Beiträge von lassel

    So ganz leuchtet mir das nicht ein.

    Wenn wir aus Effizienzgründen nur das Minimum an LKs anbieten, könnte das dazu führen, dass wir nur LKs mit 31 SuS haben?

    Das kann ich "toppen"! Ich hatte vor einigen Jahren mal im BG in der 13. Klasse einen Englischkurs gA mit 32 SuS. Auch unsere 11er BG-Klassen haben meist eine Klassenstärke von 28 bis 30 SuS. Im Gegensatz dazu haben wir aber z. B. in einigen Berufsschulklassen nur 10-15 SuS.


    lassel : Nachlesen kannst du das für die allgemeinbildenden Schulen in NDS im Runderlass "Klassenbildung und Lehrkräftestundenzuweisung an den allgemein bildenden Schulen": http://www.voris.niedersachsen…bsvorisprod.psml&max=true

    Danke. Den Erlass hatte ich schon gelesen.

    Wie berechnet sich das konkret?

    Schüleranmeldungen für 12 und 13 geteilt durch 18/19/20 = Anzahl der parallelen LKs?

    Z. B. 165 SuS/20=9 LKs -> 5 für Jg. 12 und 4 für Jg. 13


    Ist es obligatorisch beim Erreichen der Zahlen einen weiteren LK zu öffnen oder fakultativ?

    In Nds liegt die Obergrenze bei 23, ab 24 wird geteilt... was aber niemanden davon abhält, dir einfach mehr zu geben, wenn Not am Mann ist (siehe Meikes Posting).
    Ich hatte letztes Jahr 27 in meinem LK, davon sind "zum Glück" 5 abgegangen oder wiederholen, so bin ich nun mit meinen 22 SuS und -naja, es ist besser als vorher, aber immer noch sehr viel.


    Vor den Abiklausuren graut mir gar nicht so sehr, weil ja der Unterricht da schon nicht mehr ist. Aber vor den Vorabiklausuren graut mir, weil man in der Zeit noch den vollen Unterricht hat...


    Hamilkar

    Hast du dafür eine Quelle?

    An unsere Schule wird zwar ein Kurs angeboten, der ist aber am Samstag. Kann ich nicht auch so zu einem Kurs z. B. vom DRK während der Dienstzeit? Lt. Erlass sind die Fortbildungsregelungen zu beachten, oder?!

    Nein ich bin ein Germanist. Und keine Germanistin.


    Wenn du weiblich bist, dann bist du für mich eine Germanistin. Ich verbitte mir aber, mir von irgendwem vorschreiben zu lassen, jetzt auf einmal aus political correctness dich oder mich grammatikalisch falsch Germanistin nennen zu müssen.

    Erwischt! Ist dir also nicht egal mit welcher Form du angesprochen wirst. Mit welcher Frechheit nimmst du es dir dann heraus Frauen mit der maskulinen Form anzusprechen?

    Also doch egozentrische Patriarchatsperspektive. Oder auch: Alter Opa.

    Tolle Geschichte. Und was hat das mit dem Thema zu tun? Oder willst du ernsthaft damit aegumentieren, dass jedes Ei, das in der Toilette runtergespült wird ein Recht darauf hat in deinem Unterricht zu sitzen?

    Absolut peinlich, dass du immer noch das Thema durch Niveaulimbo ins Lächerliche ziehen willst. Schon auf Seite 2 des Threads hat jemand gesagt, dass es nicht mehr lustig ist jedes Wort zu feminisieren. Und vor allem ist das völlig am Thema vorbei.

    Deine Wortwahl entlarvt dich. Es ist kein Kind. Es ist ein Fötus bzw. Embryo. Es hat bis zum dritten Monat nichtmal funktionierende Synapsen. Wenn du meinst, dass es ein Kind ab der Befruchtung ist, meinst du auch wohl, dass Selbstbefriedigung Massenmord ist.

Werbung