Beiträge von Mimi_in_BaWue

    Mir erging es ganz ähnlich:


    Ich war um 19 Uhr einfach nicht mit meinem Schultag fertig. Es hat mich so unglaublich gestresst, abends zur verabredeten Zeit im Fitness zu sein.


    Ich hab den teuren Vertrag deswegen sein lassen. Mein Mann hat inzwischen toll abgenommen, ich nicht 🤪.


    Ich hab halt auch noch Pendlern von täglich 3h.


    Habe keine Lösung für das Fitness Studio Problem.

    Oder du ziehst um :teufel: Keine Sorge, ist nicht so ernst gemeint. Viele sind ja an ihren Wohnort gebunden. In meinem Durchgang gab es dennoch ein paar Leute, die mitm ÖPNV unterwegs waren und deswegen umgezogen sind.


    Ich habe ein Auto gebraucht, trotz Wohnort am Schulort. Um in 1,5h nach dem Schulunterricht ans Seminar zum Seminar-Unterricht zu kommen. und um rechtzeitig zu den verschiedenen Seminar-Standorten zu kommen. Und um überhaupt heim zu kommen spät abends nach dem Seminar, da wäre es mit Öffis nicht mehr gegangen. :teufel:




    9 Euro Ticket, her damit :) Ich hoffe, ich bekomme auf mein ÖPNV Jahresabo auch was erstattet (aber die Pläne waren auch dahingegend).

    Die PH Freiburg: https://www.ph-freiburg.de/stu…/lehramt-primarstufe.html


    hat es eigtl mit einem Klick schön erklärt.

    "

    Struktur

    Alle Studierenden absolvieren bildungswissenschaftliche Studieninhalte (Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie, Grundfragen der Bildung, Inklusion) und durch die Lehrenden der Hochschule begleitete schulpraktische Studien sowie die beiden Fächer Deutsch und Mathematik (eines der Fächer vertieft).

    Zudem studieren Sie ein weiteres Fach aus folgendem Angebot:

    • naturwissenschaftlich-technischer Sachunterricht mit Schwerpunkt in Alltagskultur und Gesundheit, Biologie, Chemie, Physik oder Technik
    • Sozialwissenschaftlicher Sachunterricht mit Schwerpunkt in Geographie, Geschichte, Politikwissenschaft oder Wirtschaftswissenschaft
    • Evangelische, Katholische oder Islamische Theologie/ Religionspädagogik
    • Fremdsprache Englisch oder Französisch
    • Musik
    • Kunst
    • Sport

    "


    Du wirst dich also bei Sachunterricht zwischen den ersten beiden Fächern eintscheiden müssen. Physik als Fach oder alleiniger Schwerpunkt oder Wiwi als Fach oder alleiniger Schwerpunkt gibt es nicht an der PH.


    Das müsste an allen Ba-Wü PHs sehr sehr ähnlich sein.

    In Ba-Wü wäre es so (Auskunft GEW letztes Jahr), dass du beim Ablehnen eines Stellenangebots aus dem Listenverfahren für dieses aktuelle Listenverfahren raus bist und auch nicht mehr am Härtefall- oder Schwerbehindertenverfahren teilnehmen dürftest - im aktuellen Jahr.
    Heißt, im nächsten Jahr dann wieder Chancen, neues Glück, alles von Anfang an.

    Aus diesem Grund bewirbt man sich schon eher "taktisch klug", sodass es nicht zu so was kommen muss.

    In Ba-Wü wird Grund-, Haupt- und Realschullehramt an einer pädagogischen Hochschule (PH) studiert. Die Uni-Grundschulgeschichten aus den anderen Bundesländern kann man hier nicht ranziehen.

    Für mich liest es sich in dem Artikel der Stuttgarter Nachrichten so, als wäre es auch ein Problem der Datenerhebung.


    "um die hohe Abbrecherquote beim Grundschullehramt und die Ursachenforschung ging. Beide Ministerien hätten seitdem geschlafen, kritisiert Born: „Weder Kultusministerin Eisenmann noch Wissenschaftsministerin Bauer gehen ernsthaft auf Ursachensuche.“

    Verlässliche Zahlen für die Abbruchquote gibt es bislang nicht. Laut Modellrechnungen des Kultusministeriums kommen 45 Prozent derer, die noch auf Grundschullehramt alter Prägung studiert haben, nie an den Schulen an. Der überwiegende Teil dieser Personen bricht demzufolge das Studium an den pädagogischen Hochschulen ab oder orientiert sich um. Der andere Teil beendet das Studium, absolviert aber kein Referendariat oder scheitert in diesem."


    Wenn eine Umoriertierung der Fächer schon als Abbruch gilt, man sich ohne angefangen zu haben wieder ausschreibt, weil man an der Wunsch-PH doch noch genommen wurde etc... dann kommen schnell vermeindlich hohe Abbruchquoten zu stande.

    Ein weiterer Punkt ist womöglich, dass mehr Grundschullehrämtlerinnen als in anderen Studiengängen schon Mütter sind und den Aufwand unterschätzen. An der PH in meiner Nähe sehe ich viel mehr Frauen mit Kleinkind oder Kinderfahrradanhänger, als ich an meiner Uni früher sah.


    Und das Ba-Wü Ref hat es einfach in sich. 10% (ich behaupte sogar bis zu 20%, wenn ich mich in meinen Jahrgängen und Schulen umsehe, aber das sind Gym Erfahrungen) Schwund kommt da nochmal hinzu.


    Ach und mir fällt ein: vielleicht sind die frühen Praktika ein Grund, dass sich viele Grundschullehrämtler noch früh und rechtzeitig umentscheiden. Bis wir Gym-ler in Ba-Wü ins Praxissemster kommen, ist ein Studiengangwechsel wirtschaftlich vll oft nicht mehr drin.

