Beiträge von svwchris

    Das hoffe ich für Hessen auf gar keinen Fall. Bei mir sitzen 33 Schüler eng an eng in einem Raum, in dem bei zunehmener Wärme die Luft nur noch steht. Luftaustausch auch bei weit geöffneten Fenstern gleich Null, Querlüften technisch nicht möglich. Und die sommerlichen Temperaturen gehen gerade erst los. In den Pausen dichtes Gedränge auf dem Hof, in den Gängen ist kaum Durchkommen, weil der Altbau bei über 1300 Schülern keine Optionen für getrennte Wege bietet. Kontakt habe ich in der Woche im Klassenraum mit über 200 verschiedenen Schülern. Die Maske gibt mir wenigstens noch ein Minimum an Sicherheit und die wenigen Wochen bis zu den Ferien werden wir damit auch noch durchhalten. Großbritannien zeigt gerade, wie fix die Sache wieder nach oben gehen kann. Und den sächsischen Weg empfinde ich gelinde gesagt einfach nur noch als populistische Kamikaze-Nummer.

    Wenn es mal über 30 Grad hat, wird das glaube ich mit der Maske über 6-8 Stunden äußerst unschön. Das will ich mir momentan noch gar nicht vorstellen. Ich bin heute schon aus dem Zimmer raus und habe mir das Ding ausgezogen, weil es sich um den Mund angefühlt hat wie im Feuchtbiotop. Und heute war es noch nicht mal wirklich warm/heiß.

    In 7 Wochen krabbel ich wahrscheinlich auf allen Vieren aus dem Schulhaus und bin nach zwei Tagen eigentlich schon wieder ferienreif. Hatte ich so auch noch nicht…

    Also wenn man keine Kippa oder kein Kreuz mehr tragen darf, finde ich das auch bedenklich (Religionsfreiheit).

    Zu den "Tattoos, Piercings, Bärten [?] und andere[m] Körperschmuck" steht ja nicht viel im Artikel." Hat jemand hier einen Link oder weiß, was da jetzt noch zulässig ist?

    Ich wäre noch für: keine kurzen Hosen bei männlichen Beamten. Bzw. bei Männern überhaupt. Außer beim Sport. Aber das hatten wir ja schon in anderen Threads ...


    Dann aber bitte auch keine kurzen Röcke mehr bei unförmigen Kolleginnen. Das gleiche bitte auch bei trägerlosen Shirts.

    Danke.

    Ich weiß (durch Anruf und Nachfragen), dass es Biontech oder Moderna geben wird, dass man aber auf eigenen Wunsch und nach einem Arztgespräch auch nochmal AstraZeneca bekommen kann.

    Ich hab noch etwas Zeit, tendiere aber derzeit zu einem mRNA Impfstoff, weil das die aktuelle Empfehlung ist. Ich denke, die Stiko weiß es besser als ich 🙃

    Gilt man nach erste Impfung AstraZeneca und zweite Impfung Biontech eigentlich als 'geimpft'? Oder muss man dann insgesamt drei Impfungen haben?

    Es haben auch viele Junge inzwischen große Bedenken wegen AZ. "Unsere Alten" haben umgekehrt ganz tapfer die Versuchskarnickel mit Biontech und Moderna gegeben, wo im Dezember auch längst nicht abschließend klar war, ob es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen könnte durch die Impfung, wie jetzt eben bei AZ. Ich war im Dezember ganz froh, dass ich noch etwas Zeit haben würde, bis ich geimpft werden könnte, weil ich auch noch sehr unsicher war.

    Jeder ist ein Versuchskarnickel. Da muss man sich doch nichts vormachen. Da ist es eigentlich völlig egal, was man sich reinhauen lässt.

    Quelle: Spiegel.de


    "19.31 Uhr: Auch Bayern hat den Impfstoff von AstraZeneca in Arztpraxen für alle Altersgruppen freigegeben. Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) teilte am Mittwochabend in München mit: »Die Priorisierung bei AstraZeneca ist ab sofort aufgehoben, der Impfstoff kann in den Arztpraxen auch Personen unter 60 Jahren angeboten werden.« Zuvor hatten bereits Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen die gleiche Entscheidung getroffen."

    Vielen Dank an unsere 'Alten' für die Solidarität in dieser schweren Zeit.

    Das Konzept einer Zeitung verstehst Du? Dort steht manchmal Übertriebenes, Unvollständiges, Meinungsdurchrsetztes. Aber hier zu insinuieren (keine Sorge, bist nicht der Erste), dass wenn eine Zeitung über Studien berichtet, diese Studie nicht wirklich zu beachten sei, zeugt von einem Weltbild, dass ungeeignet ist wissenschaftliche Debatten zu bestehen.



    Es war übrigens unter richtigen Wissenschaftlern (also den nicht-Mietmäulern / Durchseuchern) nie wirklich umstritten gewesen, ob Kinder ansteckend sind und dass Schulen eine wesentlicher Bestandteil des Ausbreitunsgeschehen sind. Wer das behauptet hat, ist immer schon Propaganda auf den Leim gegangen oder hat diese selbst verbreitet. Wer mir nicht glaubt, kann ja mal den Thread nach dem Stichwort durchsuchen und sehen, was hier vor einem Jahr schon alles an Belegen kam.

    Keine Ahnung was du von mir willst!?! Deine Kollegen hier haben den ein oder anderen User hier angemacht, weil er auf einen Artikel in der BILD hingewiesen hat. Er wurde anschließend zerrissen deswegen.

    Unseriös, wer glaubt den dem Kackblatt, lies mal was anständiges.

    Und mit dir hab ich nun wirklich keinen Bock zu diskutieren, deswegen überlasse ich dir das Feld hier.

    Also wenn man den Merkur hier als Quelle heranzieht, braucht man sich aber bitte nicht mehr über die BILD beschweren.

    Das ist wirklich nochmals 3 Stufen darunter, obwohl das zugegebenermaßen schwierig ist.

    Nein, nur wenn du in der Prioritätenliste bist. Dann kannst du wählen, die anderen müssen warten. Abgelehnt habe 10 % der Ü70, deshalb kommen jetzt auch Ü60 (Prioritätenliste 3) dran.


    (Auch die Prioritätenliste 2 wurde nicht auf einmal komplett geöffnet. )

    Bei uns (ja, ich habe da einen Einblick) wurden die Ü60-jährigen gefragt und da haben viele viele abgelehnt. Deswegen wurde das hier schon für alle geöffnet, bevor der Impfstoff in die Tonne wandert. Da kann jetzt also jeder Astra nehmen, der Bock drauf hat.

    Ich finde es schade, dass man nicht den Vorschlag "wer sich traut, darf" bei Astra auch für unter 60-Jährige aufgegriffen hat.

    In Baden-Württemberg geht das. Da haben viele 'Alten' den Impfstoff abgelehnt und warten auf den guten Biontech.

    So viel dann zum Thema Solidarität. Leider auch hier nur eine Einbahnstraße (ich weiß, so pauschal kann man das nicht sagen...)

Werbung