Die neueste Schnapsidee der GEW: Schulnoten komplett abschaffen, nur noch individuelle Lernstandsberichte bis zum Abitur

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die neueste Schnapsidee der GEW: Schulnoten komplett abschaffen, nur noch individuelle Lernstandsberichte bis zum Abitur

    Radikaler Vorschlag

    Schulnoten? Weg damit!


    Es wäre eine tiefgreifende Reform: Marlies Tepe, Vorsitzende[!] der Gewerkschaft GEW, will alle Schulnoten abschaffen - von der Grundschule bis zum Abitur.
    spiegel.de/lebenundlernen/schu…bschaffung-a-1135018.html


    Man fragt sich wirklich, was für realitätsferne Typen die GEW anführen und welche Lehrkräfte mit klarem Verstand diesen Schwachsinn noch mit ihren Mitgliedbeiträgen finanzieren (die berühmte "Schlüsselversicherung" gibt*s anderswo billiger). Sollte das dann wirklich einmal Realität werden, wird wieder über die Mehrarbeit gejammert, die dieser Unsinn mit sich bringt, sowie die fehlende Aussagekraft (man siehe sich Arbeitszeugnisse in der "freien" Wirtschaft an). Und die GEW würde wie immer ganz vorne mitjammern...


    Gruß !
    Mikael - Experte für das Lehren und Lernen

    "In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is." (Yogi Berra)
  • Typisch Trump. Schreiend auf andere zeigen, ohne sich um die Fakten zu scheren
    Na alias, wieder deinen Beitragszähler mittels eines sinnlosen Beitrags um eins hochgezählt?
    Mikael - Experte für das Lehren und Lernen

    "In theory there is no difference between theory and practice. In practice there is." (Yogi Berra)
  • Nun mal ohne Polemik.

    Oft habe ich - gerade von Sportkollegen - Noten für die Halbjahresinformation erhalten, die auf zwei Nachkommastellen errechnet waren. das fand ich immer wieder SEHR befremdlich.
    Berichtszeugnisse nach einem Muster wie:
    "Jonas blieb im Hundert-Meter-Lauf in der Regel hinter dem Mttelfeld zurück, dafür zeigte er im Schwimmunterricht - besonders beim Kraulen - gute bis sehr gute Leistungen"

    sind für Eltern, Schüler und Lehrer sicher aussagekräftiger (und motivierender) als eine "3.2" als Ziffernnote.

    @Mikael: Sehe gerade, dass du mit einem sinnbehafteten Beitrag schneller warst.
    Tipp: Mach dich mal über Kompetenzraster und Kompetenz-Zeugnisse schlau. Die Beschlüsse der KMK zeigen in diese Richtung - und so wirst du auch ohne GEW bald auf diese Art deine Schüler und die Eltern informieren müssen.
    Vorurteilsfrei zu sein bedeutet nicht "urteilsfrei" zu sein.
    Heinrich Böll

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von alias ()

  • <Mod-Modus>

    Geht ja gleich gut los. (Schon im ersten Beitrag) und dann auch gleich gut weiter. Ich mache den Thread in 24 Stunden wieder auf. Dann ist die Stimmung vielleicht runtergekocht.

    Kl. gr. Frosch, Moderator
    Free Tibet!!
    ----
    Die meisten meiner Beiträge entstehen auf einer tablet-Tastatur. Da es dort kein haptisches Feedback gibt, schleichen sich schneller Tippfehler ein. Sorry.