Beiträge von Sommertraum

    Oder ihr macht es so wie die GS meines Jüngsten: die haben im Wechselmodell immer die ganze Klasse einbestellt, auf 2 Zimmer aufgeteilt, die Verbindungstür geöffnet und die Lehrerin hat sich in den Türrahmen gestellt. In der nächsten Woche war dann die Parallelklasse dran.


    Kein Witz, die haben das wirklich so gemacht.

    Das war im Wechselunterricht vor Weihnachten nicht mehr erlaubt, nur die Hälfte der Klasse durfte kommen.

    Hintergrund dieser Anweisung war wohl, dass der ÖPNV entlastet werden sollte.

    Und hier nochmal deR Hinweis auf die unglaublich guten Überwachungstools in der Anton-App!

    Du kannst auf die Sekunde genau sehen wann und wie lange sich ein Lerner mit welcher Aufgabe auseinander gesetzt hat.

    Das ist der Vorteil dieser ganzen GRuppen-Geschichte

    Außerdem kannst du auch nachvollziehen, welche Aufgaben die einzelnen SuS richtig gelöst haben und welche falsch.

    Mobil ist das bei mir auch eher nicht.


    Ich habe hier die ganze Zeit mein Surface laufen (ja, das kann ich rumtragen), aber auch meinen Desktop PC mit zwei Bildschirmen. Den kann ich jetzt eher weniger rumtragen. So läuft es für mich am besten.

    Die VKen laufen über das Surface, alles andere (Erstellen von Arbeitsaufträgen, beantworten von Emails etc.) läuft über den Desktop PC.

    Genau SO läuft es bei mir auch! Eine Dokumentenkamera nutze ich zusätzlich.


    Natürlich könnte ich nur die zur Verfügung gestellten Geräte der Schule nutzen oder auch direkt in der Schule arbeiten. So aber erleichtere ich mir mein Arbeit enorm, was mir viel Zeit spart und meine Nerven schont.

    Für mich wäre eine solche Ausgabe doch ein größeres Loch im Geldbeutel und dann wäre die Frage, was ich mit den Geräten mache, sobald die Fitnessstudios wieder aufmachen werden. Dann brauche ich sie auch nicht wieder zu verkaufen, denn wer will dann noch Hometraining machen?

    Ich!

    Allerdings habe ich das auch schon vor Pandemiebeginn gemacht, da ich daheim viel flexibler und spontaner trainieren kann. Seit ich daheim trainiere und nicht mehr im Studio, mache ich viel mehr Sport. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Erfahrung momentan viele Leute machen.

    Beim Kopieren von Inhalten, die üblicherweise von SuS generiert werden, wird das oft (aber nicht immer) nicht mit kopiert. Heißt: Foreninhalte, Mindmaps (falls es das Modul gibt), Glossare. Für die gilt allerdings: "Das Glossar kann als Datei exportiert und so in anderen Kursen wieder verwendet werden." (Mebis-Anleitungsseite.) Wird als XML-Datei exportiert und dann seaparat importiert. Geht über das Zahnrad mit Einstellungen neben der Glossar-Aktivität.

    Hat funktioniert, nochmal ein großes Dankeschön!

    Guten Abend,


    in Mebis habe ich im Alltags-Unterricht mehrere Glossare mit Englisch-Vokabeln. Allerdings stehe ich vor einem Problem: Wenn ich ein bereits bestehendes Glossar in einen neuen Kurs importiere, fehlt dem Glossar immer der Inhalt, also die Vokabeln.


    Hat jemand eine Idee, welchen Fehler ich beim Import mache?


    Vielleicht hat auch ein moodle-Nutzer einen Tipp, denn das ist mebis ja sehr ähnlich.

    Vom Ländertausch habe ich keine Ahnung, unterrichte jedoch an einer bayerischen Mittelschule und kann dir sagen, dass hier der Lehrermangel ganz extrem ist. In den letzten Jahren wurden deshalb viele, viele Zeitverträge bzw. Vertretungsverträge genehmigt und nicht Wenige sind dadurch fest an der Mittelschule übernommen worden. Das läuft meist über die sog. "Zweitqualifikation", die (erfahrene) Vertretungslehrer inzwischen in der einjährigen Variante mit sofortiger Verbeamtung absolvieren.


