr noch viel zu tun. Lass dir mal Aufgaben laut vorrechnen, um zu merken wo es hakt (wenn du das noch nicht gemacht hast).
    Und dann wünsche ich euch viel Spaß beim Üben.

    Herzlichen Glückwunsch zum Stellenangebot!
    Ich habe seit Februar eine Poolstelle und bin bis jetzt sehr zufrieden (auch wenn ich in den letzten 2 Wochen an 6 verschiedenen Schulen war. Aber das ist eher die Ausnahme). Auch ich habe von ehemaligen Poolleuten viel Positives gehört. Ich würde daher an deiner Stelle die Poolstelle auch annehmen. Wer weiß wann man wieder eine Stelle angeboten bekommt. Gerade mit Sachunterricht sieht es momentan nicht so gut aus, wenn man nicht noch ein anderes Fach hat.

    Liebe tina, was ihr da durchmachen musstet klingt wirklich nicht nett. Ein Kind sofort auf die Förderschule zu schicken, wenn es angeblich in ein paar Bereichen nicht altersgemäß entwickelt ist, halte ich auch für sehr übertrieben. In NRW würde deine Tochter ganz normal eingeschult werden und hätte dann im Zweifelsfall einfach bis zu 3 Jahre zeit für die Klasse 1 und 2. Aber das kann in Bayern schon wieder anders sein.
    Ich würde an deiner Stelle an deinem Plan festhalten: Du hältst dich an den Kinderarzt und die Grundschullehrerin und deine Tochter wird ganz normal eingeschult. Bis dahin darf sie ein ganz normales Kind sein, das nicht jeden Tag zu einer anderen Therapie oder Test muss.
    Ich wünsche deiner Tochter einen schönen Schulstart im September!

    In Bielefeld gibt es noch die Möglichkeit das Lehramt Grundschule mit integrierter Sonderpädagogik zu studieren. Wenn man dann nach dem Master noch ein Jahr weiter studiert, müsste man beide Abschlüsse haben (Lehramt Grundschule und Lehramt Sonderpädagogik). Da ist der NC nicht ganz so hoch. Angeboten werden aber nur die Fachrichtungen Lernen und EsE.

Werbung