Matrial für Dyskalkulie im zweiten Schuljahr

  • Guten Morgen,


    ich bin auf der Suche nach Material (Kopiervorlagen, Arbeitshefte) für eine Schülerin in meiner zweiten Klasse, bei der Dyskalkulie diagnostiziert wurde.


    Mit welchen Materialien arbeitet ihr? Könnt ihr mir etwas empfehlen?


    Danke


    Kerstin

  • Wir haben früher sehr gerne mit "Rechnen ohne Stolperstein" an der Förderschule gearbeitet, gibt es verschiedene Bände, finde ich immer noch gut.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Hat aber eine andere Mengenvisualisierung als fast alle Bücher. (Statt eines Zehners nebeneinander zwei Fünfer übereinander.)
    Ansonsten ist es gut, da es wirklich viel Übungsmaterial bietet.
    Wir hatten noch alte Hefte aus Uralt-Zeiten, die nicht mehr aufgelegt werden.
    Ferner gibt es in Berlin noch eine Kartei, die alle Schulen erhalten haben und die mit Mehrsystemblöcken arbeitet.

    Klassenregel Nr. 17: "Niemand lecke am Würstchen des anderen."

    Klassenregel Nr. 20: "Ich helfe anderen beim Angeln."

  • Ich hab in der Beratung jetzt ein Kind in der 2. Klasse, bei dem gerade auch Dyskalkulie festgestellt wurde. Statt wie empfohlen zu einer gezielten Dyskalkulietherapie haben die Eltern es jetzt zur Ergo geschickt, die nun genau das mit dem Kind macht, was ich für die Förderung geplant hatte (Wahrnehmung, Arbeitsgedächtnis).
    Ein Kollege hat mir "Zahlen begreifen" (Wolfgang Moog) empfohlen... Da bastele ich jetzt in den Osterferien das Material zusammen. Laut Kollege gibt's einen Test zur Einstufung und gut verständliches Material. Bin gespannt und berichte auf Wunsch.
    Mit den Stolpersteinen arbeite ich schon lange, allerdings nutze ich die eher bei kognitiv schwachen Kindern.

    ~ Wenn ihr mich sucht, ihr findet mich im Zwiespalt. ~

Werbung