Sachunterricht: Eure Ideen, Bücher, Rituale, Webseiten, Fortbildungen, Zusatzaufgaben, Materialien usw. (90 Minuten SU können sich ganz schön hinziehen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sachunterricht: Eure Ideen, Bücher, Rituale, Webseiten, Fortbildungen, Zusatzaufgaben, Materialien usw. (90 Minuten SU können sich ganz schön hinziehen)

      Hallo Zusammen,

      momentan unterrichte ich nach längerer Zeit wieder Sachunterricht und stelle fest, dass gerade die Doppelstunden nicht leicht zu "füllen" sind. Da ziehen sich 90 Minuten ganz schön hin und mir fehlen da doch Rituale, Ideen oder auch sinnvolle Zusatzaufgaben.

      Wie plant ihr gerade die Doppelstunden?
      Welche Rituale nutzt ihr z.B. zu Beginn oder auch am Ende?
      Welche Zusatzaufgaben kann man schnellen Kindern geben?
      Welche Bücher zum Fach SU nutzt ihr gerne in der Grundschule (z.B. "55 gute Ideen für deinen Sachunterricht" oder ähnlich)?

      Natürlich sind die Themen (und daher auch der Unterricht) im SU immer sehr unterschiedlich, aber dennoch gibt es vielleicht themenübergreifende Ideen, die ihr gerne nutzt? Manchmal sind gerade die kleinen unscheinbaren Rituale die besten Ideen...

      Vielen Dank im Voraus für jede Anregung!
    • Ich musste in den letzten Doppelstunden sogar vorbereitete Phasen streichen bzw. umplanen. Ich finde - zumindest in der vierten Klasse - geht auch eine Doppelstunde SU sehr schnell vorüber. Nur als Beispiel lasse ich mal meine vorletzte Stunde Revue passieren: Ablauf- und Zieltransparenz vorstellen (lassen), als Wiederholung der letzten Stunde Kärtchen nach Wünschen und Bedürfnissen in Gruppen sortieren lassen und über die Zuordnung an ausgewählten Beispielen auch noch einmal im Plenum diskutieren lassen, Bedürfnisse in den Gruppen den Kinderrechten zuordnen, Blitzlicht als Ergebnissicherung, Placemat zu konkreten Kinderrechten in der Schule sowie Vorstellung der Ergebnisse. Und da kam ich noch nicht einmal dazu, die Gruppenphase an sich an diesem Tag zu reflektieren. Das fällt leider dann manchmal hinter hinüber.

      Pro-Tipp, den ich in der letzten Unterrichtsdoppelstunde 'nutzen durfte': Nutze Tablets, bei denen über die Sommerferien nicht gewartet wurde. Das dauerte dann schon 20 Minuten, bis es bei allen lief.
    • Es gibt bestimmt viele Herangehensweisen, aber wie wäre es mit dieser (meiner Meinung nach relativ unspektakulären, aber sicher praxisnahen) Herangehensweise:
      1. Anfangsritual bzw. Transparenzdarlegung
      2. Erarbeitung des neuen Stoffes im Plenum
      3. Stationenarbeit mit Pflicht- und Zusatzaufgaben

      Bei der Nr. 2 könntest du z.B. ein Brainstorming mit den Kindern machen, was sie schon zu dem Thema kennen, und im Anschluss zentrale Begriffe und wichtige Zusammenhänge einführen. Bei der Nr. 3 können sie den Stoff dann an unterschiedlichen Übungsaufgaben üben und wer damit fertig ist, darf ein "Was ist Was"-Buch lesen, zum Thema im Computerraum recherchieren oder ein passendes Bild malen.

      Beispieleinheit "unser Bundesland Hessen" (4h):
      1. Transparenzdarlegung: Heute lernen wir etwas über (a) Hessen als Teil von Deutschland (b) Hessens Berge und Flüsse (c) Hessens Landkreise (d) Hessens Kultur.
      2. Was wisst ihr schon über Hessen?
      a) Einführung "Nachbarländer", "Bundesländer", "Fläche", "Einwohnerzahl", "Regierungschef", "Landeshauptstadt", hessisches Wappen, Hessenlied
      b) Einführung 5 größte Flüsse, 5 höchste Gebirge
      c) Einführung "Landkreis", "kreisfreie Stadt"; alle Landkreise
      d) 5 typisch hessische Nahrungsmittel, 5 hessische Dialektwörter, 5 wichtige Sehenswürdigkeiten, 5 hessische Prominente, Hessentag
      3. Übung durch Übungsformate wie Steckbriefschreiben, Partnerquiz, Landkarte ausfüllen, Richtig oder falsch, Lückentexte, Zuordnungsaufgaben, etc.

      Mit freundlichen Grüßen
      I am vulnerable, I am raw;
      I am human, I have flaws.
    • Bei uns ist SU in Klasse 3+4 4-stündig und ich bin in der Regel froh, wenn dabei auch eine Doppelstunde ist.
      Auf diese Tage kann man hervorragend praktische Tätigkeiten (kochen, backen, expermimentieren, Radfahrübungen, Unterrichtsgänge im Nahraum der Schule etc.) legen, ohne zeitlich ins Rudern zu kommen,
      auch Gruppenarbeiten brauchen oft mehr Zeit.

      Wenn man das nicht will, kann man 2x45 min planen und zwischendurch eine kleine Pause geben,
      oder 60 min und 30 min für etwas anderes nutzen.

      Zur Differenzierung gibt es verschiedene Möglichkeiten,
      auch mir liegen Arbeitspläne mit Pflichaufgaben und zusätzlichen Angeboten oder Möglichkeiten zum Thema.
      Dabei vermische ich gemeinsamen Unterricht mit Arbeitsplänen, sodass man in den Doppelstunden etwas gemeinsam erarbeitet/ etwas präsentieren lässt,
      im Anschluss dann festigt oder eben weiter am Arbeitsplan arbeiten lässt.
    • Diesen Punkt ließ ich bewusst offen, da es mir jetzt eher um den Hauptteil der Stunde ging. Was machst du denn für Anfangsrituale im Sachunterricht bzw. Äquivalent dazu in deinem Schulbereich, @Krabappel? Im Grunde bieten sich bei zuvor neu eingeführten Fachbegriffen immer auch die Spielchen wie im Englischunterricht an (sprich What's Missing?, Give Me 5!, Have you got...?). SU-spezifisch wäre vlt. sowas wie "Artikel aus Kinderzeitung vorlesen und besprechen" oder "Fachbegriffe ziehen - kurz drüber nachdenken - 1-2 min. "Referat" oder schlichtweg Hausaufgabenkontrolle, wenn was auf ist. Bin aber kein SU-Fachmann, von daher müssen das jetzt nicht die superduper Vorschläge sein.
      I am vulnerable, I am raw;
      I am human, I have flaws.