Lehreraustausch

  • Hallo,
    wer von euch hat Erfahrungen mit dem Länderaustauschverfahren?
    Konkret meine Frage, wenn ich definitiv nächsten Sommer von BB nach BW wechseln möchte/muss, stelle ich dann dieses Jahr schon einen Antrag, hoffe auf Ablehnung, um dann nächstes Jahr eine bessere Chance zu haben...
    Danke, Agnes

  • Ich habe das Bundesland gewechselt, indem ich mir eine Freigabe geholt habe und mich dann regulär auf Planstellen beworben habe. Wäre das für dich eine Möglichkeit? Das Verfahren ist transparenter und man hat mehr in der Hand. Bin froh, dass ich nicht auf den Ländertausch angewiesen war.

  • danke für deine Antwort, so ganz habe ich das aber wohl nicht verstanden, dachte die Freigabe brauch ich immer? Wie sieht es da aus, wie oft kann diese abgelehnt werden? Wieso findet man im Netz dazu eigentlich so gut wie gar nichts, oder stelle ich die falschen Fragen ans Netz?
    Danke

  • Dazu habe ich auch eine Frage: Muss man nach Beantragung des Ländeetausches oder aber nach Abholung einer Freigabe auf jeden Fall das Bundesland wechseln, auch, wenn man zB. aus persönlichen Gründen nicht mehr wechseln möchte oder keine geeignete Schule zugewiesen/gefunden hat? Sprich: kann man einen Ländertausch /Freigabe beantragen und diese ohne Konsequenzen wieder zurück nehmen?
    Danke für eure Erfahrungen!

  • Eine ehemalige Kollegin hatte mal den Landeswechsel beantragt und kurz vor knapp zurück gezogen. Begeistert waren die nicht, aber solange Du nicht den neuen Eid bzw.dort die Unterschrift geleistet hast, fällst Du wieder Deiner alten Stelle oder zumindest Deinem alten BuLa zu, meine ich. Da der Fall aber schon bestimmt zehn Jahre zurück liegt, weiß ich nicht, ob in dieser Hinsicht etwas geändert wurde.

  • Vielen Dank Ben77,
    vielleicht gibt es ja noch aktuelles Wissen oder jemanden, der sich direkt damit auskennt.