Suche nach Erfahrungsberichten: Lehrerinnen und Lehrer im Justizvollzug (NRW)

  • Bin letztendlich dankbar für die Erfahrung, aber sehr glücklich, dass ich jetzt an einer "normalen" Schule bin.

    Hast du Lust, ein paar deiner Erfahrungen hier zu teilen? Und warst du in einer Frauen-JVA?

  • Ja, so kurz vor dem Osteressen:top:

    Ich war in einem Frauenvollzug. Erwachsene und Jugendliche. Sie wurden in einem Jahr auf die Schulfremdenprüfung vorbereitet. HS und RS. Ich habe aber noch Alphabetisierungskurse gegeben, sog Aids Info für Neuzugänge und Ernährung- Kochtraining als Therapievorbereitung für Süchtige.

    Ich hatte keinerlei zusätzliche Qualifikation "nur" mein Studium und Ref mit Schwerpunkt Grundschule.

    Es war meine erste Stelle nach dem Ref. Ein Sprung ins kalte Wasser aus meinem idyllischen Dorfleben.

    Eine Schule fürs Leben.

  • Ja, so kurz vor dem Osteressen:top:

    Ich war in einem Frauenvollzug.

    Eine Schule fürs Leben.

    Und wie lange hast Du gesessen?


    Frohe Ostern!

  • :victory: Ich hatte auch lange eine Kollegin, die im Justizvollzugsdienst war, bevor sie zu uns kam.

    Die hat sich immer an den entsetzten Blicken geweidet, wenn sie (eher groß, tiefe Stimme, etwas verlebtes Äußeres) ganz trocken erwähnte, dass sie jahrelang im Knast gewesen sei.

    Das ist doch hier ein Treff von Menschen, die differenziert und reflektiert denken können.

    - User "Marc M"

  • Anfangs war ich es wirklich sehr interessant. Ich habe aber jedes Jahr das Gleiche unterrichtet (kaum fachfremd, kaum Stundenplanänderungen, man war "nur" Lehrkraft, gab ja genug PsychologInnen, SozialarbeiterInnen....)


    Aber mit der Zeit hab ich gemerkt, dass es nichts für die Ewigkeit sein kann.

Werbung