Beiträge von Alterra

    Du kommst aus Hessen, nicht wahr? Bis 14:30 ist es die kostenfreie Variante des Ganztags

    Die bei uns nicht mal alle bekommen, da kein Platz! Es ist ein Trauerspiel, seit jeher. Deshalb schrieb ich gestern auch "Kampf" beim Kita/Kindergartenplatz, da ist es hier noch schlimmer.

    In der Theorie ja, aber es gibt nicht genügend Plätze... frag nicht weiter...sonst rege ich mich wieder auf....

    Edit: Ich will den Chat ja auch nicht kapern.

    Festhalten möchte ich: Je nach Betreuungszeiten/eigenen Unterrichtsstunden - und deren Verteilung kann es halbwegs mit unserem Job vereinbar sein; Je mehr Einschränkungen (also erst zur zweiten Stunde, weniger Tage, Nachmittagsstunden), desto schwieriger wird ein höheres Deputat.

    Der Hort geht bei uns bis 14.30 Uhr, da ist mein Nachmittagsunterricht noch nicht vorbei, geschweige denn Konferenzen. Und wenn ich zur ersten habe, sie aber erst um 8.30, müsste sie 1,5 Std warten. Das macht auch die Schule nicht mit

    Glaub mir, ich kann dich an sich total verstehen. Viele, auch hier im Forum, behaupten ja gern, dass der Lehrerjob sehr geeignet ist, um Familie und Beruf easy unter einen Hut zu bekommen. Dein Beispiel zeigt aber eben ganz deutlich, dass es Grenzen gibt, die mit der Stundenzahl ansteigen.


    Mein Partner hat ganz starre Arbeitszeiten, an denen kann auch nicht gerüttelt werden. Durch ihn war kein Bringen in die Kita möglich und erst recht nicht jetzt zu Grundschulzeiten, Abholen ging bei ihm zu Kitazeiten, aber nun nicht mehr. Meine VZ zu Kitazeiten klappte nur, weil ich die Kleine um 7 Uhr abliefern konnte und nur 20min Anreise zu meiner Schule habe. (Ich sage an dieser Stelle aber ganz deutlich, dass das nicht immer schön war)

    Da der Stundenplan eines Grundschulkindes aber nun manchmal einen Unterrichtsbeginn um 8, manchmal um 8.30, bis 11 oder 12 Uhr vorsieht, kann ich aktuell kein VZ mehr machen. Auch jetzt mit 50 % habe ich Nachmittagsunterricht, der über die Hortzeit hinaus geht, da achtet bei uns keiner darauf, dass ich ein Kind in der Grundschule habe. Übers Jahr gesehen habe ich sicherlich - zusätzlich zum Nachmittagsunterricht - min 20 Termine, die über die Betreuungszeit hinaus gehen. Einige davon kann dann mein Mann abfangen, aber ich musste schon mehrfach Freundeseltern um Hilfe bitten.

    Wären sowohl mein Mann als auch ich in seinem Betrieb, müsste einer von uns jahrelang zu Hause bleiben. Daher habe ich mich mittlerweile damit abgefunden, dass ich ein paar Jahre nur in TZ bin. Irgendwann wird die Kleine froh sein, wenn sie mich nicht sehen muss. Solange genieße ich es einfach, dass sie mir noch freudestrahlend vom Schulhof entgegen rennt :)

    Leider nein, wie du ja von deiner SL gespiegelt bekommst. Dabei meine ich nicht die Zeit, also 4x7 Std, sondern eben die Arbeitszeiten, die nicht auf die Betreuungszeiten abgestimmt sind.

    Ich hatte nach einigen Kämpfen das "Glück", einen Platz für meine Tochter in einer Kita ab 7.00 Uhr zu bekommen. Die meisten öffnen bei uns um 7.30 Uhr, es gibt aber auch hier noch welche, die erst um 8 Uhr oder gar 8.30 Uhr öffnen (und dann auch freitags gern um 12.30 schließen...) Das ist mit relativ wenigen berufstätigen Eltern zu vereinen, egal ob VZ oder TZ. Denn auch in TZ gibt es immer weniger Jobs von 9-13 Uhr, sondern eben früher oder auch mehr am Nachmittag.


    Um 15 Uhr fangen bei uns erst die Konferenzen an, auch für die TZler natürlich. Nur bis 15 Uhr eine Betreuung hätte in meinem Fall zig mal im Schuljahr nicht hingehauen, aber vielleicht ist das ja an deiner Schule anders.


    EDIT: Bis Ende der Kita war ich VZ, nun ist sie in der Grundschule und genau aus diesem Grund bin ich nun TZ. Die Betreuungszeiten in der Kita waren länger als nun zu Schulzeiten.

    Puh, 75 % mit freiem Tag plus kein Einsatz in der ersten Stunde und kein Nachmittag (also ab 6 Std. Schluss?) ist wirklich nicht ganz so einfach für die Stundenplanung. Meine SL würde das vermutlich auch nicht unterstützen bzw ich müsste mir andere Betreuungsmöglichkeiten suchen.

