Beiträge von Alterra

    Aber ich höre ’raus, dass ihr brav fahrt und sich keine gegen eine solche Weisung wehrt. Oder?

    In Hessen gehört es zur Dienstpflicht auf Klassenfahrten zu fahren. Man wird auch nicht gefragt, ob man Klassenlehrer werden möchte, sondern es wird von der SL festgelegt. Wenn du KL bist, muss man auf Klassenfahrt.

    Aus persönlicher Schülersicht: Ich fand die Klassenfahrten zu meiner eigenen Schulzeit wirklich toll. Ich erinnere mich an nicht wirklich viel aus dem Unterricht, alle Klassenfahrten (und es waren insgesamt 3) jedoch habe ich noch gut in Erinnerung. Keine davon war eine reine Spaßveranstaltung, sondern hatte immer einen Schwerpunkt, der auch entsprechend vertieft wurde. Das Ziel wurde von der Schule vorgegeben, alle Mitschüler sind mitgefahren.


    Nun, aus persönlicher Lehrersicht:

    1) Fahrtenkonzept

    Ich war an Schulen, da war absolut klar: Klasse 7 fährt in exakt diese Jugendherberge X. Dann hält sich der Aufwand sehr in Grenzen, denn die Planung fällt kaum ins Gewicht und "lediglich" die übrige Orga muss vorher geleistet werden. Die Lehrer kennen die Gegebenheiten vor Ort etc.

    An meiner jetzigen Schule ist es jedoch so, dass zwar feststeht, dass in Klasse 11 eine Fahrt gemacht werden soll, aber kein Ort bzw Ziel vorgegeben wird. So kommt es jedes Mal zu unzähligen Diskussionen (im Fachunterricht des Klassenlehrers, denn solche Klassenlehrerstunden haben wir an der BS in Hessen nicht). Viele Ziele ergeben sich dann aus einem Mehrheitsvotum. Das stellt aber viele dann doch nicht zufrieden und dies lassen sie dann entweder auf der Klassenfahrt selbst spüren oder sogar auch, indem sie nicht bezahlen.

    2) Anzahl der begleitenden Lehrkräfte

    Auf Klassenfahrt wird bei uns exakt eine Lehrkraft pro Klasse genehmigt. Von einem freien Tag oder Schichtsystem mit Auszeiten für einzelne Lehrer kann ich auf Klassenfahrten nur träumen.

    3) Alter und Verhalten der Schüler

    Eine Klassenfahrt mit Grundschülern verläuft gänzlich anders als eine Fahrt mit der 11 Berufsfachschule. Bei den Kleinen ist vermutlich direkt nach dem Aufstehen großer Trubel, der Morgen mit älteren Schülern ist eher zäh. Dafür sind die Abende/Nächte mit den Großen vermutlich länger und wahrscheinlich auch "brisanter". Wir mussten z.B. schon Schüler nach Schlägereien ins KH bringen und einmal sogar von der Polizeistation abholen.

    4) Verwaltung

    Planung, Schriftverkehr, Zahlungseingangsüberwachung, Rückzahlung, Versicherung etc. obliegt bei uns der Klassenfahrt durchführenden Lehrkraft. Das kann in anderen BL unterschiedlich sein.

    5) Lebenssituation

    Nicht kleinzureden ist auch die Lebenssituation der Lehrer, ob Klassenfahrten mehr oder weniger belastend sind. Dabei geht es u.a. natürlich um das Vorhandensein von Familie. Wie ich bereits geschrieben habe, mein Mann muss sich für Klassenfahrten komplett Urlaub nehmen, damit unser Kind betreut werden kann. Ich will es aber nicht nur auf Kinder beschränken, sondern z.B. auch auf die Betreuung von weiteren zu pflegenden Angehörigen erweitern.

    Weil ich einen Mann habe, der gemeinsam mit mir wohnt und dann eben zu Hause ist, ist auch der Hund in dieser Zeit versorgt. Das ist bei einem Single eher nicht der Fall. Ja, natürlich gibt es Hundepensionen etc. Manchmal sind aber auch Tiere nicht so einfach zu entwurzeln.

    6) Typfrage

    Es gibt Menschen, die die Abwechslung gut finden und gerne auf Klassenfahrten fahren. Andere, wie der TS, sind eher gegenteilig veranlagt oder sind sogar verängstigt. Das ist auch absolut in Ordnung, ein besserer oder schlechterer Lehrer ist man weder durch das eine noch das andere.

