zunehmende Gewalt durch Schüler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • bist du jetzt der Auswechselspieler für den Spamdackel?
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Freakoid schrieb:

      KMK-Präsident fordert Lehrer auf, gewalttätige Schüler anzuzeigen.

      spiegel.de/lebenundlernen/schu…r-anzeigen-a-1212628.html


      Ich hoffe, es ist jetzt nicht schlimm, dass ich diese meine Meinung auch schon anderswo kundtat. Ich scheine ja nicht alleine hier wie dort zu schreiben - nur als einziger unter gleichem Namen.

      Ja, gewalttätige Schüler anzuzeigen ist ein Punkt von vielen. Aber es soll ja gar nicht erst zu solchen Gewalttaten kommen ! Es müssen deshalb auch zahlreiche Bestimmungen in den Schulgesetzen und Verordnungen überprüft und vereinfacht oder gestrichen werden, die mögliche Maßnahmen mit so einem großen (bürokratischen) Aufwand versehen, dass wir selber sie ungenutzt lassen, weil wir uns vor diesem Bürokratiemonster scheuen.

      Und es muss sich auch in der Ausbildung / Mentalität etwas ändern. Eine vernünftige Lern- und Arbeitsathmosphäre ist Grundlage jeglicher Lernerfolge. Lärm und Chaos sind kontraproduktiv. Heutzutage steht aber am Pranger, wer gegen Letzteres vorgeht und nicht, wer Letzteres zulässt, weil er nicht anders kann oder weil er das sogar richtig so findet ("produktive Unruhe").

      Rund 1 Monat Unterrichtsausfall gibt es durch Unterrichtsstörungen. Was hätte da alles gelernt und geübt werden können!
      "Aus Niederlagen kann man auch gestärkt hervorgehen." (AUS: Günter Görlich: Eine Anzeige in der Zeitung)
    • und noch immer trägt der Kölner Stadtteil den selben Namen...
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • ja und?
      ja, scheisse.
      aber nicht neu.
      Hätten (wir?) gerne anders.
      Vielleicht auch andere Leute.
      Vielleicht kann ein durchdachtes Kreuzchen bei der Wahl ja mal was ändern.
      Aber durch solche Posts erreichst du - nichts.

      Und - der Spamdackel verlinkt idR noch inhaltsloseren Sch... und hat nie ne eigene Meinung dazu.
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • "...Keine Hilfe, kein Gespräch, keine Fürsorge durch den Arbeitgeber, gar nichts, im Gegenteil."

      Jepp, so ist das. Und dann sage noch mal einer, dass der neulich hier verlinkte Schulleiter Unrecht habe, wenn er die Kinder den Hof fegen lässt und die Zuspätkommer persönlich vom Gelände schickt.

      Wenn die Eltern versagen, muss die Schule um so strikter sein.

      Möge der gute Mann seinen Ruhestand so gut als möglich genießen!
    • man kann auch alles missverstehen...

      Natürlich ist das bedauerlich.
      Nur - leider ist dieser Lehrer nicht mal ein Einzelfall.
      Und - hier ist nicht die Adresse, um sowas zu publizieren.
      Du kannst davon ausgehen, die Mehrheit der Forenmitglieder kennt diesen Status Quo. Ist uns nicht neu.
      Damit sich daran was ändert, bedarf es anderer Mittel, als hier irgendwelche Zeitungsartikel zu verlinken.

      Klingt komisch?
      Ist aber so.
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Nein.
      Aber was sollen solche Artikel hier bewirken?
      Die Lehrer sind sich dieses Problems größtenteils bewusst.
      Solche "Botschaften" müssen die erreichen, die daran auch was ändern können.
      Das sind nicht die Lehrer.

      Jetzt verstanden?
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Freakoid schrieb:

      Miss Jones schrieb:

      Solche "Botschaften" müssen die erreichen, die daran auch was ändern können.
      Das sind nicht die Lehrer.
      Das sehe ich anders.
      ach, gehören wir neuerdings zur Legislative?
      Wo kann ich dann bitte endlich Gesetze schaffen, die für einen sinnvollen Schulbetrieb sorgen? (Und auch noch so n paar andere sinnvolle welche...)
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Freakoid schrieb:

      Miss Jones schrieb:

      Vielleicht kann ein durchdachtes Kreuzchen bei der Wahl ja mal was ändern.
      Lehrer sind u.a. auch Wähler.
      ui.
      aber leider nicht die Mehrheit.
      Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
      Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
      Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
      Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher