Lloris Anfänger

  • aus NRW
  • Mitglied seit 11. Juni 2019
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
30
Erhaltene Reaktionen
25
Punkte
194
Profil-Aufrufe
1.382
  • Ich stimme dem, was du sagst, auch vollkommen zu. Kapitalismus ist negativ behaftet und auch zu Recht, was man aber halt auch nicht verallgemeinern kann. Es ist ja auch abhängig davon, wo ich mein Geld investiere. Ich kann mir z. B. Aktien von Rüstungskonzernen kaufen oder mich an Firmen beteiligen, die ihre Ideen auf dem Markt umsetzen, um etwas zu bewegen.

    Es gibt halt nicht nur weiß, sondern auch schwarz.

    Werte sind wichtig, aber es kommt mir wie eine Religion vor: Volle Zustimmung.

    Auf das Thema Aktien und Investieren bin ich übrigens durch das Buch: "Schatz, ich habe den Index geschlagen" von Christian Thiel aufmerksam geworden.

  • Ich finde das Thema interessant und interessiere mich auch für Aktien und bin investiert. Allerdings denke ich, dass bei vielen Lehrern eine Stimmung vorherrscht, die im Thread deutlich ersichtlich wird. Deutsche und Aktien ist eh ein heikles Thema...

    • Freut mich zu hören :)


      Ehrlich gesagt kann ich die Grundstimmung wenig nachvollziehen. Kapitalismus ist eine Sache die sich durch den Alltag zieht was gesellschaftlich aus meiner Sicht eindeutig negativ behaftet ist und das teilweise zu Recht. Ich bin gerade noch bei dem Gedanken ob man dies wirklich zu 100% aufs "Geld Investieren" zurückführen kann/sollte.


      Werte sind wichtig aber es kommt mir wie eine Frage der Religion vor.

  • Interessantes Thema.

Werbung