Realschule, Gesamtschule/Gymnasium oder Berufskolleg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Diese Meldung zeigen wir zusätzlich zur Meldung für registrierte User, da wir auch Gästen diese Information zukommen lassen wollen. Aufgrund der bald in Kraft tretenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben wir unsere Nutzungsbedingungen und unsere Datenschutzerklärung angepasst.
    Außerdem haben wir einige Anpassungen an der Software vorgenommen (bspw. die Gravatare deaktiviert und die Verschlüsselung erzwungen).
    Das Mindestalter für die Nutzung des Forums liegt jetzt bei 16 Jahren (sonst hätten wir von den Eltern noch Genehmigungen einholen müssen).
    Bitte lies dir die neuen Nutzungsbedingungen und die neue Datenschutzerklärung sorgfältig durch.
    Selbstverständlich hast du auch die Möglichkeit deine personenbezogenen Daten und deinen Account löschen zu lassen. Schreibe dazu bitte eine E-Mail von der in deinem Benutzerkonto hinterlegten E-Mail-Adresse an webmaster@lehrerforen.de

    • Realschule, Gesamtschule/Gymnasium oder Berufskolleg

      Ich stehe vor der Entscheidung was ich studieren möchte und Lehramt ist einer meiner Favoriten. Eine richtige Schulwunschsform habe ich nicht, ich könnte mir vorstellen an Gymnasien, Gesamt und Realschulen oder am Berufskolleg zu unterrichten. Mich würde primär ein Studium in NRW reizen, dort habe ich die Wahl Real,Haupt und Gesamtschule, Gesamt und Gymnasium oder Berufsschule zu unterrichten. Da ich weiß das Gymnasium nicht so gefragt würde das rausfallen aber da ich gehört habe mit Gymnasium kann ich auch an der Berufsschule unterrichten(und da wird ja gesucht) könnte ich doch das trotzdem machdn oder hab ich da irgendwelche Nachteile gegenüber jemanden der gleich Lehramt Berufsschule studiert? Mit welchen dieser 3 Studien bin ich am besten abgesichert? Würde gern später im Osten leben(Brandenburg zb) falls das dazu noch wichtig ist.
    • Die Frage ist doch primär, welche Fächer/Fachrichtungen dich interessieren, um dann schauen zu können, an welchenSchulfomen es diese Fächer gibt.
      Teacher - a person who helps you solve problems you'd never have without them.
    • Wenn du später in den Osten willst, warum studierst du dann nicht gleich dort?
      Es ist immer einfacher in dem Bundesland etwas zu bekommen, indem man auch studiert hat. Es gibt einfach weniger Diskussion bei der Anerkennung.

      Sonst stimme ich Waldemar zu, überlege dir erst mal, welche Fächer du toll findest, schaue dann an welcher Schulform es diese gibt und überlege dir dann, welche Schulform du nimmst.

      Hilfreiche wäre es auch, wenn du vor deiner Entscheidung an den verschiedenen Schulformen ein Praktikum machen könntest, dann bekommst du einen Einblick in die Unterschiede der Schularten.
    • Vorsicht beim Lehramt BK und Bundeslandwechsel. Hier ist häufig keine oder nur schlechte Kompatibilität gegeben. Mit meinem NRW BK Lehramt habe ich zB schon Probleme nach Hessen zu kommen, da dort bestimmte (berufliche) Fächerkombinationen gefordert sind.

      Kennst du Berufskollegs schon "von innen"?