Beiträge von Conni

    Auch im Lehrerzimmer bestehen die Kollegen mittlerweile auf geschlossene Fenster und kommen mir oft ohne Maske so nahe, dass ich es schon ohne Corona viel zu nah fände - meine persönliche Komfortzone ist irgendwie größer als die 25 cm von Gesicht zu Gesicht, die viele angemessen finden...

    Spannend, wie ähnlich sich das doch liest.

    Ist bei uns genauso und ich muss ab und an ins LZ, um Vertretungsplan, Aushänge und Fach zu kontrollieren.

    Im Klassenraum trägt derzeit kein Kind eine Maske, aber wir haben auch noch recht überschaubare Infektionszahlen. Ich habe das Fenster viel offen, mit CO2-Messgerät, trage selbst eine Maske mit positiver Ladung (hebt die Stimmung) und Filterschicht (filtert). Damit husche ich mal für 1 bis 2 min durch die Reihen, aber dann bin ich wieder hinter dem Pult. Die Kinder kommen ebenfalls kuscheln, ich habe Abstands-Klebeband auf dem Boden, wir üben noch. Momentan sind sie immerhin meist auf 50 cm Abstand und wissen, dass ich sehr krötig werde, wenn einer in meiner Nähe hustet oder niest.

    Ich finde deine Gedanken nicht übertrieben. (Ich habe allerdings Vorerkrankungen, die einen schweren Krankheitsverlauf begünstigen könnten.)

    MIT ZIMT!!!!!!!!!!!!!!!! Herrgott, muss man denn immer an den Zimt erinnern mit seiner Allheilkraft. :motz:Ich biete Zimtheilung für ganz Süddeutschland.:victory:

    Zimt! Na klar. Gibt es bei euch anständige Zimtsterne? Ich wollte mir heute die Zimtsterne legen und dann mit dem Pendel herausfinden, welchen ich zuerst essen soll.

    Bei mir im Supermarkt gibt es die von Lambertz nicht (mehr) - oder ich habe sie nicht gefunden, denn die Weihnachtssachen sind überall vestreut. Ich habe nun Zimt-Apfel-Kekse. Tipp: nicht kaufen, schmeckt total künstlich. Außerdem Zimtsterne der Rewe-Eigenmarke, die schmecken fast nicht nach Zimt. *grummel*

    Nachdem die neueste Info ist, dass bei den Kids statt den klassischen Erwachsenenleitsymptomen oft nur Bauch-und Kopfschmerzen vorkommen, ist das nicht gerade beruhigend, denn das haben hier im Moment alle. Da wird sich dann ne Wärmflasche geholt, und wieder in den Unterricht gesetzt.

    Was soll man da tun - offiziell macht das Virus ja (noch) keine Bauchschmerzen.^^

    Das wurde schon vor 6 Wochen berichtet, z.B. hier. https://www.quarks.de/gesundhe…agung-bei-kindern-wissen/

    Du kannst dein Geschäftsgebiet ja auf andere Städte verlagern. Gewarnt wird doch nur in Hamburg.


    PS: Bekomme ich die Fernheilung kostenlos oder zum Forumsvorzugspreis?

    Danke für den Tipp!

    Aber natürlich. Mit Engelkarten, klassischen Tarotkarten oder dem Pendel?

    Und MarPhy: Wenn es dir nicht passt, was ich frage, dann überlies die Frage doch einfach und beantworte die Fragen, die dich interessieren. Dann nervst du hier auch nicht unnötig rum.

    <Mod-Modus> Ich möchte doch um einen vernünftigen Umgangston bitten. Wenn dich die Antworten nerven, könntest du sie genausogut überlesen.

    Ich hab Kai-Uwe diese Woche gelöscht. Der hat immer nur Quatsch gemacht mit Gleis 9 3/4 und der total unharmonischen Organon-Pyraide oder wie das Ding heißt. Ich habe mich also geschlagen gegeben.. :heul:

    Och nööööö. Hattest du den Streit um die beste Nuss-Nougat-Creme zwischen K-U und Konsorten geklärt?

    Lustigerweise hat noch nie jemand gefragt, was denn passiert, wenn der Name da steht. Allein die Tatsache und das Kopfkino, was passieren könnte reicht aus, dass besagte Leute plötzlich erschrecken und ruhig werden. Und wenn dann Ruhe herrscht, wische ich die Namen wieder weg. Das Anschreiben der Namen triggert anscheinend irgendwelche unguten Erwartungen, weil Namen aufschreiben nie was gutes bedeuten kann und erst recht nicht, wenn der Name am Ende der Stunde noch an der Tafel steht.

    Du bist den Grundschullehrerinnen, die diese Erwartung aufgebaut haben, auf ewig dankbar, das ist selbstreden klar, oder?

    Bei uns fragen sie tatsächlich noch.

    Bei uns ist die derzeitige Erkältungswelle schon ungewöhnlich so bald nach Schulstart und so ausgeprägt (sowohl bezogen auf die Anzahl der Erkrankten als auch bezogen auf die Intensität - nahezu alle betroffenen Kinder und Erwachsenen haben Fieber).

    Das kann aber natürlich schlicht Zufall sein. Oder an meiner Theorie oben ist doch was dran. Wer weiß.

    Ich kenne es, dass in jedem einzelnen Schuljahr die erste Erkältungswelle ein bis 4 Wochen nach Schuljahresbeginn durch die Klasse laufen. Ansonsten ist aber auch das mangelnde Training des Immunsystems nicht zu vernachlässigen. Ich vermute zudem, dass es unterschiedliche Erkältungsvirenstämme je nach Region und Schule gibt: An meiner neuen Schule war ich erstmal oft krank, ich hoffe, das wird noch besser. Als ich auf Reha war, war ich in einer Klinik der Rentenversicherung NRW. Da haben Leute Viren aus NRW mitgebracht und ich als Berlinerin hatte 2 Wochen den Mörderhusten und habe die umliegenden Zimmer nachts wachgehalten.

Werbung