Noch ein Spiel: Der-User-unter-mir-Thread

  • Ja, schon. Aber irgendwie hat es nie eine lange mit mir ausgehalten (ist vermutlich auch echt nicht einfach) und mittlerweile bin ich so eigenbrödlerisch geworden, dass ich Single bis ans Lebensende bleibe. Für Kinder ist es so langsam eh zu spät.


    DUUM steht auf True Crime Stories.

  • Ist doch total einfach: Das eine ist vermutlich Mamaseite, das andere Papaseite, weil es halt noch ein weiteres Geschwister aus einer früheren Beziehung gibt. So gesehen bin ich auch Älteste und Sandwichkind zugleich

    Das trifft es in etwa.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Würde ich, aber mein Balkon erlaubt mir nur sitzendes in der Sonne aalen, weil ansonsten alle freien Flecken mit Pflanzen vollstehen oder dem Hund als Liegefläche (klein zusammengerollt, halb unter meinem Stuhl liegend) zur Verfügung stehen.



    DUUM hat einen großen Balkon, wo auch ein Liegestuhl Platz hat (hätte).

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Jau, aber ich finde es völlig in Ordnung. Laufen, Radfahren etc. ist angenehmer als bei über 30 Grad und wer will aktuell schon mit der Familie ins Freibad.


    DUUM mag das aktuelle Wetter.

  • Ein paar Grad mehr dürften es schon sein (hier aktuell 18 Grad) und weniger Regen als in den letzten Tagen, aber alles in allem finde ich es auch angenehmer als große Hitze.


    DUUM ist ein Fan von heißen Temperaturen.

  • Ja, mehr oder weniger. Zumindest keine Auslandsreise oder mehrtägige im Inland.


    DUUM schläft gerne auf dem Bauch.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Nein, aber alle zwei Tage, da ich abendlicher Salatesser bin und den immer frisch haben muss (ich kann es nicht haben, wenn der nach Tagen bräunlich wird).

    DUUM gesteht uns seine lustigste Marotte :klatsch:

  • Bei mir müssen Gewürze im Gewürzregal immer in derselben Reihenfolge stehen :rotwerd:. Hab' auch noch einige andere Marotten, aber davon mag ich hier nicht berichten... Sind wir nicht alle in bißchen "Monk"?!?


    Wie sieht es mit (lustigen) Marotten beim UUM aus?

  • Pfff, sowas habe ich nicht. Schließlich sortiert ja wohl jeder Akademiker mit Selbstanspruch seine mehrere tausend Bücher umfassende Bibliothek nach Genres/Fachbereichen und innerhalb der Bereiche alphabetisch. Toooootaaaaaaaaaal unmarottisch! :sterne: (Mein anstehender Umzug wird mich mal wieder für Wochen beschäftigt halten mit Bücher sortieren, bis alles so steht, wie ich das brauche, um schnell zu finden, was ich suche. Habe bei meinem letzten Umzug mal überlegt, dass ich bei einem künftigen Umzug meine Bücher digital katalogisieren könnte, um noch schneller einen Überblick zu haben, was schon irgendwo steht. Davon nehme ich 11 Jahre später guten Gewissens Abstand, sonst werde ich noch nächstes Jahr mit Einziehen beschäftigt sein.)


    DUUM hat auch keine anerkannten Marotten.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Nee, alphabetisch nun doch nicht! Aber ich kriege 'ne Krise, wenn ich beim Kochen auch noch lange nach einem Gewürz suchen muss. So weiß ich jedenfalls, wo was steht und wo ich hingreifen muss.

  • Nee, alphabetisch nun doch nicht! Aber ich kriege 'ne Krise, wenn ich beim Kochen auch noch lange nach einem Gewürz suchen muss. So weiß ich jedenfalls, wo was steht und wo ich hingreifen muss.

    Das ist keine Marotte, vertraaaaaaueeeeee mirrrr (bitte im KAA-Stil zu lesen). :zahnluecke:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

Werbung