Beiträge von Alterra

    Als es noch keine Impfungen gab, waren auch wir deutlich kontaktbeschränkter mit Oma und Opa. Meine gesamte Familie ist aber mittlerweile geboostert und im Umgang mit den Großeltern verhalten wir uns nun nahezu präpandemisch - wenn allerdings enger Kontakt zu nachweislich Infizierten bestand oder eben die Lütte in Quarantäne war, wird ein Treffen um 2 Wochen verschoben.

    Ich war ganz typisch beim Jahreswechsel etwas nachdenklich, habe 2021 Revue passieren lassen und frage mich bis heute, wie wir das letzte Jahr eigentlich geschafft haben (aber ja, nur mit Blessuren) mit Kind tatsächlich krank bzw eben nicht kitagtauglich und Kind 2x in Quarantäne.

    Schule mit ü 1000 Schülern und 100 Kollegen: Letzte Woche war es zu Beginn gespenstisch ruhig, seit Do zieht es deutlich an. 4 geimpfte Kollegen sind erkrankt, haben aber einen milden Verlauf, bei zwei weiteren stehen noch PCR-Ergebnisse aus. Von ca 10 Schülerinnen und Schülern weiß ich, dass sie bestätigt positiv sind (ca 1/2 geimpft) Wesentlich mehr befinden sich nun in Quarantäne.

    Wir haben auch noch einige ungeimpfte Kollegen, die hat es aber bislang noch nicht getroffen. Das ist natürlich Futter für deren Argumentation

    Wir schreiben aber auch selten länger als 45 min Prüfung, dafür auch im zweistündigen Grundlagenfach mehr als zwei Prüfungen pro Schuljahr (in der Regel habe ich 4 schriftliche Leistungsnachweise und eine Präsentation oder Hausaufgabenkontrolle, in jedem Fall muss ich 5 Einzelnoten haben). Es käme mir nie in den Sinn irgendwas einzuscannen, mich hat in 8 Jahren aber wahrhaftig auch noch keiner bescheissen wollen.

    Hey, ich habe eine Verständnisfrage: du arbeitest an einer Oberstufenschule, also bei uns so etwas wie Klassenstufe 11 (E-Phase) und 12+13 (Q-Phase), oder?

    Wenn du z.B. eine E-Phase in Chemie unterrichtest (was bei uns 2 Std/Schulwoche wären), schreiben alle SuS 4 Klausuren + P/HA-Kontrolle a 45min?

    Wenn du eine Q-Phase in Chemie im GK unterrichtest (was bei uns 3 Std/Schulwoche) ebenso?

    Hallo,

    ich hoffe für dich, dass es in Sachsen doch ähnlich wie in Hessen funktioniert:

    Wenn jemand beim Amtsarzt kein positives Gutachten für die Beamtenlaufbahn erhält, kann man z.B. das Ref auch als Angestellter machen. Falls es in Sachsen wirklich nicht möglich sein sollte, würde ich einen BL-Wechsel empfehlen

    Den Preis eurer unsolidarischen Entscheidung zahle jetzt unter anderem ich, neben vielen anderen Menschen, die gerade keine umfassende medizinische Versorgung mehr erhalten, deren Operationen als nicht direkt lebensnotwendig verschoben wurden, die vielleicht auch einfach nur ein paar Wochen länger auf einen Vorsorgetermin warten müssen, bei dem dann frühzeitig eine Krebserkrankung hätte entdeckt werden können.

    Ja, und das ist ein Punkt, der gerade wirklich wackelt und beängstigend ist. Ich habe es schon vor ein paar Wochen mal geschrieben, aber aktuell ist die Lage wirklich noch schlimmer geworden bei uns, was die medizinische Versorgung angeht. Bei meinem eigentlichen Hausarzt komme ich überhaupt nicht mehr durch, die letzten Male musste ich x Allgemeinmedizinerpraxen abtelefonieren, bis ich einen Termin bekommen habe. Auffallend häufig sind hier mittlerweile Aufzüge außer Betrieb, evtl muss das so gemacht werden wg. Infektionsgefahr etc. Wer gebrechlicher ist, muss sich für den Arztbesuch o.ä. nach oben irgendwie zu Fuß aufmachen. Und dann auch mal 30min im zugigen Treppenhaus stehen. Auch andere Sachen brechen ein. Mein Onkel benötigt einen Pflegedienst, wegen Personalmangels grenzt die Suche an eine aktuell fast aussichtslose Situation, da sein Pflegegrad noch gering ist und von den mobilen Diensten Prioritäten bei höheren Graden gesetzt werden.
    Für viele öffentliche Gänge benötigt man mittlerweile Onlineterminbuchungen (z.B. neuer Perso, Zulassungsstelle). Museen, Zoos etc. arbeiten ebenfalls damit und manche sogar ausschließlich, spontane Entscheidungen sind kaum noch möglich. Und ich bin eigentlich ein sehr spontaner Mensch. Das ist nicht tragisch, aber es nervt halt doch gewaltig.

Werbung