Beiträge von D371

    Mich ärgert auch, wieviel (mal wieder…) zu lange dauert, weil irgendein Zettel fehlt oder ein Kriterium nur zu 95% erfüllt wird… ich rechne fest mit Kräften, die pünktlich zu Ferienbeginn aufschlagen.

    Dazu auch passend das DAZ-Buch, das ich nun bekommen habe. Kapitel 1 „Das bin ich!“, Kapitel 2 „In der Schule“, Kapitel 3 „Ich fülle ein Formular aus“ 😝

    Ja, vielleicht nützlich. Trotzdem… 🙄

    Also uns wurde heute gesagt, dass egal wie es weitergeht, unsere ukrainischen Kinder auf jeden Fall zum Schuljahrsende ein Zeugnis brauchen.

    Es läuft sehr schleppend. Die Kinder glauben, bald (etwa zu den Sommerferien) wieder zuhause zu sein und scheinen wenig Sinn im Deutschlernen zu sehen… Sie machen permanent Selfies von sich und den Arbeitsblättern, wenn man sich umdreht 🤔

    Ich habe das so nirgendwo gefunden. Ich lese nur überall, dass man bis Tag 90 als geimpft gilt und habe keine Ausnahmen für Kinder gefunden. Und auch keine Booster-Angebote für Kinder u12. Habe dann hier gefragt, weil ich hoffe, etwas übersehen zu haben 🙈

    Kann mir jemand folgende Frage beantworten, ich habe nichts dazu ergooglen können:

    In nrw (weiß gar nicht, ob das überall so ist) kann sich eine infizierte Person nach 7 Tagen freitesten. Wenn dieser Test noch positiv ist, kann sie es dann am 8.&9. nochmal versuchen oder dauert die Quarantäne dann automatisch 10 Tage (nach denen ist man ja auch ohne Test wieder draußen). Es geht mir nicht um die Sinnhaftigkeit, sondern um die rechtliche Lage.

    Die meisten SuS, die „schlecht“ in Mathe sind, reden sich selbst ein, dass sie Mathe „nicht können“. Hatte genug Kids in der Oberstufe, die immer meinten „Mathe ist scheiße“, bis dann mal ein Thema kam, was sie wirklich interessiert hat.

    Mein Eindruck ist auch, dass das unter den Schülern aber auch unter den Eltern akzeptiert ist, wenn nicht sogar irgendwie positiv konnotiert. Ich bin selber keine Mathelehrerin, spreche aber als Klassenlehrerin am elternsprechtag manchmal mehr über Mathe als über meine eigenen Fächer und höre oft von Eltern sowas wie „ach Mathe, das liegt in der Familie, das konnte ich auch nie und das braucht er/sie auch nicht unbedingt .“ Gerade Mädchen sehe ich oft geradezu damit kokettieren, dass sie ja zu dumm dafür seien, oft auch gute Schülerinnen. Ich nehme andererseits auch wahr, dass es zB eher uncool ist, Englisch kaum zu können.

    Habt ihr dann nicht inzwischen die Einzelergebnisse von der Pool-Testung bekommen?

    Das wird in NRW leider nicht mehr gemacht… unsere Ministerin glaubt, dass bei einem positiven Pool ein Schnelltest am nächsten Tag sicher herausfinden kann, wer infiziert ist. Ich glaube das eher nicht… Der Kinderarzt auch nicht, der macht gleich einen PCR-Test.

    Ich lasse meine SuS auch schriftliche Selbsteinschätzungen schreiben; vor allem, weil ich vor einem Notengespräch wissen will, wenn Selbst- und Fremdeinschätzung völlig auseinandergehen; dann kann ich dieses Gespräch besser vorbereiten. Seit einigen Jahren sage ich explizit dazu, dass „ich störe nicht“ und „ich bin immer da“ keine Notenkriterien sind. Zu oft stand dort (bei SuS, die ansonsten nichts Positives über sich sagen konnten) „3- weil ich immer da bin und nicht störe“. 🤔


    Diskussionen um die 15 Punkte hatte ich meiner Erinnerung nach nur einmal bei einer Schülerin, die wirklich brillant war, der ich aber immer wieder sagen musste, dass es nicht geht, dass jeder ihrer Beiträge mehrere Minuten dauert, in denen der Kurs abdriftet…. Und dass auf den Punkt zu kommen auch eine Leistung ist.

    Danke für die Zusammenfassung, war mir nicht sicher, ob sie das echt gesagt hat(/glaubt?). Also wenn pcr positiv und Schnelltest negativ, hat Schnelltest recht 🤦🏻‍♀️

    Hier: Die Kinder sollen bei positivem Pooltest am nächsten Tag einen Bürgertest mitbringen. Nicht ganz klar wurde, ob ein fehlender Bürgertest zur Abweisung an der Schulpforte führt.

    🧐 und wann sollen sie den machen? Wenn bei uns die Ergebnisse eintrudeln, sind die Testzentren zu. Also am nächsten Tag doch erstmal Urlaub/kindkrank nehmen und mit dem Kind in die Schlange vorm Testzentrum stellen?

    Aber der Papiermüll ist extrem, weil die einzeln verpackt sind.

    und weil jede Packung eine Anleitung enthält, die auseinandergefaltet etwa so groß ist wie der Tisch. Extrem detailliert. Nachdem man das Stäbchen aus der Nase geholt hat, steht dort etwa: STOP! Stellen Sie sicher, dass Sie wirklich beide Nasenlöcher genutzt haben! 🤪

Werbung