Beiträge von FrauZipp

    Mal ne Frage: macht ihr das mit euren Kindern oder wirklich nur für euch?

    ja ich mach das nur für mich....Ich hab gar keine Kinder :) und noch hab ich Platz in der Wohnung.


    ^^und heute hat mir meine Klassenassistenz erzählt, dass sie sich ein Lego-Set bestellt habe, weil sie mal was anderes wie immer nur Puzzles machen wollte. Allerdings muss sie jetzt mit ihrem 16jährigen Sohn drum kämpfen.

    raindrop ja da habe ich mehr erwartet. Als gelernte Buchhändlerin musste ich einfach haben. Der Buchanteil an dem Set ist aber gering im Vergleich zur Grösse.

    na ok, ich hab auch noch ein "chinesische" Disneyschloss aus Nanosteinen zu bauen. Bei der Polizeistation konnte aber nicht widerstehen zumal ich schon die Buchhandlung habe. Und ich brauch Beschäftigung für die Ferien :engel:.

    Was ich aber sehr interessant finde, ist die neue mittelalterliche Schmiede und das Polizeigebäude aus der Expert Reihe.

    hast du das Polizeigebäude schon? Ich find es toll und habe es mir bestellt. Es ist jetzt irgendwo unterwegs. Na gut, da morgen Mittag die Ferien anfangen, ist das ideal.

    Ich hab auch ein 2. Handy für die Schule, was ich gar nicht bräuchte. Und da hat mich privat in jetzt 3.5 Jahren einmal samstags eine Mutter angerufen und das war wirklich wichtig.


    Ansonsten habe ich ein Diensthandy und eine schulischen Email-Adresse. Ich kommuniziere ja nicht nur mit Eltern, sondern auch mit Logopädie, Psychomotorik Therapeutinnen und dem Schulpsychologischen Dienst usw.


    Allerdings steht in den Unterlagen, die ich immer Anfang des Schuljahres mitgeben meine private Adresse drin. Aber die scheint kau meiner zu lesen, weil mich Eltern immer wieder fragen, ob ich auch hier im Ort wohne.

    Meine Lieblingsmethode zur Zeit für Ruhe bei meinem kleinen Chaoshaufen: Ich geh zum Kind und schau seine Ohren an, dann sag ich meist, es soll die Tomaten von den Ohren nehmen. Das finden sie megalustig, aber danach klappt es mit dem zuhören besser.

    Oder ich sag gleich zu Beginn: "Nehmt die Tomaten von den Ohren".


    ;) kann mir aber vorstellen, dass das ab einem gewissem Alter nicht mehr funktioniert.

    Ich weiss nicht genau wie es bei euch in Zürich geht, aber wir haben im Baselland genau eine Regelung die seit August für die Sek II und seit den Herbstferien für die Sek I gilt.

    ja wir haben auch eine Regelung set August. Nach den Herbstferien wurde um die Maskenpflicht für Lehrpersonen in der Volksschul ergänzt Für die Kinder blieb alles gleich. ich wäre extrem genervt, wenn jede Woche wieder was neues käme. Ok Singen wurde dann noch irgendwann gestrichen, da haben wir uns dann einfach Alternativen zur Rhythmisierung ausgedacht, klappt wunderbar.

    Sek I und Sek II haben dann auch irgendwann Maskenpflicht für Schüler eingeführt (ich weiss nicht mehr genau wann).

    So war das bei usn gestern auch, das ist verboten, aber der Kollege fragt, wer Schüler x was abgeben könnte, weil sie kein Essen haben und er lässt auch die Kinder alleine das Obst für die ganze Klasse schnippeln, nun gut, es hatte sich trotzdem niemand bei dem infizierten Kind (was in der Ansteckungszeit auch noch das Obst geschnitten hat) angesteckt.

    naja für Kinder, die ausnahmsweise mal nichts dabei haben, hab ich immer etwas eingepacktes auf Vorrat. Gemeinsamens Obst und Gemüse schneiden gab es bei uns mal, findet aber wegen Corona nicht statt. Bei uns bringt jedes Kind sein eigenes Znüni mit.

    also bei mir essen die Kinder auch ihren Znüni, danach findet Pause draussen statt. Die Kinder müssen untereinenader keine Abstände einhalten oder Maske tragen. Da können sie auch essen. Einzig Essen teilen dürfen sie nicht. Da halten sich auch alle dran bis auf den Deutschlehrer :autsch:.


    Ich trag während dem Unterricht durchgehend eine Maske (höchstens mal ein paar Sek nicht um einen Schluck zu trinken). Mittags bin ich alleine im Raum, ja da trage ich keine. Wenn ich zu meiner Kollegin rübergehe um etwas zu sprechen, ziehe ich wieder eine an und sie auch. Wenn die Reinigungskraft kommt und ich noch weiterarbeite, trage ich auch eine Maske.

    Es braucht mMn keine Apps oder Codes, um Briefe zu schreiben und zu verschicken - gerade bei einem Brief geht es doch um die menschliche Komponente - sonst kann ich auch gleich eine unpersönliche SMS verschicken.

    also bei einem Brief empfinde ich die Briefmarke als unpersönliche Komponente. (das mag bei Briefmarkensammler anders aussehen). Der Inhalt macht die Menschlichkeit aus.


    Wollsocken80

    bin mal gespannt, ob dir morgen der Arm weh tut. War bei mir jedes Mal so :)

    Ich hab keine Ferienträume...lach. Ok ich war die letzten 5 Jahre ständig unterwegs und jetzt freu ich mich drauf in den Ferien nix grosses vorzuhaben und mal spontan einen Tagesausflug oder so zu machen. Einfach mal unverplant sein...wie toll das sein kann, habe ich im Frühjahr gemerkt.

Werbung