Korrigieren in den Ferien...

  • Wir haben keinerlei Präsenzpflicht.
    ABER: Das heißt auch, dass alles, was Sunny genannt hat, dann während der Unterrichtszeit zu laufen hat. Als Folge davon hat man dann auch durchaus Wochen mit 60 Stunden +x Arbeitszeit. Ich wäre oft froh, wenn ich einen Teil davon in der unterrichtsfreien Zeit hätte. Damit meine ich nicht die Vorbereitung oder Nachbereitung meines eigenen Unterrichts, sondern sämtliche Planungen, für die man die Kollegen braucht.


    Original von Sunny:

    Zitat

    Die Aufgaben sind sehr vielfältig. In den Winterferien haben wir beispielsweise einen Schnuppertag für unsere Schulanfänger durchgeführt. 2 Tage Vorbereitung und 1 Tag Durchführung.
    Außerdem mussten wir unser Lehrmaterialienkabinett entrümpeln und die kompletten Sachen in einem anderen Raum unterbringen.
    Außerdem habe ich noch an unserem GTA-Antrag gearbeitet, da die Abgabefrist dafür am 1. Tag nach den Ferien lag und die endgültigen Formulare am Donnerstag vor Ferienbeginn online gestellt wurden. ***ggrrrr***


    Genau das läuft dann eben "nebenher". Außerdem ist es dann auch schwieriger, mit den Kollegen was auf die Beine zu stellen, da ja auch am Nachmittag keine Präsenzpflicht besteht. Konsequenz daraus: kein effektives Arbeiten, vieles wird doppelt gemacht, weil der Austausch fehlt, ungesund hohe Arbeitszeiten zwischen den Ferien, in den Ferien verzweifeltes wieder-auf-die-Beine-kommen.



    Bibo

  • So... ich habe gerade mein schlechtes Gewissen beruhigt und habe es doch noch geschafft, alles fertig zu korrigieren und werde nun morgen 3 Klassensätze zurück zu geben...
    Aber ganz ehrlich? Ob sich das gelohnt hat? Ich habe echt bis spät abends gearbeitet, sofort nach der Schule wieder angefangen. Habe hier im Haushalt sehr viel liegen gelassen und am WE haben wir bei uns ein Familienfest, das ich noch vorbereiten muss.

    Das Leben ist kein Ponyhof! Meins schon ;)

  • Boahhh, nicht schon wieder der alte Kram mit den Korrekturfächern, es nervt unglaublich... Teufel


    hasi: Kann ich gut nachvollziehen, ich habe gestern eine halbe Nachtschicht geschoben, damit ich heute meine letzten beiden Klassensätze zurückgeben konnte. Ich bin einfach immer froh, das wegzuhaben. Dafür habe ich auch kaum andere Sachen vorbereitet und am Wochenende stehen auch Termine bei uns an.. aber wie gesagt, ich bin auch froh, jetzt fertig zu sein. Dafür hat es sich dann doch gelohnt ;)
    Dafür kannst du dich ja jetzt ohne schlechtes Gewissen auf die Familienfeier freuen! Viel Spaß! :)

  • <offtopic>
    Falls einer die Beitrag zum doppelten Korrekturfach / einfachen Korrekturfach sucht, ich habe ihn hierhin verschoben.


    Zankfroschs erster Satz bezieht sich auf den verschobenen Beitrag von vaila.


    Grüße,


    kl. gr. Frosch

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

    Einmal editiert, zuletzt von kleiner gruener frosch ()

Werbung