Beiträge von jotto-mit-schaf

    Jugendkulturen entstehen und verschwinden wieder. Dann kommen neue. C'est la vie. Bisschen peinlich ist es nur, wenn erwachsene Menschen sich dann immer noch als Teil der verschwundenen Jugendkultur verstehen und zelebrieren.

    ... weil ja normalerweise Musikgeschmack und Lebensweise spätestens mit 28 auf Helene Fischer und Kinder, Küche, Kirche umgeschaltet werden müssten. Wenn nicht, stimmt da was nicht.


    Ich hoffe, die Ironiedetektoren sind im Gegensatz zu mir richtig geeicht 😂

    "Der Gothicmarkt boomt." Der Artikel ist von 2001. 20 Jahre alt. Diese boomenden Goths sind jetzt Siobhan und ich. Mütter und schulische Leistungsträger um die 40.

    Das ist ja das, was ich schade finde. Subkultur ist nicht mehr präsent.

    Und über das, was Unheilig der Szene "angetan" haben, will wirklich keiner mehr reden :D

    Wer schon mal beim WGT war, weiß, dass es eine sehr friedliche Show ist, bei der in Parks gepicknickt wird. Blut wird dabei jedenfalls nicht gereicht;)

    Oh Gott (oder Odin oder Satan oder wasauchimmer!), vermisse ich Festivals :( Wacken, WGT, ich wollte endlich mal nach Selb... Und die Konzertkarten, die hier rumliegen und immer weiter aufs nächste Jahr verschoben werden... Kiss (Knights in Satan´s Service, wo wir gerade dabei sind!), Manowar, Lord of the Lost...

    Btw trage ich mit 40 immer noch Nietengürtel und schwarze Kleidung, höre Metal und habe es so sogar bis in die Schulleitung geschafft. :musik:

    Same here.

    Und es macht mir bis heute einen "Heidenspaß", mit Thorshammer um den Hals auf einer Hochzeit aufzuschlagen ;) Wer sich daran stört, lernt dabei mehr über sich als über mich :D


    Im Ernst: Wie oben schon gesagt wurde, finde ich es unsagbar traurig, dass in der Schule kaum mehr Subkulturen sichtbar sind. Alle im Einheitslook. Da freut mich der kleine Metaller aus der Achten und das süße Gothicmädel aus der Siebten um so mehr. Im Normalfall sind das auch Kinder, die im Unterricht auch mal die unbequemen Fragen stellen.

    Davon ab, dass sie ganz eindeutig den besseren Musikgeschmack haben. :teufel:

    Freigabe eines Tabletbildschirms im ViKo-Modul von IServ (Workaround)


    Da mach ich mit.

    Wir nutzen IServ, das ViKo-Modul basiert auf BigBlueButton. Da kann man am Tablet nicht die Bildschirmfreigabe aktivieren. Das ist schade, wenn man Goodnotes beispielsweise als Tafelersatz nutzen möchte.

    Workaround: ViKo von IServ läuft auf dem richtigen PC, iPad und PC sind im gleichen WLAN, auf dem PC ist dieses kleine Programm (https://letsview.com/de/iphone…-windows-10-spiegeln.html), beide sind verbunden, Tablet wird auf den PC gespiegelt und genau das Fenster kann man dann in der ViKo über die Bildschirmfreigabe freigegeben. Tadaa, Tafel!

    Die Kombi habe ich auch. Oft mache ich es wie Moebius und schreibe nur Stichworte ins Aufgabenmodul.


    Wenn ich aber in den Schülerarbeiten herummalen will, öffne ich sie in Goodnotes, korrigiere sie und wenn ich fertig bin, kann ich auf der Übersichtsseite von goodnotes alle hochzuladenden Schülerarbeiten anklicken.

    Dann exportieren als PDF auswählen und Exportieren drücken. "In Dateien sichern" und da habe ich IServ als Ort. So kann ich die direkt in meine Dateien auf dem Schulserver legen und am richtigen Rechner mit Maus weiterarbeiten.

    Danach schmeiß ich sie auf gleichen Weg gleich wieder vom Tablet, da will ich sie nicht mehr haben.


    Ich hoffe, ich hab deine Frage auch richtig verstanden. Aber so finde ich es eigentlich ganz praktikabel.

    (Hab das Ding noch nicht so lange und war sonst (bin es eigentlich immer noch) Apple-Gegner (aus Prinzip, aber mein iPad gefällt mir schon sehr), deswegen fehlen mir die Begriffe.)