    Tolle neue Kategorien! Danke dafür!

    Den Vorschlag von Seph möchte ich unterstützen und schlage vor, neben Dienstrecht und Schulrecht noch Beihilferecht einzupflegen, da ja auch diesbezügliche Fragen immer mal wieder aufkommen.

    Und dem würde ich mich auch anschließen.

    Die Zuckersülze ist so halb gesundes Futter. Hauptsache Nassfutter bei KAtzen, die im Alter gern Nierenprobleme bekommen. Meine Freigänger werden fremdgefüttert und ich kann nix dagegen tun. Ich habs mittlerweile akzeptiert.



    Aber was ich noch loswerden wollte:


    3 Dörfer weiter, da gibts einen Edeka, so ähnlich wie in CDL ihn oben beschrieben hat. ABER dort hatte ich vor ca. 1 Monat den


    Einkauf des Grauens bei Edeka:

    Besagter Edeka wird schon länger umgebaut, so weit so gut. Es war etwas umständlich als Kunde, aber man konnte sich arrangieren. Aber vor 4 Wochen dann der Burner: Die hatten das Licht im Markt aus! Komplett aus! Und der Markt ist groß! UNd es wird dunkler und dunkler, mit jedem Meter, den man vom Eingang und den Fenstern weg geht!

    Heieiei! Nur noch beim Nonfood konnte ich wage erahnen, was für Produkte da vor mir im Regal liegen. Bei den Lebensmitteln musste man sich echt fast vorantasten! Bzw. Etiketten lesen, Inhaltsstoffe, Preis etc... alles nicht machbar. Andere Kunden hat man nur an deren lautem Fluchen wahrgenommen und konnte so verhindern, dass man mit ihnen zusammenstößt.

    Als ich festgestellt hab, dass es kein frisches Obst und Gemüse und auch keine Fleisch-/Fisch-/Käsetheke gibt (der Grund für meinen Einkauf war bestes teures Bio-Fleisch, wie ichs eben nur dort bekomme), hab ich auch nur noch geflucht.

    An diesem Tag haben die tatsächlich Kunden in ihrem Edeka empfangen, ohne dass es flächendeckend Strom gab!


    Ich war so voller Ärger. Ich hatte malwieder so Zeitdruck und musste dann erst noch in andere Läden gehen, nachdem ich mir das Knie an den Regalen angehauen hatte und auch noch mit dem Auto extra 3 Dörfer gefahren war wegen des Fleisches.


    Seitdem hab ich mir geschworen: nie wieder geh ich in diesen Edeka. Ich hab mich mega ver*rscht gefühlt. Außen stand auch kein Hinweis, dass es ein eingeschränktes Sortiment gibt.


    Veräppel doch bitte andere, Otto W. ! An solchen Umbautagen ist der Markt eben zu schließen.

    CDL das hört sich ja traumhaft an.


    Im Kaufland war natürlich jede Menge los, aber weil ich damit gerechnet hatte, hielt sich mein Blutdruck glaube ich in Grenzen. Sheba jedenfalls so teuer wie eh und je, dafür Kitekat im Angebot. Auch eine Zuckersülze, die Katz ganz gern frisst.

    Ja, zum Thema Kunststoffverpackungen: gäbe es eine bequeme und nicht allzu teure Alternative dazu, ich wäre die erste, die zugreift. In meinem Dorf gibts derlei als leider gar nicht, bzw. zum Wochenmarkt ist es für mich auch weit, umständlich, und zeitlich kaum machbar. Ich bin ja froh, wenn ich Zeit für mein Kaufland finde.


    Also ziehe ich heute wieder in mein Kaufland los :) ich hoffe, ich bin noch vor der großen Welle dran. wobei die Zeit heute morgen wi3der so verfliegt… hach. Muss denn immer alles durch getaktet sein?

    Hallo liebes Forum,


    meine Kollegen und ich sind uns nicht sicher:

    Ist ein (nicht notfallmäßiger) Zahnarzttermin ein Entschuldigungsgrund für eine verpasste Klassenarbeit? Der SuS hat im Vorfeld nichts zu mir über den Termin gesagt, obwohl ich ihn 3 Tage zuvor unterrichtet habe. Er fehlte dann einfach in der 5./6. Stunde zur Klassenarbeit und war davor noch im Unterricht.

    Der Schüler ist leider einer, dem man keinen Vertrauensvorschuss gibt.


    Mein Plan: Eltern kontaktieren und fragen, ob er tatsöchlich beim Zahnarzt war. Nichtsdestotrotz bleibt aber die Frage, ob ein Kontroll-Arzttermin ein Entschuldigungsgrund bei einer KA ist.
    Meiner Meinung nach ist er es nicht.


    Falls es von Belang ist: es handelt sich um ein Gymnasium in Ba-Wü, nicht Kursstufe.

    Und heut morgen beim Podcast hören über das Plastikproblem in der Akrtis hab ich mir vorgenommen, wenn ich denn in der Stadt wohne, schön beim Unverpacktladen einzukaufen.

    Auf dem Land gibts so Angebote (leider) gar nicht.

    Lebt ihr eigtl in so großen Städten, dass man bei euch Nahrungsmittel aus dem Supermarkt liefern lassen kann? Rewe hat seit der Pandemie große Probleme und hat seinen Service wohl wieder eingestellt. Ich ziehe bald in eine größere Stadt und hatte gehofft, dass ich nimmer einkaufen gehen muss. Aber nada. Rewe macht es wohl nicht mehr.


    Oder bestellt ihr im Markt und holt es dort ab, a la Click and Collect?

Werbung