Beiträge von Tina_NE

    Hallo zusammen,


    mein Bruder zieht jetzt mit seiner Familie nach HH, und da wollte ich fragen ob jemand Erfahrungsberichte von folgenden Schulen hat (die internetseiten haben wir uns schon angesehen!)
    Grundschule Karlshöhe
    Erich-Kästner-Gesamtschule
    Schule Surenland


    Bei den Namen bin ich mir nicht ganz sicher, aber vielleicht gibt es ja den einen oder die andere Primarlehrerin aus HH.


    Danke,
    Tina

    Ich habe noch nie verstanden, wie Menschen so egoistisch sein und sich überhaupt keine Gedanken über ihre Mitmenschen machen können...


    katta: Solche Menschen sind KRANK! Ich glaube kaum, dass die einfach "egoistisch" sind! Da laufen eine Menge Sachen falsch, und alle zusammen führen irgendwann zum Kurzschluss.
    Warum bringen sich Menschen um? Die sind ja auch egoistisch....aber nicht nur. Wenn ich an meinen Kumpel denke, der nachts um 1 (nach mehreren Abschieds-SMS) in den Selbstmord gesprungen ist, war der alles andere als egoistisch in seinem Leben. Es ging nicht mehr. Warum werden wir nie verstehen...


    Amok-Läufer sind da noch anders ,und noch extremer, aber du kannst doch wohl nicht in so einer Situation an die Menschenliebe appellieren??


    Im Übrigen werde ich heute Gesprächsbereitschaft zeigen, und ansonsten "Unterricht nach Plan" machen. Bei meiner 8. ist das zufällig eine Reihe zu Columbine. Falls das den SuS zu nah gehen sollte, werde ich das noch abändern.


    Tina

    Die Familie wohnt in Spanien; dort lernen die Kids eben Spanisch und Schreibschrift in der Grundschule. Da aber beide Eltern Deutsche sind, und die Kinder auch Deutsch lesen lernen sollen, suchen wir eine deutsche Fibel in Schreibschrift. Welche, ist da glaube ich relativ egal -- soooooooooo unterschiedlich sind die doch nicht, oder?

    Mein ältester Neffe ist gerade ganz begeisteter Leser! Um ihm auch das Deutsch nahe zu bringen, sucht meine Schwägerin nach einer Fibel in Schreibschrift.


    Habt ihr da Vorschläge?


    Danke,
    Tina

    Hallo Nofretete,


    meine Schwägerin ist auch daran interessiert (bzw. wurde angesprochen), ob sie Kurse für Spanier anbieten will. Daher das Interesse an Büchern für Erwachsene.


    Mein ältester Neffe ist schon in einer Schule und lernt auch schon schreiben (span. Schulsystem, nicht auf Antrag eingeschult o.ä.). Auch die Mittlere wird schon ans Schreiben herangeführt. Es geht hier hauptsächlich um den Erwerb der Schriftsprache.
    Der Große wird nächstes Jahr mit 6 ins "Sprachcamp" zu den Großeltern nach Deutschland gebracht, für zwei Wochen oder so, damit er dort non-stop Deutsch sprechen muss. :-)
    In Spanien kommt er erst gegen 5 nach Hause -- da hilft auch konsequentes Deutschsprechen nicht mehr viel, weil er meistens noch mit Freunden draußen spielt. Da kommen die höchstens auf 2 Stunden Deutsch am Tag!


    Lieben Gruß
    Tina

    Hallo zusammen,


    meine Neffen und Nichte (5, 3, 1 Jahr(e) alt) wachsen in Spanien auf und haben als "Spielsprache" Spanisch, auch wenn zu Hause nach Schule bzw. Kindergarten Deutsch gesprochen wird.
    Meine Schwägerin will jetzt die Kinder in Deutsch ein bißchen fördern, weil der dt. Sprachgebrauch eben zu wenig ist. Die Kinder sollen zudem auch die Schriftsprache erlernen!


    Hat jemand schon mit Kikus vom Hueber Verlag Erfahrungen gemacht?
    http://www.hueber.de/seite/pg_konzept_kik


    Mit welchen Materialien habt ihr bei DaF in der Erwachsenenbildung gute Erfahrungen gemacht? Was haltet ihr für sinnvoll?


    Lieben Dank!


    Tina

    Ich habe sehr zielgerichtet auf Magister studiert, und wollte auf jeden Fall auswandern und im Bereich Journalismus arbeiten. Habe während des Studiums Praktika gemacht (Ö-Arbeit, Radio, Fernsehen, Zeitung), einen zweiten Abschluss im Ausland gemacht. Schien alles logisch und ich war auf meinem Weg.
    Im Ausland wurde mir dann der Boden unter den Füßen weggezogen, ich bin wieder nach Deutschland und habe sehr überlegt (und entgegen des Rates meiner Familie) noch ein Staatsexamen drauf gesetzt und bin jetzt mit voller Überzeugung Lehrerin am Gymnasium.


    Außerdem hilft mir die Arbeits- und Auslandserfahrung außerhalb von Schule oder Studium durchaus auch bei meinem Job.


    Es ist ein harter, schöner Job, den ich nicht mehr missen möchte (obwohl ich SEHR froh bin, dass jetzt Ferien sind!)


