Urlaubsträume weltweit

  • Auf Anregung von Djino lege ich mal mit Urlaubsträumen weltweit los.

    Mein Vorschlag: mindestens das Land nennen und evtl. ein paar kleine Hinweise. Vielleicht kann man auch, evt. hinterher, beschreiben, was so besonders schön war. Als Hilfsmittel nehmen wir alles verfügbare, wer will auch einen Telefonjoker*. :D


    Ich fange ganz einfach an: Island ist das Land, wie heißt das Naturwunder ?



    *) Habe ich einmal zu einem Schüler gesagt. Er: "Darf ich wirklich ?". Ich: "Am Besten deine Mutter, die war in Mathe super". (Sie hatte bei mir). Kurz: Er rief sie an, und sie wusste es noch. Eine Differentialregel war gesucht.

  • Der Gullfoss gehört zum Golden Circle.

    Vollkommen richtig.

    Dieser Urlaubstag war damals einer der beeindruckendsten. Gullfoss mit diesen Wassermassen, anschließend die Geysire und dann noch nach Thingvellir, wo die europäische und amerikanischen Platten zusammenstoßen.

    Auch wenn Island nicht gerade zu den Billigreiseländern gehört, kann ich es nur empfehlen.


    silja ist damit dran.

  • Der "Typ" in der Ecke ist Hemingway.

    Ich vermute, dass die Bar damit in Havanna ist. Ich war nie dort, leider. Die andere Bar ist dann wohl auch in Kuba.


    Nachtrag: Zu spät. Gratulation an Buchstabenfresser für den 1.Platz.

  • Genau, beide Bars sind in Havanna und Hemingway stimmt auch. Wir haben natürlich sowohl den Mojito in der einen als auch den Daiquiri in der anderen Bar probiert.

  • In welcher Stadt, in einem unserer Nachbarländer, ist das aufgenommen ? Und wo waren wir, als wir das Foto aufnahmen ?



    Es war ein wunderschöner Tag. Schöne Innenstadt, tolles Museum, interessante Einkaufsmöglichkeiten, freundliche Menschen, die uns verstanden, obwohl wir ihre "niedliche" Sprache (das ist nicht abwertend gemeint) kaum verstanden.


    Nur am Ende schluckte der Parkautomat für nicht einmal 4 h unseren 20 Euro-Schein. :(

  • Das ist in Amsterdam, gegenüber dem Bahnhof.


    kl. gr. frosch


    P.S.: Mist, jetzt blockiere ich schon zwei Threads. ;) Ich suche zügig nach Fotos für beide Threads. Versprochen.

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Okay, vielleicht fast zu einfach. ;)



    Ich frage jetzt nicht "In welchem Land ist das?" - Das sollte fast klar sein.

    Frage lautet:

    - Wie heißt dieses Massiv?

    - Auf welcher Insel liegt es?

    - Warum hat dieses Bild (dem Namen der Insel nach) eher Seltenheitswert?


    (Zumindest bei der letzten Frage ist googeln erlaubt, würde ich sagen. ;) )


    kl. gr. frosch

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Nach den Nummernschildern der Autos und den tollen Bergen ist es wohl Schottland. Da du nach einer Insel fragst, sind es wohl nicht die Highlands.

    Dann bin ich aber leider aus dem Spiel. ;(

    Dort muss ich auch einmal hin. Wird sofort in die Wunschliste aufgenommen.


    Fährt man dort mit dem Fahrrad hin und wenn ja, wie lange ist man denn dann unterwegs ?

  • Das erste ist schon einmal korrekt.

    Das zweite: geografisch gehört die Insel nicht zu den Highlands. Organisatorisch doch. - Also eigentlich auch richtig, da du es wahrscheinlich geografisch meintest.


    Mit dem dritten hast du auf jeden Fall recht. Du solltest das Land im Ruhestand mal in Ruhe angehen. Also: nicht in 2 Wochen, sondern in Ruhe.


    Das Foto ist bei meiner Radtour 2017 entstanden. Ich war aber schon einige Male mit dem Auto dort und bin dann auch um das Massiv herumgewandert.

    Ich war von Newcastle aus dreieinhalb Wochen unterwegs, bevor ich da war. Allerdings bin ich nicht auf direktem Wege hingefahren und ich war nach gut 2 Wochen schon einmal in der Nähe des Massivs - auf der anderen gegenüberliegenden Seite der Meeresenge. (So, dass waren jetzt aber auch genug versehentliche Tipps. :) )

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Tja, ich war zwar schon dreimal in Schottland, aber noch nie auf einer der Inseln. Da ja googlen scheinbar nicht erwünscht ist, bin ich hiermit 'raus (wie auch schon bei den Rätselbildern aus Island und Kuba, wobei ich letzteres richtig geraten hätte) :weissnicht:...

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Hm - darf man googeln? Ich habe es nicht mitbekommen. Wollte es nur explizit für die letzte Frage erlauben.

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Ich habe nicht gegoogelt, aber den Baedecker Reiseführer bemüht. Allerdings hat er kein ähnliches Bild.