    Eine spezielle Schule kann man nicht angegeben. Normalerweise darfst du dir einen Regierungsbezirke aussuchen und mit viel Glück einen Landkreis.

    An deiner Stelle würde ich Kontakt mit der Regierung des angestrebten Bezirkes Kontakt aufnehmen und konkret nachfragen, evtl. auch mit dem Schulamt des bevorzugten Landkreises.

    An dieselben Grenzen stoße ich auch.


    Aber cool, dass du es probierst, richtige Unterrichtsvideostunden zu machen! Ich hab auch darüber nachgedacht, allerdings müsste ich dazu schon wieder das Portal wechseln und ich fürchte, dann verliere ich die letzten Kommunizierenden auch noch.

    Würde es nicht funktionieren, in das bekannte Portal einen Link zu setzen, der direkt zur Videokonferenz führt? In unserem System (mebis+BBB) geht das problemlos. Alle meine Schüler, auch die Schwachen, die Unwilligen und die ohne elterliche Unterstützung haben das ohne vorherige Einweisung geschafft. (Leider heißt das nicht, dass sie regelmäßig teilnehmen. Aber in die Schule kommen genau diese Schüler ja auch nicht regelmäßig ...)

    Jaaaa, vor allem scheint Berlin eine Kristallkugel zu haben! Wir wissen jetzt schon, dass es die Zahlen am 18.1" zulassen"...

    Toll, freut mich wirklich zu hören, dass die Zahlen hier in nur einer Woche so weit runtergehen werden! :zahnluecke:

    Das ist doch kein Problem - einfach die Teststrategie weiter anpassen.

    Wenn ich die Aussagen der Berliner hier im Forum richtig interpretiere, wird ja sowieso schon zurückhaltender getestet als z. B. hier in Bayern.

    Genau so ist es.


    Manche hatten es wohl auf Mebis hochgeladen, sogar mehrfach, aber bei mir ist nichts erschienen, manche haben die falsche Aufgabe hochgeladen... Wenn die übrigen es mir jetzt noch mailen, dann hab ich doch alles, aber es scheint tatsächlich vor allem am Technischen zu gelegen zu haben...

    Häufig scheitert das Hochladen nicht an der Technik, sondern die Benutzer bekommen es nicht auf die Reihe und schieben dann die Schuld auf die Technik. Viele Leute sind zwar geübt im "Wischen" und Nutzen einfach programmierter Apps, alles was darüber hinaus geht, bereitet Probleme.


    Mebis ist meiner Meinung nach besser als sein Ruf. Ja - am Mittwoch Vormittag lief es schlecht und ich habe mich geärgert, aber seit gestern ruckelte es nur noch gelegentlich, auch wenn die Presse Anderes berichtet. Im letzten halben Jahr wurde viel verbessert und die Bedienung ist inzwischen einfacher geworden. Man muss sich einarbeiten, klar, aber das muss man bei jeder anderen Software / Plattform auch.

    Nein, habe nur als Funktionsstelle zweite Fachbetreuung Deutsch (und schäme mich ein bisschen dafür, dass das eine Funktionsstelle ist, aber das geht mit bei anderen auch so). Aber ich weiß von zumindest einer Schulleitung, dass da dieser Bonus auch schon eingetroffen ist.


    Nachtrag: War lange Personalrat und bin Deutschlehrer, daher vielleicht das Besserwisserische, das nach Schulleitung klingen kann. :-)

    Weißt du zufällig auch, nach welchen Kriterien die Prämien verteilt wurden? Bekam jede Schule ein bestimmtes Kontingent und durfte frei verteilen oder wurde das von "weiter oben" verteilt?

    Ich kenne tatsächlich niemanden, der zu den gut 10% der belohnten Lehrer gehört. An meiner Schule war die Prämie(nverteilung) zudem nie Thema.

Werbung