    Bin ich das bisher einzige Mal im Leben durch 'ne Prüfung gerasselt. Blöd, dass es dir letzte Mündliche im Examen war. Also hab ich noch ein halbes Jahr dran gehängt und war dadurch 2004 Versuchsmaus im ersten Durchgang des neu aufgebauten schleswig-holsteinischen Referendariats. Und hab mir hier gleich Hilfe gesucht :_o_D

    Ich kann mich jedesmal über Mystery Science Theatre 3000 beömmeln. Sooo oft (nüchtern und angetüttert) gesehen und kann mitsprechen. Und permanent springen mir Zitate aus diesem Film im Hirn bei bestimmten Stichworten herum und schreien danach, ausgesprochen zu werden. Wenn ich es nicht verhindern kann und tatsächlich tue, bin ich die einzige, die hemmungslos kichert und werde von allen verständislos und mitleidig angeschaut.


    DUum verrät, welcher Film so schlecht war, dass er/sie das Kino verlassen hat.

    ... aber so absurd teuer, das ich dafür wahrscheinlich meine Kinder verkaufen müsste...

    Dann wäre die Gefahr, dass die Teile über sämtliche Zimmer im Haus unter alle Schränke und Sofas verteilt werden, weil doch damit gespielt wird, auch geringer....

    Ich kaufe ja ehrlich gesagt gern gebraucht Lego über eb..Kleinanzeigen.

    Unsere Steine sind mittlerweile zu Teilen auch schon in der dritten Generation genutzt. Gingen von meinem Onkel auf meine Schwester und mich und dann auf unsere Kinder über.

    Da mein Mann und ich aber beide Nerds/Geeks sind, die nun zufällig auch Zugriff auf "Erwachsenengeld" haben, gönnen wir uns das Hobby 😂

    Wenn Geld keine Rolle spielen würde, es gibt bei einem Online Händler MOCs zu kaufen.

    Riesige Teile, zum Beispiel eine Nebulon B Fregatte. Aber der Preis ist völlig abgehoben.

    Wow! Das war mir gar nicht bewusst. Ich kannte nur bisher nur die offiziellen Lego-Modelle. Das ist ja irre...

    Jau, das isses.

    Ich hab nur A12 :autsch:

    Das war ein Weihnachts- und Geburtstagsgeschenk zusammen und mein Mann hatte es wohl auch irgendwo noch zu einem Aktionspreis gefunden. Aber sonst haben immer alle anderen die großen Modelle bekommen und ich durfte dann halt auch mal.

    Super Idee, wenn meines fertig ist, werde ich auch darüber nachdenken. Wie war der Aufbau des Turmes mit dem Büro von Dumbledore bei dir? Ein Kollege hatte Probleme die Seitenwände an den Turm zu bekommen. Der hatte aber auch einen Nachbau.

    Die waren wirklich ein wenig hakelig, bzw. nicht ganz so gerade, wie sie sein könnten. Zubbele in der Tat ab und zu noch manchmal dran herum.

    Oh ja :verliebt::verliebt:

    Wobei, wenn Geld keine Rolle spielen würde...


    https://direktkauf.idealo.de/p…_i2Ymg50TdSgaArwuEALw_wcB


    Das wär mein Traum... Dafür würde ich auch die Einrichtung nochmal umgestalten. So nämlich:

    Ich würde behaupten, ja, ist möglich, wenn die Schule dich freigibt. Personalrat ansprechen, Situation schildern.

    Hintergrund meiner Vermutung:

    Ich habe meine Lebenszeitverbeamtung erst nach der ersten Elternzeit bekommen und mit dem ersten Kind begonnen, Versetzungsanträge zu schreiben, um näher an den Wohnort zu kommen. Hatte nicht geklappt, weil ich mich ganz spezifisch auf eine bestimmte Schule fixiert hatte. Aber nicht, weil die Schule mich nicht hätte gehen lassen.

    Hat zum Glück nicht geklappt. 10 Jahre und drei Kinder später sind die jetzt groß und ich bin an meiner Schule absolut richtig und glücklich. Sch** auf den Fahrweg, ich hab meine Hörbücher.


    So, genug abgeschweift:

    Jupp, müsste gehen.

    Hier steht auch nichts von Bedingungen: https://evon.schleswig-holstein.de

    Hier steht auch nichts einschränkendes: http://www.gesetze-rechtsprech…=S&toc.poskey=#focuspoint

Werbung