zunehmende Gewalt durch Schüler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Krabappel schrieb:

      Miss Jones schrieb:

      .
      Aber was sollen solche Artikel hier bewirken?
      ...
      weil auch SchulleiterInnen hier mitlesen. Und Schulleitungen sind nunmal diejenigen, die mittelfristig das Meiste bewirken können.
      ...auch die können keine Gesetze ändern bzw neue erlassen... Und SL gibt es noch weniger als Lehrer...
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Bei n4t kann man einen neuen wichtigen Artikel zu diesem Thema lesen.

      AUSZUG: “Studie zur Lehrergesundheit zeigt “katastrophale Entwicklung” auf – Aggressive Schüler und Lärm setzen Kollegien zu”

      Ich meine wieder, dass es gut ist, dass das öffentlich thematisiert wird. Wir brauchen Hilfe. In den Schulgesetzen und Verordnungen steckt viel zu viel Kuschelpädagogik drin! Was hat denn die KMK nun neulich dazu beschlossen, außer, dass der eine Minister das statistisch besser erfassen wollte und der andere sagte, das sei nicht nötig?

      news4teachers.de/2018/06/studi…aerm-setzen-kollegien-zu/
      Für alles gibt es ein Publikum und für jede Meinung das passende Argument.

      Wir sind gewohnt, dass die Menschen verhöhnen, was sie nicht verstehn... (Johann Wolfgang Goethe: Faust I )
    • "Jemand" dort schrieb, das habe nichts mit undisziplinierten Klassen zu tun ...

      Falsch! Das ist die typische auch hier schon gelesene Schönfärberei (Von der DDR lernen, heißt siegen lernen???). Ich erlebe jeden Tag Lärm, der mit undisziplinierten Klassen zu tun hat und Kollegen, die das nicht in Griff bekommen oder vermutlich glauben, das zulassen zu müssen (um Schüler nicht zu gängeln).

      Das ist für mich das Hauptproblem: Nicht Kollegen, die das nicht in den Griff bekommen (denen könnte man ja vielleicht helfen un die gab es immer.) Sondern die Kollegen, die meinen, das müsse man alles ertragen und dass Disziplin was von vorgestern ist und DESHALB nichts dagegen unternehmen oder einfach zu wenig, zu lasch, zu inkonsequent und dann mit ihren lärmenden, lauten Klassen (wenn sie durchs Schulgebäude gehen bzw. poltern) für uns alle in den Räumen am Flur eine Belastung und Zumutung sind.
      Für alles gibt es ein Publikum und für jede Meinung das passende Argument.

      Wir sind gewohnt, dass die Menschen verhöhnen, was sie nicht verstehn... (Johann Wolfgang Goethe: Faust I )
    • Mikael schrieb:

      Die Zukunft der Gesellschaft kann man in den Schulen finden, wo sonst?

      Gruß !
      darf ich mal böse sein?
      ...
      ...
      ...
      ...in der Jugend-JVA...?

      Wäre ja schön wenn dem nicht so wäre...
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Ich sollte wirklich mal mein persönliches Schul-Tagebuch fortführen und hier jeden Tag mindestens einen Beitrag darüber schreiben, wie brav unsere Schüler sind. In zwei Wochen vielleicht mal wieder ... da fahren wir mit rund 880 SuS und 80 LP oder so (es müssen längst nicht alle mitfahren) mit einem Sonderzug (11 Waggon nur für uns!!) in die Flumserberge zum Snowboarden, Schlittenfahren, Wandern, ... Meistens gibt es am Ende einen oder zwei Jugendliche, die ein bisschen angedätscht sind, ich hab's aber auch schon erlebt, dass morgens wie abends alle pünktlich im Zug sassen und sich am Berg niemand verletzt hat. Die SuS sind am Berg übrigens ohne Betreuung unterwegs. Toll, gell?
      =======================

      Früher war mehr Lametta!
    • Freakoid schrieb:


      Hilft den Lehrern, die von Schülern auf´s Maul kriegen jetzt wie?"Herr Kollege, ihr geschwollenes Gesicht tut mir echt leid, ist statistisch aber nicht relevant, weitermachen!"
      nee, so nicht. Aber wie helfen deine Beiträge deiner Meinung nach betroffenen Kollegen? Kippelfritze lädt ja auch permanent Erfahrung aus zweiter Hand hoch, da frag ich mich eben: was will man damit erreichen, außer "Stimmung"?
    • Benutzer online 13

      13 Besucher