    Lieben Gruß


    Tina

    Ich hab in NRW Ref gemacht und in RLP bin ich jetzt fest angestellt.


    In RLP gibt es Lehrproben (benotet) und Unterrichtsbesuche (unbenotet), oder andersrum. Auf jeden Fall gibt es recht viele davon!
    Ich find das Ref in RLP, von dem, was ich so mitbekomme, recht stressig. Der Examenstermin in RLP wird festgesetzt und auch das grobe Thema ("Machen Sie was zur Lesekompetenz!"), während du dir das in NRW (sowohl vom Kurs, Thema und Datum her aussuchen kannst.)
    Es gibt in NRW pro Fach normal 5 Unterrichtsbesuche, von dem angeblich der erste unbenotet ist. Zu diesen Unterrichtsbesuchen lädst du auch den Hauptseminar (=Pädagogik)-leiter ein.
    In RLP ist das mitunter anders!


    Wie gesagt, von dem was ich mitbekomme, ist das stressig.
    Vielleicht lässt sich da das Fahren einfacher hinbekommen (sofern man in mehr oder weniger in der Nähe der Schule wohnt.

    Ich könnte jetzt keinen Paragraphen zitieren, aber bei uns ist das auch schon vorgekommen...in einer 9. Klasse allerdings. Warum sollte das in einer 5 anders sein?!


    Gottseidank ist in meiner 5. Klasse die Kollegin wieder einigermaßen normal, so dass die Kinder das jetzt mehr oder weniger entspannt ertragen können...

    Ich halte es wie Kiray...


    meine nummer ist im Telefonbuch, allerdings geht da nur der AB dran, wenn ich nicht erreicht werden will, oder nicht erreichbar bin.


    Bisher haben Eltern die Nummer noch nicht ausgenutzt; am Anfang hat ein Schüler nachts um halb 3 angerufen (von einem Fest aus); aber zu den Zeiten im Herbst ist das Telefon dann eh komplett leise gestellt, und das andere Telefon klingelt nur mit der Privatnummer :-) Das wissen auch die Schüler und daher ist es gar nciht mehr aufregend, meine Nummer herauszufinden und Testanrufe zu machen!


    Lieben Gruß
    Tina

    pah! :-)


    Ich fahr 6 Wochen nach Balkonien zu meinen Eltern, die mich nach einer Fuß-OP gesund pflegen (und mich in den Wahnsinn treiben) werden :-)


    Aber ich werde auch genug Besuch von meinen Kollegen und Freunden bekommen, so dass es nicht ganz so krass sein wird!


    Den anderen wünsch ich schönen Urlaub!


    Tina

    Ich habe alle zwei Wochen Montags Nachmittagsunterricht, ansonsten bin ich bis auf Dienstags (nach der 4.) nach der 6. Stunde fertig.


    Ich habe zwei Bereitsschaftsstunden in der Woche, in der ich für Vertretungen eingeplant werden kann. Dazu kommen noch zwei Freistunden.


    Ich habe mittwochs und donnerstags keine Freistunde, und darf fleißig zwischen dem Gebäude der Orientierungsstufe und dem der "Großen" wechseln. Da ist dann quasi KEINE Pause da, um mal in Ruhe auf Toilette zu gehen, und trinken tu ich quasi im Laufen aus dem Lehrerzimmer raus. Auch net schön.


    Wir sind fast 100 Kollegen, und da bin ich um meinen Stundenplan noch echt froh! Ich muss zwar viel laufen, habe dafür oft früh frei. Andere laufen kaum, haben dafür in der Oberstufe viel Nachmittagsunterricht!


    Allen kann man es eh nicht recht machen!
    You win some, you lose some!


    Liebe Grüße


    Tina

    Bei Rosalie steht SekI im Profil...meine SekI-Schüler sind nicht 20....irgendwie wundert mich das doch!
    Und ich wundere mich noch über das Anfangsposting, und den Verlauf...noch ein Grund mehr, mich immer öfter nur noch lesend hier aufzuhalten. Ich fand die Antworten bisher recht sinnvoll und gar nicht hämisch!


    Tina

    Die Amis wollten vor einigen Jahren in Mexiko den Chevrolet (?) Nova (=geht/fährt nicht!) einführen....haben sie dann aber auch gelassen :-)

    Die Arbeit, die anfällt, ist immer relativ zu dem, was man gewohnt ist!


    Ich habe letztens leicht erhöhten Blutdruck bekommen, als ich mich von einer Kollegin verabschiedet habe, ich müsse jetzt noch meinen Haushalt machen. Sie (Mutter von mehreren Kindern) hat mich ausgelacht, und gefragt, welchen haushalt ich in meiner Wohnung denn hätte....
    UGH!!


    Mag ja sein, dass das viel weniger ist, als mit Kindern, und auch als Paar hat man weniger als mit Kindern; trotzdem muss es gemacht werden!


    Nix für ungut, aber ich finde die Frage durchaus berechtigt. Schließlich soll es auch Partner geben, die nach Jahren noch meinen, man hätte nachmittags nichts zu tun!


    LG
    Tina

Werbung