    Da es in Schottland unglaublich viele Sensationen gibt, habe ich dann getippt: Es ist die Insel Skye.


    Ich zitiere: "Unbedingt ansehen sollte man sich den Quiraing, eine Ansammlung von seltsam geformten Basaltsteinen, mit Nadeln, Zinnen und Treppen".


    Und nun weiß ich auch, dass "Skye" bei den Wikingern "Skyo" (Wolkeninsel) und im Gälischen "Eilean Sgiathanach" (geflügelte Insel) und mit Zweitnamen "Eilean a Cheo" (Nebelinsel) heißt.

    Dann hattest du wohl einen nebelfreien Tag erwischt. Das Foto ist perfekt.


    Wenn "baedeckern" nicht gestattet ist, dann kann der Frosch ja gern noch ein anderes traumhaftes Bild zeigen.


    Auf jeden Fall muss ich einmal nach Skye. Ich habe dann gegoogelt und es gibt schöne Ferienhäuser (unsere Lieblingsunterkunft) schon ab 80 € je Tag. Google Maps sagt Auto-Anreisezeit 23 Stunden, inkl. Zug im Eurotunnel (ich bin bis jetzt 5 mal zu Tagesausflügen London mit der Fähre gefahren, dauert länger, ist aber auch billiger).

    Das wird so nichts. Da brauche ich eine Zwischenunterkunft.


    Übrigens: Mit dem eigenen Auto unfallfrei bei Linksverkehr in die Innenstadt von London (Parken an Elephant Castle Station) und wieder 'raus ist ein "Erlebnis", das unvergesslich ist. Wer etwas "masochistisch" veranlagt ist, sollte es einmal probieren. :sterne:

  • Mit dem eigenen Auto unfallfrei bei Linksverkehr in die Innenstadt von London (Parken an Elephant Castle Station) und wieder 'raus ist ein "Erlebnis", dass unvergesslich ist. Wer etwas "masochistisch" veranlagt ist, sollte es einmal probieren.

    Vor neun Jahren "probiert". War für meinen Lebensgefährten genauso wenig ein Problem wie im Rest von GB und in Irland. Für mich wäre das allerdings nix!


    Nach Schottland i. A. und nach Skye im Besonderen möchte ich auch mal (wieder; war zuletzt 2017 in Scotland). Wir würden aber wahrscheinlich wieder nach Edinburgh oder am liebsten nach Glasgow fliegen oder mit der Fähre von IJmuiden nach Newcastle fahren.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Skye - die "Insel im Nebel" ist wirklich eine Reise wert. Ich kam damals von Süden aus (nachdem ich vorher die Westküste von Ullapool aus bis Jura runtergefahren war). Also: ich kam vom Mallaig aus mit der Fähre nach Skye - und seit Mallaig fuhr ich im Regen und im Nebel. ich hatte damals noch 50 km bis zu meinem Lieblingscampingplatz in Sligachan vor mir. Dort angekommen, war es wie in Wacken: eine Schlammschlacht.

    Aber die nächsten 2 Tage mit dem Rad auf Skye waren das genaue Gegenteil: Sonne pur. Als ich oben im Norden bei Dunvegan Richtung Süden sah, hatte ich den Eindruck, als ob ich die Cuilins beinahe in Reichweite gehabt hätte. So deutlich waren sie damals zu sehen.


    Der Quiraing war übrigens eines meiner "primären Ziele". Wie oft hatte ich mir vorgestellt, die scharfe Kurve vom Quiraing hinab Richtung Küste mit dem Fahrrad zu fahren.


    Zur Anreise: ich würde immer die Fähre von Ijmuiden nach NewCastle nehmen. Für mich beginnt der Urlaub, wenn mein Auto (mein Fahrrad) im Bauch der Fähre abgestellt ist, ich meine Klamotten in die Außenkabine gebracht habe und schließlich mit einem Fosters in der Hand in der SkyeBar stehe und dem Schiff beim Ablegen zuschaue. *träum*


    Ferienhäuser: Ferienhäuser gibt es da viele. Ich habe den Eindruck, dass viele Einwohner aus dem Gürtel Glasgow/Edinburgh ein "Wochenendhaus" zum vermieten auf Skye haben.


    Kreisverkehr: mein erster Kreisverkehr mit dem Fahrrad war übrigens nördlich des Fähranlegers an der Küste. War das ein schönes Gefühl, da durchzufahren. ;)


    alpha: ich würde euch zwar gerne noch ein paar Bilder aus Schottland zeigen - aber: du hast die Frage richtig beantwortet.

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Ok, ich mache dann mal weiter. Es wird wieder einfach, denke ich.

    Das Foto ist ziemlich schlecht. Aber da waren so viele Menschen, die von allen Seiten drängelten und Blitzlicht war nicht erlaubt.



    Wo ist das aufgenommen ? Wichtig sind das Gebäude (die Bezeichnung "Gebäude" ist schon fast Blasphemie) und die Stadt.

Werbung