    7) Gesundheitszustand

    Es gibt durchaus Menschen, die gesundheitliche Einschränkungen auf Klassenfahrten in Kauf nehmen müssen. Ich habe z.B. einen sehr empfindlichen Magen. Je nach Unterbringung kann es wirklich schwierig werden. Andere, und das müssen eben nicht nur ältere sein, haben Probleme mit dem Rücken und ganz ehrlich, nach einer bestimmten Klassenfahrt hatte ich die auch, obwohl ich damit sonst nichts zu tun habe. Und wo wir doch so ehrlich und offen sind: Schon vor der Geburt meines Kindes und erst recht jetzt danach ist die Vorstellung, während der Klassenfahrt meine Periode zu haben, tatsächlich beängstigend.


    Aus all den genannten Gründen finde ich es daher nicht richtig, einfach darauf zu verweisen, dass es zu unserem Job dazu gehöre. Zumal ich ebenso wie viele andere hier nicht sehe, wie eine Klassenfahrt mit Pausenzeiten, Arbeitsumfang etc. zu vereinen ist

    Für mich als Mutter eines Kleinkindes und Mannes mit Schichtdienst am Flughafen bedeuten Klassenfahrten und je nach Länge sogar Tagesausflüge, dass mein Mann sich Urlaub nehmen muss. Daher wären wir froh darüber, wenn es in Hessen nicht Dienstpflicht wäre auf Klassenfahrten zu fahren.

    Die durch Corona extrem gestiegene Zwangsflexibilität :-) Früher hat mich das Chaos zu Schuljahresbeginn richtig genervt, mittlerweile bringt mich kaum noch etwas aus der fassung.


    ich kann gerade wegen der katze nicht mehr groß schreiben, weil sie ungünstig am schreibtisch liegt. haben eure tierchen schon mal was kaputt gemacht ß

    Auch von mir gute Besserung! Ich hoffe sehr, dass es euch bald besser geht und ihr bald wieder alle fit seid!


    Ich stimme deinem Empfinden übrigens absolut zu; bei den Kleinen scheint eine Durchseuchung nahezu anvisiert. Ich finde das sehr traurig, denn auch wenn die Wahrscheinlichkeit einer schweren Erkrankung recht niedrig ist, kann ich die Ängste, Sorgen und Nöte der Eltern eines dann eben doch erkrankten Kindes nur in Ansätzen erahnen und würde Wut und Enttäuschung verstehen.

    Ich sehe deine Bundesland nicht und vermutlich weisst du 8nzwuschen auch schon deutlich mehr, aber in Hessen gehst du als geimpfte Person nicht mehr in Quarantäne.

    Hey, ja, aber ich verstehe es nicht so ganz. Können nicht auch Geimpfte Überträger sein?

    Es hängt sicher vom eigenen Verhältnis zum Thema Arbeit bzw. allgemein Zeitvertreib ab.

    Nicht nur, sondern noch von wahnsinnig viel mehr, u.a. der Familiensituation. Für 1000 Euro bliebe ich gerade gern bei meinem Kindergartenkind zu Hause und später in den ersten Grundschuljahren auch. Nicht, weil ich meine Arbeit nicht mag, sondern weil diese Zeit mit Kind nicht wiederkommen wird. Ich bin mir auch schon immer selbst genug und könnte mein Leben ohne Langeweile auch ohne Arbeit verbringen. Ich mache auch etwas Ehrenamtliches, wozu mir aktuell kaum Zeit bleibt.
    Evtl stehe ich gerade auch auf dem Schlauch, aber TZ Jobs würden dann ja (finanziell) gar keinen Sinn mehr machen, oder?

    Hallo, zunächst erstmal alles Gute für euch!


    Ich verstehe eure Situation noch nicht ganz. Deine Frau ist befristet bis z.B. 1.2 als Vertretungslehrerin angestellt und der voraussichtliche Entbindungstermin ist vorher oder nachher? Das Beschäftigungsverbot ist bis zum Ende der Schwangerschaft ausgestellt?

    Honig im Kopf


    An sich ist der Film ganz niedlich, wurde aber sehr gehypt, weil er ja ein ach so wichtiges Thema bedient. Dafür ist er mir aber viel zu oberflächlich und kann nicht in Ansätzen darstellen, wie sehr alle Betroffenen und vor allem die Angehörigen unter dieser Krankheit leiden.


