Studie zu Einstellungen von Lehrenden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Diese Meldung zeigen wir zusätzlich zur Meldung für registrierte User, da wir auch Gästen diese Information zukommen lassen wollen. Aufgrund der bald in Kraft tretenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben wir unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung angepasst.
Außerdem haben wir einige Anpassungen an der Software vorgenommen (bspw. die Gravatare deaktiviert und die Verschlüsselung erzwungen).
Das Mindestalter für die Nutzung des Forums liegt jetzt bei 16 Jahren (sonst hätten wir von den Eltern noch Genehmigungen einholen müssen).
Bitte lies dir die neuen Nutzungsbedingungen und die neue Datenschutzerklärung sorgfältig durch.
Selbstverständlich hast du auch die Möglichkeit deine personenbezogenen Daten und deinen Account löschen zu lassen. Schreibe dazu bitte eine E-Mail von der in deinem Benutzerkonto hinterlegten E-Mail-Adresse an webmaster@lehrerforen.de

  • Studie zu Einstellungen von Lehrenden

    Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

    gewinnt Amazon-Gutscheine durch die Teilnahme an einer Studie der Universität Mannheim! :geschenk:
    Es geht darin um Einstellungen zu Schule und Unterricht. Die Umfrage dauert ca. 15 Minuten. Hier der Link:
    https://ww3.unipark.de/uc/Einstellungen/Vielleicht lernt ihr euch ja selbst dabei auch besser kennen...

    Liebe Grüße,
    Melanie :rose:

    P.S.: Der Link kann gerne geteilt werden.
  • Auf der ersten Seite steht sage und schreibe sieben mal das gleiche, mal mehr ,mal weniger gestelzt formuliert, das war's dann auch für mich.

    Leider muss ich wohl auf den Amazon-Gutschein, der die Seriosität und Wissenschaftlichkeit einer jeder Umfrage deutlich unterstreicht, verzichten.
    Pleased to meet you, hope you guess my name.
  • Möglich...
    die Formulierungen sind übrigens nicht "identisch", sondern "sehr ähnlich" - aber das ist typisch Psychologe... minimale Formulierungsunterschiede, und dann sehen, wie darauf ggf unterschiedlich reagiert wird...
    Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
    Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
    Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
  • Da hast du allerdigs recht - die Fragen sollten wild gemischt kommen, dann funktioniert das Prinzip auch besser, weil du dann unterbewusst antwortest. Direkt untereinander kannst du zu leicht vergleichen.
    Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
    Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
    Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)