    Wann öffnet die Kita und wann schließt sie?

    Evtl kann dein Mann dein Kind ja auch bringen, damit du auch zur ersten Stunde einsatzbereit bist? Oder wohnen Oma/Opa/Freunde in der Nähe, denen du dein Kind vor der Kita bringen kannst für eine halbe Stunde oder so?

    Ergänzung zu Hessen: Ja, Folgendes ist richtig:

    "Ist ein Elternteil privat und ein Elternteil gesetzlich versichert, kann das Kind privat oder gesetzlich versichert werden XXXXX Eine beitragsfreie Familienversicherung in der GKV ist allerdings nicht möglich, wenn der privatversicherte Elternteil mehr als der gesetzlich versicherte verdient und ein Einkommen über der Jahresarbeitsentgeltgrenze hat"

    XXXX Sofern der Privatversicherte Ehegatte mit dem Gesamteinkommen unter der JEG liegt und das Kind daher kostenlos familienversichert werden könnte, zahlt die Beihilfe aber keinen Anteil an der PKV.

    Nein, im Alltag nicht, denn ich kann mir sie gut merken bzw schreibe sie zeitnah auf, sodass ich mich immer wieder selbst daran erinnere. Übrigens ganz analog mit Stift und Papier und so :) In den Ferien ist es mir aber schon passiert, da mir dann das Datum der Tage ganz egal ist.


    Hast du schon die gesamte Weihnachts/Winterdeko weg?

    Soweit ich es von euch mitbekommen habe, schreiben eure SchülerInnen ja eh schon kaum Klausuren in der Oberstufe... das ist echt alles sehr schülerfreundlich bei euch in NRW geregelt

    s kam eine allgemeine Information, dass Klausuren vormittags zu schreiben sind, auch die Nachschreibeklausuren.

    Dadurch habt ihr ja die Order von oben, anderen Kollegen die SchülerInnen aus deren Kursen zu nehmen, oder?

    Klausuren werden aber doch auch regulär nachmittags geschrieben, wenn der Kurs dann nun mal mittags liegt? Ich verstehe es nicht

    Ja, und das obwohl ich nicht schlecht war. Es lag mehr an der Organisation des Tages, langes Warten etc.


    Siehst du dir gerade Handball an, obwohl du diese Sportart nicht selbst gespielt hast?

    Diese Tendenz kann ich an meiner Schule nur bestätigen; nicht in den Ausbildungsklassen, da macht die Chefetage sowas eben nicht lange mit, sondern eben in den Vollzeitschulformen wie FOS und BG.

    Ich unterrichte z.B. gerade einen FOS-Schüler seit 1,5 Jahren, der noch an keiner der bisher 4 Klausuren bei mir zum normalen Termin geschrieben hat. Und da er sogar brav ärztliche Atteste für diese Tage bringt, darf es ihm nicht zum Nachteil sein.

    Auch in den BG Kursen habe ich tw Anwesenheiten von unter 50%, hier reichen "einfache" Entschuldigungen aus, damit es keine negativen Konsequenzen für die Teilnehmer hat. Es gibt in Hessen auch keine Richtlinie, ab wann ein Schüler nicht mehr bewertbar ist (wir haben feste Vorgaben, in welchem Verhältnis schriftliche und mündliche Leistungen in die Notengebung einfließen). Die mündliche Note müssen wir dann aus den paar Terminen bilden, an denen der Schüler im Unterricht war.

    Nenne mir mal Vorschriften, die nur zur Gängelei gedacht sind.

    "Gängelei" ist mit Sicherheit nicht das Ziel der Verordnungen, aber es kommt zu ihr an gefühlten x Stellen im System.

    Besagte Landwirtfreunde von mir sind eigentlich in der Getreide- und Fruchtproduktion tätig, wollten aber auch ca. 5 Schweine halten für den Eigenverbrauch und ein paar Wurstkonserven zum Verkauf am Hof. Die Schweine hätten einen großen Stall und sogar Koppelgang bekommen. Die Landwirte haben aber davon abgesehen, weil sie den bürokratischen Aufwand und die Vorgaben zu aufwändig fanden.

    Ja, eigentlich haben die ganzen Meldeverfahren und Vorgaben ihren Sinn. Durch das System ist eine exakte Überprüfung vom Ferkel bis zum Schlachttag möglich, alle verwendeten Medikamente werden erfasst, Kontakt mit anderen Schweinen zur Bekämpfung der Schweinepest vermieden, tierärztliche Kontrollen werden durchgeführt blabla. Bei den ganzen Vorgaben wird aber gefühlt 0,00 darauf geachtet, wie das Schwein bis zu seiner Schlachtung gelebt hat. Von wirklich tierärztlicher Betreuung kann man bei Großbetrieben auch nicht ausgehen, wobei bestimmte Erkrankungen/Verletzungen eigentlich nur in großen Mastbetrieben auftreten. Bei 5 Schweinen mit Koppelgang fallen kanibalistische Verletzungen mit Sicherheit weg.

Werbung