Beiträge von Joker13

    Velowege enden gerne mal unvermittelt im Nichts

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Judy8609 Ich kann dich sehr gut verstehen, ich kenne das Gefühl. Was die anderen denken, das ist mir zwar ziemlich egal, aber auch ich nehme um mich herum gefühlt eher mehr Schulwechsel wahr und frage mich, ob mein Sicherheitsbedürfnis zu hoch ist, um mal was Neues zu "wagen" - gleichzeitig fühle ich mich aber an der Schule und in der Stadt dermaßen wohl, dass ich tatsächlich denke, es bei einem Wechsel eher schlechter zu treffen als bisher. Es ist also bei mir wohl sowas wie ein recht diffuses FOMO-Phänomen ("fear of missing out", das Gefühl, vielleicht etwas zu verpassen, wenn ich immer am selben Ort bleibe).

    Danke für alle bisherigen hilfreichen Beiträge! Den anderen, die nicht so richtig zu meiner Fragestellung passen, zumindest danke für ein paar Lacher - ich würde euch dennoch bitten, den Thread nicht bereits jetzt schon ins Offtopic zu entführen...

    Ich lese interessiert weitere Erfahrungsberichte zu den Geräten in euren Sammlungen mit. Danke!

    Ich befinde mich gerade in einer vielleicht einzigartigen Kombination aus zwei höchst ungewöhnlichen Situationen: Die Physiksammlung hat kein Fadenstrahlrohr :staun: , wohl aber einen recht großen Etat. :cash:


    Daher meine Fragen an die Fachkollegen und -kolleginnen hier:


    - Von welchem Anbieter ist das Fadenstrahlrohr in eurer Sammlung und seid ihr damit zufrieden? Es scheint schon Preisunterschiede zu geben und ich bin nicht sicher, ob man von dem billigsten Anbieter lieber absehen sollte, weil man sich anschließend nur ärgert...


    - Idealerweise würden wir das Helmholtz-Spulenpaar auch separat von der Röhre verwenden können, etwa für Versuche zur Induktion. Ist das bei dem Modell, das ihr habt, der Fall?

    Beispielsweise bei manchen NEVA-Modellen, so es die überhaupt noch zu erwerben gibt, bin ich nicht sicher, ob das geht. Selbst habe ich bisher nur Erfahrung mit einem sehr alten Modell, das zwar toll war, weil man alles gut gesehen hat (das fände ich auch bei einer Neuanschaffung wichtig, wenn also z.B. sichtbar ist, wie verkabelt wird, ich hätte lieber keine solche "Black Box", die total undurchschaubar funktioniert), aber dort waren die Helmholtzspulen fest mit einer Montageplatte verbunden.


    - Angesichts der Preise, wie immer bei derlei Lehrmitteln, überlege ich, ob ich mich nach einer gebrauchten Röhre aus einer Sammlungsauflösung oder dergleichen umschauen soll. Weiß von euch zufällig jemand direkt, ob das prinzipiell erlaubt ist oder ob irgendwelche Sicherheitsbestimmungen dagegen sprechen?


    Ich weiß schon auch, dass es mittlerweile ganz gute Simulationen, Demonstrationen auf Youtube bzw. virtuelle Experimentiermöglichkeiten online gibt und das Gerät daher nicht mehr zwingend nötig ist, zumal es ja meist nur einmal pro Schuljahr aus dem Schrank geholt wird.

    Andererseits finde ich es aber schon lohnenswert, einige Versuche weiterhin auch "live vor Ort" zeigen zu können und nicht immer nur auf Filme oder Fotos zurückzugreifen. Die "Online-Experimente" nutze ich auch, aber als weiteren Baustein und nicht ausschließlich als Ersatz zum Demonstrationsexperiment. Ich bilde mir ein, dass das Erleben im Physikraum dazu beitragen kann, dass die Inhalte dann auch besser im Gedächtnis bleiben. Bin aber auch diesbezüglic - also völliger Verzicht auf die Anschaffung - für eure Meinungen und Diskussionen offen.

Werbung