    Befinden sich an/auf deinem Schreibtisch Büromaterialien/Stifte (Schere(n), TippEx, Korrekturstift(e), Lineal (e), Kleber etc.) nur 1x oder mehrfach?

    Ich meinte mit "pädagogischer Arbeit" aber "Unterstützung".

    Natürlich, das machen wir auch. Es gibt Sozialpädagogen, Vertrauenslehrer, Sprechstunden unterschiedlichster Bereiche etc. Ich persönlich finde auch uns BS-Lehrer in der Regel sehr "menschlich". Wenn mir jemand auch mit 18 Jahren noch sagt, seine Oma sei gestorben und habe deshalb keine Hausaufgaben machen können, gibt es von mir tröstende Worte. Wenn ich mitbekomme, dass es zu Hause total knallt, versuche ich mental zu unterstützen. Sind die FZ in den ersten Wochen bereits hoch, gibt es freundliche Gespräche, Nachrichten, Telefonate blablabla. Aber irgendwann ist auch mal Schluss, denn - wie platty es schon geschrieben hat- unsere Schüler stehen kurz vor der Arbeits- oder Studienwelt. Wie willst du durch ein Studium kommen, wenn du dich nicht selbst organisieren kannst (und dazu gehört u.a. auch die fristgerechte Abgabe von Entschuldigungen)? Welcher Chef macht ein unregelmäßiges Erscheinen am Arbeitsplatz mit? Das "Durchgreifen" ist also auch wirklich nicht böse gemeint, sondern bereitet nur auf das Leben im nächsten Jahr vor

    Ich bin derweil gewillt die harte Linie zu fahren, weil

    sie in dem Alter, in dem wir sie unterrichten, auch in der Lage sein müssten ihren Kram zusammenzuhalten. Gerade bei den Azubis argumentiere ich auch damit, dass sie ihrem Chef ja auch nicht 3 Wochen nach ihrem Nichterscheinen Bescheid geben.

    Mit der Info geht dann der Schüler zum Fachlehrer und fordert ihn auf die Klausur mit der Note 1 zu werten, weil der Fachlehrer ihm ja keinen Nachschreibtermin angeboten hat.

    1) Ist das in NRW so, dass das dann als 1 gewertet werten müsste? 2) Ich würde mir zukünftig ein Foto zum Zeitpunkt X machen und mit diesem dann im Falle einer solchen Dreistigkeit wedeln.

    Die Luft für umgeimpfte Kolleginnen und Kollegen wird dünner in BW - und ausbaden dürfen es wieder die Schulen als ganzes...
    Tägliche Testung unter Aufsicht...

    Was müssen die Schulen denn ausbaden? Bei uns wurde es so geregelt, dass alle Ungeimpften 20min vor Unterrichtsbeginn bei der SL eintrudeln und den Test gemeinsam machen. Das funktioniert gut und ist kaum Aufwand

    Dass ab einer gewissen Anzahl an Zusatzstunden Mehrarbeit anfängt, ja, das ist geregelt. Aber es wird eben unterschiedlich gehandhabt, ob Mehrarbeit anfällt, wenn du zwar Vertretungstunden hast, aber z.B. durch ein früheres Abi vor dem Schuljahresende die Kurse wegfallen.

    Hallo, ich bin zwar Beamter, kann dir aber aus meinem Einsatz an mehreren Schulen vor der Planstelle sagen, dass da jede Schule ihr eigenes Konzept fährt, wann eine Stunde angerechnet, verrechnet etc wird.

    plus: Beamte bekommen im Mutterschutz volle Bezüge vom Dienstherren, in Elternzeit musst du aber eben auch deine PKV selbst bezahlen (es gibt allerdings auch kleine Zuschüsse)


    Fun Fact: Ein Gesprächspartner (Arzt) war neulich total entgeisterst, als er erfuhr, dass auch Beamte Steuern zahlen müssen. Ein Leben lang (ü 50) ist er davon ausgegangen, dass Beamte davon befreit seien :autsch:

    Ja, nur eine Woche Herbstferien und dafür drei Wochen Ostern aus den von Eugenia genannten Gründen. Ich finde es nicht gut, weil der die ersten Klausurensätze dann auf dem Schreibtisch sind und die HF kaum Erholung bieten werden.

Werbung